Drei Tage von Westflandern: Clerc gewinnt erste Etappe – Kux Sechster

Aurélien Clerc aus der französischen Bouygues Telecom-Mannschaft hat die Auftaktetappe der „Drei Tage von Westflandern“ gewonnen.

Der 28-jährige Schweizer setzte sich nach 176 Kilometern von Kortrijk nach Bellegem im Massensprint vor dem Weißrussen Jauhen Hutarowitsch (Francaise des Jeux) und dem Niederländer Bobbie Traksel (P3transfer – Batavus) durch.

Auf Platz vier sprintete High Road-Profi Mark Cavendish. Bester Deutscher wurde Christian Kux aus dem Team Milram auf dem sechsten Platz.

Mit seinem ersten Saisonsieg übernahm Clerc auch die Führung in der Gesamtwertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.