Kwiatkowski schnappt Sagan Mailand-San-Remo-Sieg noch weg

Zieleinlauf bei der 108. Auflage von Mailand - San Remo - Quelle: Twitter / @milanosanremoEx-Weltmeister Michal Kwiatkowski (Team Sky) hat die 108. Auflage des italienischen Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo gewonnen.

Der 26 Jahre alte Pole konnte sich nach 291 Kilometern von Mailand nach San Remo auf der Via Roma im Foto-Finish gegen den amtierenden Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall durchsetzen. Auf Platz drei sprintete der Franzose Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors).

„Mailand – San Remo zu gewinnen ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich habe meinen besten Sprint gefahren, es ist einfach unglaublich“, sagte Kwiatkowski im Anschluss.

Sagan eröffnet Finale

Sagan hatte mit einer Attacke am Poggio rund sechs Kilometer vor dem Ziel das Finale des ersten Radsport-Monuments der Saison eröffnet. Nur Kwiatkowski und Alaphilippe konnten dem Antritt folgen – mit dem besseren Ende für den Polen.

Degenkolb wird Siebter

Der Norweger Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin), Sieger des Jahres 2014, sicherte sich im Sprint der Verfolger Rang vier vor dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors). Titelverteidiger Arnaud Démare (FDJ) aus Frankreich und Sieger von 2015, der Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo), belegten die Plätze sechs und sieben.

Foto: Twitter / @milanosanremo

Highlightvideo 108. Mailand – San Remo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*