„Chronisch verlaufende Minimal-Infektion“: Evans muss Rennpause einlegen

Cadel Evans muss vorerst eine Rennpause einlegen: Eine „chronisch verlaufende Minimal-Infektion“ vermuten die Ärzte des BMC Racing Teams beim Tour-Sieger 2011.

„Obwohl er mit ganzem Einsatz trainiert, zeigt Cadel Höhen und Tiefen in seinem Leistungsvermögen, was für ihn ungewöhnlich ist“, wird Teamarzt Max Testa in einer Mitteilung des US-Teams am Montag zitiert. Der 35-jährige Australier war nach der USA Pro Challenge in Colorado zu Untersuchungen nach Mailand gereist.

„Es ist für mich enttäuschend, aber ich möchte meinen Teamkollegen danken und jenen Menschen, die mir nahe sind – unter anderem meiner Familie-, dass sie mich in dieser frustrierenden Zeit unterstützen. Das Wichtigste ist es, gesund zu werden und dann zurückzukommen und mein Bestes zu geben“, kommentierte Evans die Ursache seiner Leistung der vergangenen Wochen.

Die Saison verlief für den Australier in Höhen und Tiefen. Im März gewann Evans das zweitägige Critérium International, wbeim Critérium du Dauphiné im Juni Rang fuhr er auf Platz drei und wurde beendete die Tour de France als Gesamtsiebter. Bei den Olympischen Spielen wurde Evans 80. im Strassenrennen. Im Zeitfahren trat er nicht mehr an.

Beim GP Cycliste de Montréal am 9. September könnte Evans bei optimalen Verlauf bereits wieder ins Renngeschehen zurückkehren.

Foto: Laurent Brun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .