Froome nach Dauphiné-Sieg Topfavorit auf Tour-Sieg

Neuer Mann in Gelb beim 65. Critérium du Dauphiné: Christopher Froome (Sky) - Foto: Laurent BrunChristopher Froome (Sky) hat in souveräner Manier das 65. Critérium du Dauphiné gewonnen und seine Ambitionen auf einen Sieg beid er Tour de France nachhaltig untermauert.

Der 28 Jahre alte Brite machte mit Platz zwei auf der abschließenden 8. Etappe seinen vierten Rundfahrt-Erfolg in diesem Jahr perfekt und geht als Topfavorit in die am 29. Juni auf Korsika beginnende 100. Tour de France.

Den letzten Tagesieg sicherte sich nach 155,5 Kilometern von Sisteron nach Risoul der Italiener Alessandro De Marchi (Cannondale) mit 24 Sekunden Vorsprung auf Froome und den drittplazierten US-Amerikaner Andrew Talansky (Garmin-Sharp) als Ausreißer.

„Natürlich ist es ein sehr positiver Test für die Tour de France. Ich weiß, dass ich alles tun werde, um auch dort zu gewinnen“, kommentierte der in Kenia geborene Froome seinen Erfolg. Mit 58 Sekunden konnte sich der Brite auf seinen australischen Teamkollegen Richie Porte durchsetzen und damit seinen Landsmann, Mannschaftskollegen und Noch-Tour-Sieger Bradley Wiggins ablösen.

In diesem Jahr gewann Froome bereits die Oman-Rundfahrt, das Critérium International sowie die Tour de Romandie.

Webseite des Rennens: www.letour.fr/indexCDD_fr.html

Foto: Laurent Brun / Lizenzbedingungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.