Nibali baut Vorsprung beim Giro nochmal aus

Hat die Gesamtführung beim Giro d'Italia weiter ausgebaut: Vincenzo Nibali (Astana) - Foto: Laurent BrunEinen Tag vor dem Ende hat Vincenzo Nibali (Astana) durch seinen zweiten Tagessieg seinen Vorsprung beim 96. Giro d’Italia noch einmal ausgebaut.

Der 28-jährige Italiener konnte sich nach 210 Kilometern von Silandro zu den Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) als Solosieger der 20. Etappe durchsetzen. Die drei Kolumbianer Fabio Duarte (Colombia/+0:17), Rigoberto Uran (Sky/+0:19) und Carlos Alberto Betancur (AG2R/+0:21) belegten auf dem 2.304 Meter hohem Dolomiten-Berg die Plätze zwei bis vier.

Nibali geht somit einem Vorsprung von 4:43 Minuten auf Uran auf die 197 Kilometer lange Schlussetappe von Riese Pio X nach Brescia. Der Kolumbianer tauschte mit dem Australier Cadel Evans (BMC Racing/+5:52) einen Tag vor Rundfahrtende die Plätze.

Foto: Laurent Brun / Lizenzbedingungen

Webseite 96. Giro d’Italia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.