Reis von der Gabel, erster Sieg im Sack

Jens Zemke (Specialized Lululemon)    Spätestens als mir beim Essen der Reis meines Hühnchens von der Gabel geweht wurde, wusste ich, dass es auch heute wieder richtig zur Sache gehen wird.

Mit der kräftigen Briese im Rücken, bewegte sich die Tachonadel auf den ersten 35 Kilometern selten unter 65 km/h und so flog das Feld schon kurz nach dem Start total auseinander. Meine Mädels waren nach der gestrigen Ansprache, als ich wirklich über ihr taktisches Verhalten sehr unglücklich war bestens aufgelegt.

Einzig Lisa Brennauer mussten wir vor der 2. Etappe mit einer Blasenentzündung im Hotel zurücklassen. Lisa hätte aber bestimmt liebend gerne das 5-Sterne-Zimmer gegen ihr Rad getauscht, um den heutigen Sieg von Trixi Worrack live mitzuerleben. Eine 10-köpfige Spitzengruppe machte sich im wahrsten Sinne des Wortes früh aus dem Staub. Nach 60 Kilometern hatte sich die Gruppe auf acht Fahrerinnen reduziert.

Mit Worrack, Ellen Van Dijk und Cloe Hosking hatten wir wieder drei Specialized-Lululemon-Mädels dabei. Ein kleines Feld von etwa 25 Fahrerinnen schaffte 15 Kilometer vor dem Ziel aber nochmal den Anschluss und die Karten wurden neu gemischt. Doch nach Platz zwei und drei vom Vortag, ließen sich meine Mädels diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen und so entschied Trixi die Etappe im Zweier-Sprint verdient vor Judith Arndt von GreenEdge für sich. Die Beiden schafften es, sich 12 Kilometer vor dem Ziel von der bis dato Führenden Kirsten Wild (AA Drink) abzusetzen und machten das Finale unter sich aus.

Judith führt jetzt mit hauchdünnem Vorsprung die Gesamtwertung an und könnte sich schon morgen als erste deutsche Siegerin der Ladies Tour of Qatar feiern lassen. Allerdings bin ich mir sicher, dass meine Mädels sich nicht kampflos ergeben werden und nochmal richtig Gas geben werden.

Viele Grüße

Euer Jens

P.S.: Hühnchen ohne Reis hat aber auch geschmeckt!

—————————————————————————–

Jens Zemke (45) ist seit Beginn der Saison 2012 als Sportlicher Leiter beim Frauen-Team Specialized Lululemon. Das Team trat die Nachfolge der aufgelösten US-Equipe HTC-Highroad an, bei der Zemke 2011 Sportlicher Leiter der Frauen und Männer war. Parallel dazu betreut der Wiesbadener zudem den südafrikanischen Continental-Rennstall MTN Qhubeka. Für radsportkompakt.de berichtet der viermalige deutsche Bergmeister von den Erlebnissen seines Teams am Persischen Golf.

Webseite Ladies Tour of Qatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.