Paris-Nizza: Carlström siegt in St. Etienne – Chavanel in Gelb

Kjell Carlström aus der italienischen Liquigas-Mannschaft hat die dritte Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza in Frankreich gewonnen.

Der 31-jährige Finne setzte sich auf dem 165,5 Kilometer langen Teilstück von Fleurie nach Saint-Étienne im Sprint zweier Ausreißer durch. Zweiter wurde der Franzose Franzosen Clement L’Hotellerie (Skil Shimano). Die beiden Profis hatten sich schon wenige Kilometer nach dem Start mit dem Australiner Bradley McGee (Team CSC) abgesetzt und hatten 157 Kilometer zu dritt bewältigt.

Carlström und L’Hotellerie konnten einen Vorsprung von 43 Sekunden ins Ziel retten. Dritter wurde im Sprint der Verfolger der Franzose Pierre Rolland (Credit Agricole) vor dem Italiener Davide Rebellin aus dem Team Gerolsteiner.

In der Gesamtwertung übernahm der Franzose Sylvain Chavanel (Cofidis) das Gelbe Trikot vom Norweger Thor Hushovd (Credit Agricole). Zweiter ist nun der Spanier Luis León Sánchez (Caisse d’Epargne), Dritter dessen Landsmann Gorka Verdugo (Euskaltel-Euskadi). Davide Rebellin belegt mit 14 Sekunden Rückstand Platz vier.

Resultat 3. Etappe:

1. Kjell Carlström (Fin) Liquigas 4.39.14 (35.56 km/h)
2. Clément L’Hottelerie (Fra) Skil-Shimano
3. Pierre Rolland (Fra) Crédit Agricole 43 Sekunden zurück
4. Davide Rebellin (Ita) Gerolsteiner
5. Roman Kreuziger (Cze) Liquigas
6. Rinaldo Nocentini (Ita) Ag2r-La Mondiale
7. Robert Gesink (Ned) Rabobank
8. Damiano Cunego (Ita) Lampre
9. Luis León Sánchez (Spa) Caisse d’Epargne
10. Gorka Verdugo (Spa) Euskaltel-Euskadi
11. Sylvain Chavanel (Fra) Cofidis
12. Igor Antón (Spa) Euskaltel-Euskadi
13. Yaroslav Popovych (Ukr) Silence-Lotto
14. Maxime Monfort (Bel) Cofidis
15. Christophe Moreau (Fra) Agritubel

Gesamtwertung nach der 3. Etappe:

1. Sylvain Chavanel (Fra) Cofidis
2. Luis León Sánchez (Spa) Caisse d’Epargne
3. Gorka Verdugo (Spa) Euskaltel-Euskadi
4. Davide Rebellin (Ita) Gerolsteiner
5. Juan Manuel Gárate (Spa) Quick.Step
6. Yaroslav Popovych (Ukr) Silence-Lotto
7. Rinaldo Nocentini (Ita) Ag2r-La Mondiale
8. Robert Gesink (Ned) Rabobank
9. Karsten Kroon (Ned) Team CSC
10. Alexander Efimkin (Rus) Quick.Step

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.