Positiv auf Wachstumshormon: Samuel Sanchez vor Vuelta-Start suspendiert

Ist nach einem positiven Dopingtest vorerst suspendiert: Samuel Sanchez (BMC) -Foto: © Tim De Waele/TDWsport.com / BMC Racing Team / Lizenzbedingungen: 2.0 Generic (CC BY-NC-ND 2.0)

Adios Vuelta: Der einstige Olympiasieger Samuel Sanchez (BMC) wird nach einem positiven Dopingtest nicht an der 72. Vuelta a España teilnehmen.

Wie Sanchez‘ BMC-Rennstall und Weltradsportverband UCI unisono mitteilten, wurde der 39 Jahre alte Spanier bei einer Trainingskontrolle am 9. August positiv auf das Wachstumshormon GHRP-2 getestet. Der Sieger des olympischen Straßenrennens von 2008 in Peking wurde von seinem Team umgehend suspendiert.

Sanchez: „Eine totale Überraschung“

„Die Anwälte haben mir gesagt, dass ich keine Erklärungen abgebe, weil sie erst auf das Ergebnis der B-Probe warten müssen. Das Testergebnis ist für mich eine totale Überraschung und ich konnte es gar nicht glauben“, sagte Sanchez der spanischen Nachrichtenagentur EFE.

Belgier Vliegen rückt nach

Sanchez, der bei der Vuelta bis dato insgesamt fünf Tageserfolge feiern konnte und die Tour de France 2010 auf dem zweiten Gesamtrang beendete, wird bei der am Samstag (19. August) im französischen Nimes beginnenden Spanien-Rundfahrt durch den 23-jährigen Belgier Loïc Vliegen ersetzt. Sollte die B-Probe das Ergebnis bestätigen, droht Sanchez eine zweijährige Sperre – was vermutlich das Ende seiner Laufbahn bedeuten würde.

Foto: © Tim De Waele (TDWsport.com) / BMC Racing Team / Lizenzbedingungen: 2.0 Generic (CC BY-NC-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*