Jubel in Madrid: Matteo feiert vierten Etappen-, Froome ersten Vuelta-Sieg

Erfolgreichster Etappenjäger der 72. Spanien-Rundfahrt: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Mit dem vierten Tagessieg von Matteo Trentin (Quick-Step Floors) und dem ersten Vuelta-Gesamtsieg von Christopher Froome (Sky) ist in Madrid die 72. Spanien-Rundfahrt zu Ende gegangen.

Der 28 Jahre alte Italiener Trentin konnte sich auf der 21. abschließenden Etappe über 117,6 Kilometer von Arroyomolinos in die spanische Hauptstadt Madrid im Massensprint souverän gegen den Franzosen Lorrenzo Manzin (FDJ) und den Dänen Søren Kragh Andersen (Sunweb) durchsetzen. » Weiterlesen

Mit dem „Sprint des Lebens“ zur Grand-Tour-Triologie: De Gendt macht es wie Trentin

Hat nun Etappensiege bei Giro, Tour und Vuelta in seiner Palmarès: Thomas De Gendt (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Mit dem Sprint des Lebens in die Geschichtsbücher: Thomas De Gendt hat auf der 19. seinem Team Lotto Soudal den vierten Tagessieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt beschert und zugleich Zugang zu erlesenen Radsport-Kreise erhalten.

Der 30 Jahre alte Belgier konnte sich nach 149,7 Kilometern von Caso nach Gijon im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe vor dem Kolumbianer Jarlinson Pantano (Trek-Segafredo) und dem Spanier Ivan Garcia (Bahrain-Merida). » Weiterlesen

Denifl siegt am Los Machucos, Nibali nähert sich schwächelndem Froome

Stefan Denifl vom irischen Zweitdivisionär Aqua Blue Sport hat auf der 17. Etappe für die erste faustdicke Überraschung bei der 72. Vuelta a España gesorgt.

Nach 180,5 Kilometern von Villadiego zur Bergankunft auf den Alto de los Machucos konnte sich der 29 Jahre alte Österreicher mit 28 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Alberto Contador (Trek-Segafredo) als Solist durchsetzen und den größten Erfolg seiner Laufbahn perfekt machen. » Weiterlesen

Triumph in Logroño: Froome auf Kurs Richtung Vuelta-Sieg, Kämna starker Achter

Weiter auf Kurs Richtung erstem Vuelta-Sieg: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Großer Schritt Richtung erstem Vuelta-Sieg: Tour-Sieger Christopher Froome (Sky) hat das Einzelzeifahren der 16. Etappe der 72. Spanien-Rundfahrt gewonnen und nähert sich seinem ersten Gesamtsieg.

Der 32 Jahre alte Brite absolvierte den 40,2 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs vom Circuito de Navarra nach Logroño in einer Zeit von exakt 47 Minuten und war damit 29 Sekunden schneller als der Niederländer Wilco Keldermann aus dem deutschen Sunweb-Rennstall. » Weiterlesen

Majka sorgt als Solist für ersten Vuelta-Etappensieg für Bora-hansgrohe

Solosieger der 14. Vuelta-Etappe 2017: Rafal Majka (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA-hansgrohe / Ralph Scherzer

Kapitän Rafal Majka hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall auf der 14. Etappe den ersten Tageserfolg bei der 72. Spanien-Rundfahrt beschert.

Nach 175 Kilometern von Écija zur Bergankunft Sierra de La Pandera konnte sich der 27 Jahre alte Pole mit einem Vorsprung von 27 Sekunden auf den Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) und vier weitere auf den Italiener Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) behaupten. » Weiterlesen

Kolumbianer Lopez stürmt mit kühlem Kopf zum Sieg auf dem Calar Alto

Mit kühlem Kopf zum Sieg: Miguel Angel Lopez hat auf der 11. Etappe für den zweiten Tageserfolg der kasachischen Astana-Mannschaft bei der 72. Vuelta a España gesorgt.

Nach 187,5 Kilometern von Lorca zur Bergankunft auf den 2120 Meter hohen Calar Alto konnte sich der 23-jährige Kolumbianer nach einem Angriff rund 1000 Meter vor dem Ziel als Solist durchsetzen. » Weiterlesen

Froome feiert ersten Tagessieg 2017 und baut Vuelta-Führung aus

Will nach vier Tour-Siegen nun endlich auch seinen ersten Gesamtsieg bei der Vuelta: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Erster Tagessieg der Saison perfekt: Christopher Froome (Sky) hat die 9. Etappe der 72. Vuelta a España gewonnen und seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut.

Der 32 Jahre alte Brite konnte sich nach 174 Kilometern von Orihuela hinauf zur Bergankunft nach Cumbre del Sol mit einem Vorsprung von vier Sekunden auf den Kolumbianer Esteban Chaves (Orica-Scott) und fünf auf den Kanadier Michael Woods (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Historischer Sieg: Trentin sprintet in Tarragona in die Geschichtsbücher

Historischer Sprint: Matteo Trentin hat auf der 4. Etappe seinem belgischen Team Quick-Step Floors den bereits zweiten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España beschert – und sich selber Zugang zu den Radsports-Geschichtsbücher verschafft.

Zwei Tage nach dem Sieg seines belgischen Teamkollegens Yves Lampaert konnte sich der 28 Jahre alte Italiener nach 198,2 Kilometern von Escaldes-Engordany nach Tarragona im Massensprint vor dem Spanier Juan Jose Lobato (LottoNL-Jumbo) und dem Belgier Tom Van Asbroeck (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Mit Bonussekunden in Rot: Froome mit Hamstertaktik zum ersten Vuelta-Sieg?

Will nach vier Tour-Siegen nun endlich auch seinen ersten Gesamtsieg bei der Vuelta: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Jede Sekunde ist kostbar: Dank einer Zeitgutschrift bei einem Zwischensprint und im Finale der 3. Etappe für seinen dritten Platz hat Sky-Kapitän Christopher Froome bereits früh das Rote Trikot der 72. Vuelta a España übernommen. Bereits einmal fehlten dem Tour-Sieger nur wenige Sekunden zum Vuelta-Sieg.

„Es ist schon eine Überraschung, aber auch das Resultat von harter Arbeit meiner Mannschaft. Ich habe die Vuelta schon einmal um 13 Sekunden verloren. Deshalb kämpfe ich hier um jede Sekunde“, erinnerte der 32 Jahre alte Brite im Anschluss an den Sieg des Italieners Vincenzo Nibali (Bahrain-Medria) in Andorra la Vella an das Jahr 2011. » Weiterlesen

Nibali siegt in Andorra la Vella, Froome übernimmt dank Zeitbonus Rot

Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) gewinnt die 3. Etappe der Spainen-Rundfahrt 2017 - Foto: © Team Bahrain-Merida/ @BettiniPhoto

Der „Hai von Messina“ jubelt im Zwergstaat: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat die 3. Etappe der 72. Vuelta a España gewonnen – das Rote Trikot des Gesamtführenden schnappte sich jedoch Christopher Froome (Sky).

Nach 157 Kilometern von Prades Conflent Canigo nach Andorra la Vella konnte sich der 32 Jahre alte Italiener Nibali, Vuelta-Sieger im Jahr 2010, im Sprint einer neun Fahrer großen Spitzengruppe gegen den Spanier David De la Cruz (Quick-Step Floors) und Tour-de-France-Sieger Froome durchsetzen. » Weiterlesen

Italiener Aru gewinnt erste Bergankunft, Froome übernimmt Gelb

Gewinner der ersten Bergankunft der 104. Tour de France: Fabio Aru (Astana) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Zurück zur sportlichen Normalität: Einen Tag nach dem Ausschluss von Weltmeister Peter Sagan hat Fabio Aru (Astana) die erste Bergankunft der 104. Tour de France gewonnen.

Der 27 Jahre alte italienische Straßenmeister konnte sich nach 160,5 Kilometern von Vittel zur Bergankunft zur La Planche des Belles Filles als Solist durchsetzen und damit ein erstes Ausrufezeichen im Kampf um die Plätze auf dem Gesamtpodium setzen. » Weiterlesen

Landa feiert Tagessieg, Quintana nimmt Dumoulin Rosa ab

Neuer Gesamtführender des 100. Giro d'Italia: Nairo Quintana (Movistar)

Nairo Quintana (Movistar) ist nach der 19. Etappe ins Rosa Trikot des Gesamtführenden des 100. Giro d’Italia geschlüpft.

Der 27 Jahre alte Kolumbianer erreichte nach 191 Kilometern von Innichen nach Piancavallo als 16. das Ziel und damit 1:09 Minuten vor dem bis dato führenden Niederländer Tom Dumoulin (Sunweb). » Weiterlesen

1 2 3