Tour-Ausschluss: Sagan, Bora-hansgrohe gegen UCI am 5. Dezember vor dem CAS

Nachspiel am Grünen Tisch: Exakt fünf Monate und einen Tag nach seiner umstrittenen Disqualifikation bei der 104. Tour de France wird der Fall „Peter Sagan“ am 5. Dezember vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS im schweizerischen Lausanne verhandelt.

Wie der CAS auf seiner Webseite mitteilte, werden sich an diesem Tag Sagan, dessen deutscher Bora-hansgrohe-Rennstall (Denk Pro Cycling GmbH) und der Radsport-Weltverband UCI als Gegner gegenüberstehen. » Weiterlesen

Vierter Österreicher: Großschartner komplettiert Bora-hansgrohe-Aufgebot

 Christian Pömer, Patrick Konrad, Felix Großschartner, Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger

Alle Mann an Bord: Mit der Verpflichtung des Österreichers Felix Großschartner hat der deutsche Bora-hansgrohe-Rennstall sein Aufgebot für die Saison 2018 komplettiert und die Personalplanungen abgeschlossen.

Die Verpflichtung des 23 Jahren Kletterspezialisten, der in den vergangen beiden Jahren beim polnischen Zweitdivisionär CCC Sprandi Polkowice unter Vertrag stand, gab das Team aus dem oberbayerischen Raubling drei Tage nach dem dritten WM-Sieg von Kapitän Peter Sagan bekannt. » Weiterlesen

Sagan ohne Strategie und mit „Glück des Tüchtigen“ bei WM-Lotterie in Bergen

Hat das Regenbogentrikot erneut verteidigt: Dreifach-Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photograph

Mit Glück und Verstand zum Hattrick: Sein dritter WM-Titel in Folge war für den alten und neuen Straßen-Weltmeister Peter Sagan keine Selbstverständlichkeit – und deswegen auch von besonderer Wertigkeit.

„Es ist ein besonderer Sieg für mich. Es gibt viele Rennen im Jahr, aber dieses ist speziell. Du brauchst Glück, es ist wie eine Lotterie“, sagte der 27-jährige Slowake, der im Vorfeld der Titelkämpfe im norwegischgen Bergen noch über Halsschmerzen und Fieber geklagt hatte, nach seinem dritten Erfolg nach Richmond (2015) und Doha (2016) . » Weiterlesen

Tour de France: Sagan und Majka führen vorläufiges Bora-hansgrohe-Aufgebot an

Bora-hansgrohe-Kapitäne für die 104. Tour de France: Peter Sagan (li.) und Rafal Majka

Mit ambitionierten Zielen nach Düsseldorf: Der deutsche Bora-hansgrohe-Rennstall hat einen Monat vor dem Startschuss in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt sein vorläufiges Aufgebot für die 104. Tour de France (1. bis 23. Juli) bekanntgegeben.

Angeführt wird das Team aus dem oberbayerischen Raubling vom slowakischen Weltmeister Peter Sagan und dem Polen Rafal Majka. » Weiterlesen

Nur Ewan beim Saisonstart schneller als Bora-Duo Sammett und Sagan

Weltmeister Peter Sagan (rechts) im Trikot seines neuen Teams Bora-hansgroheStarker Saisonauftakt als WorldTour-Team: Das deutsche Team Bora-hansgrohe hat beim Criterium der Tour Down Under einen Sieg nur knapp verpasst.

Hinter Lokalmatador Lokalmatador Caleb Ewan (Orica-Scott) sprinteten der Ire Sam Bennett und Weltmeister Peter Sagan nach 50,6 Kilometer auf dem Rundkurs in Adelaide auf die Plätze zwei und drei. » Weiterlesen

Perfekt: Weltmeister Peter Sagan wechselt zu Bora-hansgrohe

Peter Sagan bei Paris-Roubaix 2016Der Transfercoup ist perfekt: Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff) wechselt zu neuen Saison zum deutschen Team Bora-Argon18, das ab 2017 unter dem Namen Bora-hansgrohe firmiert.

Den bereits seit Wochen in Fachkreisen spekulierten Wechsel des 26 Jahre alten Slowaken gab der momentan noch mit einer ProContinental-Lizenz fahrende Rennstall am frühen Morgen des 1. August bekannt. » Weiterlesen

Neues Trikot präsentiert: Team Bora-Argon18 zeigt Flagge

Andreas SchillingerKünftig mit Flagge unterwegs: Wie viele andere Teams hat auch der deutsche Zweitdivisionär Bora-Argon18 kurz vor Jahresende sein neu gestaltetes Trikot für die Saison 2016 vorgestellt.

Die neuen Jerseys des Rennstalls aus der oberbayerischen Raubling ziert dabei neuerdings auch eine schwarz-rot-goldene Flagge unterhalb des Logos von Hauptsponsor BORA. » Weiterlesen

Routinierte Helfer für Bennett und Nerz: Bora-Argon18 benennt Tour-Aufgebot

Das Team Bora-Argon18 bei einer TrainingsfahrtMit der Doppelspitze Sam Bennett und Dominik Nerz – und insgesamt vier deutschen Fahrern – nimmt der deutsche Zweitdivisionär Bora-Argon18 die 102. Tour de France (4. bis 26. Juli) in Angriff.

Während der 24 Jahre alte Ire Bennett bei seinem Tour-Debüt bei Sprintankünften vorne mitmischen soll, ist der ein Jahr ältere gebürtige Wangener Nerz bei seiner zweiten Frankreich-Rundfahrt der Mann für die Gesamtwertung. » Weiterlesen

„Wollen auch im nächsten Jahr zu Tour“: Bora-Argon 18 hat Tour-Direktor Prudhomme zu Gast

Pressekonferenz Team Bora - Argon 18Mit dem klar formulierten Ziel Tour-Teilnahme und einem hochdekorierten Ehrengast hat sich das Team Bora-Argon 18 (bis dato Team NetApp-Endura) der Öffentlichkeit präsentiert.

„Wir wollen auch im nächsten Jahr zur Tour de France. Wir bemühen uns intensiv um eine Wildcard und mit diesem Anspruch gehen wir ganz offen um“, sagte Team-Manager bei einem Medientreff im Bora-Firmenräumen am Dienstag in Raubling bei Rosenheim, dem als Ehrengast auch Tour-Direktor Christian Prudhomme beiwohnte. » Weiterlesen

Neuer Hauptsponsor vorgestellt: Aus Team NetApp-Endura wird Team Bora

Training Team NetApp Endura  2014Mit neuem Anstrich Richtung WorldTour: Das auf Kochsysteme spezialisierte Unternehmen Bora wird ab der Saison 2015 neuer Hauptsponsor und Namensgeber des deutschen NetApp-Endura-Rennstalls.

„Mit Bora haben wir ein Unternehmen als Namensgeber gewonnen, das inhabergeführt ist, gesund wächst, wirtschaftlich sehr gut aufgestellt ist und mit seinen Innovationen den Wettbewerb mit den Großen nicht scheut“, sagte Team-Manager Ralph Denk am ersten Ruhetag der Tour de France bei der Vorstellung des neuen Geldgebers am Dienstag in Besançon. » Weiterlesen

Team NetApp-Endura fährt ab 2015 mit neuem deutschen Sponsor

Training Team NetApp Endura  2014Signalwirkung für den deutschen Radsport? Das momentan noch unter dem Namen firmierendende Team NetApp-Endura wird ab der Saison 2015 einen Namensgeber aus Deutschland bekommen.

Wie Team-Manager Ralph Denk am Donnerstag in einer Pressemeldung bekanntgab, wird der Name des Unternehmens am ersten Ruhetag (15. Juli) der Tour de France in Besançon vorgestellt. Das Sponsoring wurde auf fünf Jahre angelegt. » Weiterlesen

1 2