Geheimtipp Ackermann sprintet in Einhausen ins Meistertrikot

Pascal Ackermann (3.v.li.) feiert in Einhausen den Meistertiel mit seinen Bora-hansgrohe-Teamkollegen - Foto: Christoph Sicars

Geheimtipp Pascal Ackermann hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall bei der Straßenrad-DM in Einhausen den dritten deutschen Meistertitel der Team-Geschichte nach 2015 und 2017 beschert.

Nach 228 Kilometern auf dem 19 mal zu durchfahrenden Rundkurs (12 km) konnte sich der 24 Jahre alte Pfälzer im Massensprint gegen John Degenkolb (Trek-Segafredo) und Max Walscheid (Sunweb) durchsetzen. » Weiterlesen

DM-Mitfavorit Pascal Ackermann: „So gefragt war ich noch nie“

Hat in Einhausen das Meistertrikot im Visier: Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA-hansgrohe / VeloImages

Mit Etappenerfolgen bei der Tour de Romandie und beim Criterium du Dauphiné sprintete Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) schon in seinem zweiten Profijahr in die Weltklasse – und in den Favoritenkreis auf den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft in Einhausen.

Im radsportkompakt.de-Interview verrät der 24-jährige Pfälzer, wie er mit Favoritenrolle umgeht, wie er selber seine Chance sieht und wieso er nicht bei der Tour de France dabei ist. » Weiterlesen

Marcus Burghardt: „20 Mal Paris-Roubaix – das wäre doch mal was“

Marcus Burghardt vor dem Start der Tour de France 2017 in Düsseldorf - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Marcus Burghardt aus dem Bora-hansgrohe-Rennstall geht am Sonntag bei den Deutschen Straßenmeisterschaften 2018 in Einhausen als Titelverteidiger ins Rennen. Trotz eines Sprinterkures schreibt er eine Titelverteidigung nicht vollends ab.

Im Interview mit radsportkompakt.de spricht der in Bayern lebende 34-Jährige Zschopauer über sein Jahr im Meistertrikot, seiner zehnten Teilnahme bei der Tour de France und wieso er lange noch nicht ans Aufhören denkt. » Weiterlesen

Greipel sprintet als Ausreißer bei „Vier Tagen von Dünkirchen“ erneut zum Sieg

Brachte ein gebrochenes Schlüsselbein von Mailand-Sanremo mit nach Hause: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

In Nordfrankreich weiter in der Erfolgsspur: André Greipel (Lotto Soudal) hat auf der 5. Etappe der „Vier Tagen von Dünkirchen“ seinen zweiten Tagessieg einfahren können.

Nach 178 Kilometern von Wormhout nach Cassel konnte sich der 35 Jahre alte Rostocker als Ausreißer mit sechs Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Dimitri Claeys (Cofidis) und den Niederländer Oscar Riesebeek (Roompot – Nederlandse Loterij) behaupten. » Weiterlesen

Viviani sprintet in Tel Aviv zum Giro-Etappensieg – Dennis übernimmt Rosa

Elia Viviani (Quick-Step Floors) sprintet in Tel Aviv zu seinem zweiten Giro-Etappensieg - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images / Tim de Waele

Seiner Favoritenrolle gerecht geworden: Gleich auf der 2. Etappe hat Elia Viviani (Quick-Step Floors) auf israelischem Boden für den ersten italienischen Tagessieg beim 101. Giro d’Italia gesorgt.

Nach 167 Kilometern von Haifa nach Tel Aviv konnte sich der 29 Jahre alte Viviani im Massensprint gegen seinen Landsmann Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und den Iren Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall behaupten. » Weiterlesen

Sagan gewinnt Lotterie und sprintet zum dritten Sieg bei Gent-Wevelgem

Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) jubelt über seinen insgesamt dritten Sieg bei Gent-Wevelgem - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Lotterie gewonnen: Weltmeister Peter Sagan hat bei der 70. Auflage von Gent-Wevelgem seinem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall den ersten Klassikersieg der Saison 2018 beschert.

Nach 251 Kilometen von Deinze nach Wevelgem konnte sich der 28 Jahre alte Slowake im Sprint einer rund 20-köpfigen Spitzengruppe souverän vor dem Italiener Elia Viviani (Quick-Step Floors) und dem französischen Meister Arnaud Démare (Groupama-FDJ) behaupten und seinen dritten Erfolg nach 2013 und 2016 perfekt machen. » Weiterlesen

109. Mailand-Sanremo: Degenkolb muss passen, Kittel und „Video-Schiedsrichter“ debütieren – Sagan Topfavorit

Mit seinem Angriff am Poggio leitete Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) das Finale von Mailand-Sanremo 2017 ein - Foto: © BORA - hansgrohe / Stiehl Photography

Ohne die beiden Mitfavoriten John Degenkolb (Trek-Segafredo) und Fernando Gaviria (QuickStep-Floors), dafür mit „Primavera“-Debütant Marcel Kittel (Kuatsha-Alpecin) und dem neu eingeführten „Video-Schiedsrichter“ wartet am Samstag die 109. Austragung von Mailand-Sanremo auf.

So musste Degenkolb, Sieger im Jahre 2015, seinen Start beim traditionsreichen italienischen Frühjahrsklassiker aufgrund einer Nasennebenhöhlenentzündung absagen. » Weiterlesen

Deutschland Tour 2018: 743 Kilometer für Sprinter und Klassikerspezialisten

Johannes Fröhlinger (Sunweb), André Greipel ( Lotto Soudal), Rick Zabel (Katusha-Alpecin). Marcel Sieberg (Lotto Soudal) und Max Walscheid (Sunweb/v.li.n.re.) präsentieren die Strecke der Deutschland Tour 2018 - Foto: Weitsprung / Isaak Papadopoulus

Rückkehr auf Klassiker-Terrain: Die Wiederauflage der in Frankfurt am Main vorgestellten Deutschland Tour (23. bis 26. August) wird vor allem die deutschen Sprinter und Klassikerspezialisten freuen.

Über 743 Kilometer von Koblenz nach Stuttgart im Südwesten Deutschlands führt die viertägige Rundfahrt, die zuletzt im Jahr 2008 ausgetragen wurde. Weitere Etappenorte sind Trier, Bonn, Merzig und das südhessische Lorsch. » Weiterlesen

Deutscher Dreifach-Triumph in Abu Dhabi: Bauhaus vor Kittel und Ackermann

Phil Bauhaus (Sunweb/Mitte) drückt seine Rennmaschine als Erster über den Zielstrich, Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe/li.) wird Dritter - © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Schwarz-rot-goldener Tag am Persischen Golf: Nach Foto-Finish-Entscheid hat Phil Bauhaus (Sunweb) die 3. Etappe der 4. Abu Dhabi Tour gewonnen und einen erfolgreichen Tag der deutschen Sprinter gekrönt.

Der 23 Jahre Bocholter konnte sich nach 133 Kilometern von den Nation Towers zur Big Flag erst nach Auswertung der Zielfotos vor dem Arnstädter Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) durchsetzen. » Weiterlesen

Ackermann sprintet in Abu Dhabi knapp am ersten Profisieg vorbei

Elia Viviani (Quick-Step Floors/re.) bejubelt seinen Etappensieg, Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe/li.) wird Dritter - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Pascal Ackermann aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 2. Etappe der 4. Abu Dhabi Tour am Persischen Golf seinen ersten Profisieg nur knapp verpasst.

Der 24 Jahre alte Pfälzer musste sich nach 154 Kilometern von Yas Mall nach Yas Beach lediglich dem italienischen Tagessieger Elia Viviani (Quick-Step Floors) und dem Niederländer Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo). » Weiterlesen

Viviani setzt Quick-Step-Erfolgsserie bei der Dubai Tour fort

Elia Viviani (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Tageserfolg und gleichzeitigen Gesamtsieg der 5. Dubai Tour - Foto: © Tim De Waele / Getty Images

Neuzugang Elia Viviani hat mit seinem zweiten Etappensieg seinem belgischen Team Quick-Step Floors den vierten Gesamtsieg in Serie der Dubai Tour am Persischen Golf beschert.

Der 29 Jahre alte Italiener konnte das 129 Kilometer lange abschließende fünfte Teilstück im Sprint vor dem Österreicher Marco Haller (Katusha-Alpecin) und dem Briten Adam Blythe (Aqua Blue Sport) für sich entscheiden und damit den Gesamtsieg perfekt machen. » Weiterlesen

Tour Down Under: Porte und Impey jubeln auf dem Willunga Hill

Richie Porte lässt sich für seinen Etappensieg auf dem Willunga Hill feiern - Foto: © Santos Tour Down Under / Regallo

Lokalmatador Richie Porte (BMC) hat die 5. Etappe und damit vorletzte der 20. Tour Down Under gewonnen – der Südafrikaner Daryl Impey (Mitchelton-Scott) übernahm das ockerfarbene Trikot des Gesamtführenden.

Porte konnte sich nach 151,5 Kilometern von McLaren Vale zur Bergankunft auf Willunga Hill mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf Impey durchsetzen und seinen ersten Saisonerfolg einfahren. » Weiterlesen

1 2 3 4 15