Kittel sprintet zur Titelverteidigung bei Dubai Tour

Zum zweiten Mal Gesamtsieger der Dubai Tour: Marcel Kittel.

Mit seinem dritten Etappensieg der diesjährigen Austragung ist Marcel Kittel (Quick-Step Floors) zur Titelverteidigung bei der Dubai Tour am Persischen Golf gesprintet.

Der 28 Jahre alte Arnstädter konnte sich auf dem finalen vierten Teilstück nach 124 Kilometern in der Hauptstadt Dubai im Massensprint gegen die beiden Italiener Elia Viviani (Sky) und Riccardo Minali (Astana) durchsetzen. » Weiterlesen

Saisoneinstand nach Maß für Greipel bei Mallorca-Challenge

André Greipel Perfekter Saisoneinstand: André Greipel (Lotto Soudal) hat den Auftakt der Marllorca Challenge 2017 gewonnen.

Der Deutsche Meister konnte sich nach 161,3 Kilometern von Porreres nach Campos im Massensprint souverän vor dem Belgier Jonas Van Genechten (Cofidis) und dem Briten Daniel Mclay (Fortuneo-Vital Concept) durchsetzen. » Weiterlesen

Nur Ewan beim Saisonstart schneller als Bora-Duo Sammett und Sagan

Weltmeister Peter Sagan (rechts) im Trikot seines neuen Teams Bora-hansgroheStarker Saisonauftakt als WorldTour-Team: Das deutsche Team Bora-hansgrohe hat beim Criterium der Tour Down Under einen Sieg nur knapp verpasst.

Hinter Lokalmatador Lokalmatador Caleb Ewan (Orica-Scott) sprinteten der Ire Sam Bennett und Weltmeister Peter Sagan nach 50,6 Kilometer auf dem Rundkurs in Adelaide auf die Plätze zwei und drei. » Weiterlesen

Degenkolb: „War Zeit Giant-Alpecin zu verlassen“

John Degenkolb beim Sparkassen-Cup 2016Noch vor seinem ersten Renneinsatz für seinen neuen Arbeitgeber Trek-Segafredo hat John Degenkolb Kritik am Team Giant-Alpecin geäußert.

„Ich hatte zu wenig Einfluss auf Dinge, die mich als Fahrer betrafen. Die Mannschaftskollegen haben gut für mich gearbeitet, aber mir hat nicht gefallen, wie das Management das Team geleitet hat“, sagte der 27 Jahre alte Gerarer gegenüber cyclingnews.com und bekannte: „Für mich war es an der Zeit, Giant-Alpecin zu verlassen.“ » Weiterlesen

Olympia 2016: Van Avermaert hold Gold an der Copacabana

Greg Van Avermaert Gelb in Frankreich, Gold in Rio: Greg Van Avermaert hat das Olympische Straßenrennen der Männer in Rio de Janeiro gewonnen.

Der 31-jährige Belgier, bei der diesjährigen Tour de France Etappensieger und Träger des Gelben Trikots, konnte sich nach 241,5 Kilometern mit Start und Ziel an der Copacabana im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe gegen den Dänen Jakob Fuglsang und den Polen Rafal Majka behaupten. » Weiterlesen

Drama mit Happy End für Froome am Mont Ventoux

Christoper FroomeMit einem Drame einer bis dato noch nie dagewesenen Art ist die 12. Etappe der 103. Tour de France am französischen Nationalfeiertag zu Ende gegangen.

Rundfahrt-Leader und Titelverteidiger Christopher Froome (Sky) wurde in den dichten Menschenmassen auf dem Mont Ventoux von einem vor ihm stoppenden Begleitmotorrad und daraus resultierenden Sturz des Australiers Richie Porte (BMC) im verkürzten Schlussanstiegs zu Fall gebracht. » Weiterlesen

Wieder Fotofinish: Marcel Kittel triumphiert in Limoges

Marcel Kittel sprintet in Limoges zum Etappensieg / © Tim De Waele

Fotofinish mit Happy End: Marcel Kittel (Etixx – Quick-Step) hat auf der 4. Etappe für den ersten deutschen Tageserfolg bei der 103. Tour de France gesorgt.

Der 28-jährige Arnstädter konnte sich nach 237,5 Kilometern von Saumurs nach  in einem packenden Sprint gegen den Franzosen Bryan Coquard (Direct Energie) durchsetzen. » Weiterlesen

Cavendish siegt in Angers im Fotofinish vor Greipel

André Greipel Nur um einen Wimpernschlag hat André Greipel (Lotto Soudal) den ersten deutschen Etappensieg bei der 103. Tour de France verpasst.

Nach 223,5 Kilometer lange Etappe von Granville nach Angers musste sich der 33 Jahre alte Rostocker im Fotofinish dem britischen Auftaktsieger Mark Cavendish (Dimension Data) geschlagen geben. » Weiterlesen

Verschnaufen für das Regenbogentrikot: Kittel beendet Giro d’Italia

Marcel Kittel nach der vierten Etappe beim 99. Giro d'Italia

Basta cosi: Der zweimalige Etappensieger Marcel Kittel (Etixx – Quick-Step) hat den 99. Giro d’Italia nach der achten Etappe vorzeitig beendet.

„Mit Blick auf die noch lange Saison habe ich gemeinsam mit dem Team entschieden, den Giro zu verlassen“, erklärte der 28 Jahre alte Arnstädter auf seiner Webseite. Zum Einzelzeitfahren am Sonntag der 9. Etappe in Chianti wird der Sprinter damit nicht mehr antreten. » Weiterlesen

Zweiter Etappensieg: Greipel schlägt Nizzolo und Modolo

André Greipel auf der 2. Etappe beim 99. Giro d'ItaliaTrotz nicht optimaler Ausgangsposition ist André Greipel (Lotto Soudal) auf der 7. Etappe zu seinem zweiten Tagessieg beim 99. Giro d’Italia gesprintet.

Nach 211 Kilometern von Sulmona nach Foligno konnte sich der 33 Jahre alte Rostocker gegen die beiden Italiener Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) und Sacha Modolo (Lampre-Merida) behaupten. » Weiterlesen

„Bin bereit“: Tony Martin freut sich auf „Neuland“ Paris-Roubaix

Tony Martin Vorfreude auf die „Hölle des Nordens“: Tony Martin (Etixx – Quick-Step) sieht sich für seine Premiere beim französischen Kopfsteinklassiker Paris-Roubaix gut gewappnet.

„Wenn es einen Frühjahrsklassiker gibt, der mir liegt, ist es Paris-Roubaix“, sagte der 30 Jahre alte Cottbuser wenige Tage vor der 114. Auflage des traditionsreichen Rennens durch den Norden Frankreichs. » Weiterlesen

1 2 3 12