Walscheid kommt auch in Nanning nicht an Gaviria vorbei

Auch auf der 3. Etappe der Tour of Guangxi kam Max Walscheid (Sunweb/li.) nicht an Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) vorbei - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Hattrick im Fernen Osten: Für Max Walscheid (Sunweb) ist bei der Premiere der Tour of Guangxi in China einfach kein Vorbeikommen an Fernando Gaviria (Quick-Step Floors). 

Nach Platz drei zum Auftakt und Platz zwei am Vortag musste sich der 24 Jahre alte Pfälzer Walscheid auch im Sprintfinale der 3. Etappe den ein Jahr jüngeren Kolumbianer Gaviria geschlagen geben, der seinen dritten Tagessieg in Folge beim letzten WorldTour-Rennen des Jahres einfuhr. » Weiterlesen

Zweiter Saisonsieg knapp verpasst: Nur Gaviria schneller als Walscheid

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat auch die zweite Etappe der Erstauflage der Tour of Guangxi in China gewonnen und seine Gesamtführung ausgebaut.

Nach 156,7 Kilometer von Qinzhou nach Nanning konnte sich der 23 Jahre alte Kolumbianer im Massensprint gegen den Pfälzer Max Walscheid (Sunweb) und den Niederländer Wouter Wippert (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Tour of Guangxi: Gaviria gewinnt Auftakt, Ackermann Dritter

Auftaktsieger der 1. Tour of Guangxi: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Südamerikanischer Auftaktsieg im Fernen Osten: Fernando Gaviria die Auftaktetappe der 1. Tour of Guangxi in China gewonnen und die Erfolgsserie seines Teams Quick-Step Floors weiter nach oben geschraubt.

Der 23 Jahre alte Kolumbianer konnte sich nach 107,4 Kilometern auf einem Rundkurs mit Start und Ziel in Beihai im Massensprint gegen den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und die beiden Deutschen Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) und Max Walscheid (Sunweb) durchsetzen. » Weiterlesen

Froome setzt bei WM in Bergen auf’s Zeitfahren – Kittel fehlt im Quick-Step-Floors-Aufgebot

Nimmt bei der WM in Bergen den Titel als Zeitfahrweltmeister ins Visier: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Nach seinem Doppelsieg aus Tour de France und Vuelta will Christopher Froome (Sky) bei der Straßen-WM im norwegischen Bergen Titelverteidiger Tony Martin (Katusha-Alpecin) auch den Titel im Kampf gegen die Uhr streitig machen.

Der 32-jährige Froome wird bei den Titelkämpfen vom 17. bis 24. September neben dem 31 Kilometer langen Einzelzeitfahren für Großbritannien auch für sein britisches Sky-Team im 42,5 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren an den Start gehen. » Weiterlesen

Uno, due, tre: Trentin sprintet zum dritten Vuelta-Etappensieg

Nach 13. Tagesabschnitten der erfolgreichste Etappenjäger der 72. Spanien-Rundfahrt: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Uno, due, Tre(ntin): Matteo Trentin (Quick-Step Floors) hat auf der 13. Etappen seinen bereits dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingetütet.

Der 28 Jahre alte Italiener konnte sich nach 198,4 Kilometern von Coín nach Tomares im Sprint souverän vor seinem Landsmann Gianni Moscon (Sky) und dem Dänen Sörgen Kragh Andersen (Sunweb) durchsetzen und seine Führung in der Punktewertung weiter ausbauen. » Weiterlesen

Historischer Sieg: Trentin sprintet in Tarragona in die Geschichtsbücher

Historischer Sprint: Matteo Trentin hat auf der 4. Etappe seinem belgischen Team Quick-Step Floors den bereits zweiten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España beschert – und sich selber Zugang zu den Radsports-Geschichtsbücher verschafft.

Zwei Tage nach dem Sieg seines belgischen Teamkollegens Yves Lampaert konnte sich der 28 Jahre alte Italiener nach 198,2 Kilometern von Escaldes-Engordany nach Tarragona im Massensprint vor dem Spanier Juan Jose Lobato (LottoNL-Jumbo) und dem Belgier Tom Van Asbroeck (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Nächster Abgang bei Quick-Step Floors: Daniel Martin zu UAE Team Emirates

Fährt ab der kommenden Saison für UAE Team Emirates: Daniel Martin (Quick-Step Floors) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Nach Marcel Kittel muss der belgische Quick-Step-Floors-Rennstall mit Daniel Martin nach Ende der Saison 2017 einen weiteren prominenten Abgang verzeichnen.

Der 30 Jahre alte Ire, in diesem Jahr Gesamtsechster der Tour de France, unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag bei UAE Team Emirates und soll dort den bisherigen Rundfahrt-Kapitän Louis Meintjes ersetzen. » Weiterlesen

Kittel folgt Martin von Quick-Step Floors zu Katusha-Alpecin

Fährt ab der Saison 2018 für das Team Katusha-Alpecin: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.

Trikottausch perfekt: Marcel Kittel verlässt nach zwei Jahre das belgische Team Quick-Step Floors und folgt Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin zu Katusha-Alpecin.

Die Verpflichtung des 29 Jahre alten Kittels gab der mit einer Schweizer Lizenz fahrende Rennstall mit dem deutschen Hauptsponsor Alpecin am Mittwoch bekannt. » Weiterlesen

„Wollte nicht aufgeben“: Kittel nach Tour-Aus enttäuscht und stolz zugleich

Ende in Grün: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) wird die Tour de France 2017 nicht in Paris beenden - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

Nach dem geplatzten Traum vom Grünen Trikot auf dem Abschlusspodium der 104. Tour de France in Paris fiel es Marcel Kittel (Quick-Step Floors) trotz seiner fünf Etappensiege schwer, seine Enttäuschung über das Tour-Aus zu verbergen.

„Ich weiß nicht wirklich, wie ich meine Gefühle beschreiben soll. Es ist eine Riesenenttäuschung“, sagte der 29 Jahre alte Arnstädter wenige Stunden nach seiner Aufgabe am Col de la Croix de Fer, wo der Träger des Grünen Trikots gezeichnet von seinen Sturzfolgen die Frankreich-Rundfahrt 2017 auf der 17. Etappe aufgeben musste. » Weiterlesen

Tour-Aus für Mann in Grün: Kittel steigt am Col de la Croix de Fer vom Rad

Hat die 104. Tour de France während der 16. Etappe nach einem Sturz beenden müssen: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

Traum von Grün in Paris geplatzt: Der fünffache Etappensieger Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat die 104. Tour de France während der 16. Etappe aufgeben müssen.

Der 29 Jahre alte Arnstädter war zu Beginn des Tagesabschnitts in einen Sturz verwickelt und musste im Anstieg zum Col de la Croix de Fer gezeichnet von den Sturzfolgen rund 90 Kilometer vor dem Ziel vom Rad steigen und das Rennen vorzeitig beenden. » Weiterlesen

Doppel-Premiere: Marcel Kittel gibt Debüt bei Eschborn-Frankfurt

Marcel Kittel feiert sein Debüt beim hessischen Radklassiker "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt"

Thüringer-hessische Doppelpremiere: Nach einer rund einmonatigen Rennpause kehrt Marcel Kittel (Quick-Step Floors) beim WorldTour-Debüt von „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ und seinem ersten Start beim hessischen Radklassiker am 1. Mai ins Renngeschehen zurück.

„Ich bin glücklich, nach meiner Pause, die ich nach meinem Sieg beim Scheldepreis eingelegt, habe, wieder zurück zu sein. Dass ich in Frankfurt, wo ich erstmals in meiner Karriere starten werde, ins Peloton zurückkehre, macht es zu noch spezieller“, sagte der gebürtige Arnstädter Kittel vor seinem ersten Start in bei der 56. Auflage des Frühjahrsklassikers. » Weiterlesen

Gilbert fällt für Flèche Wallonne, Lüttich-Bastogne-Lüttich und Giro aus

Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) muss nach seinem Sieg beim 52. Amstel Gold Race seinen Traum vom zweiten Ardennen-Triple nach 2011 um ein Jahr verschieben.

Nach seinem vierten Erfolg beim niederländischen Ardennen-Klassiker am Ostersonntag wurde bei dem 34 Jahre alten Belgier ein Riss in der rechten Niere diagnostiziert. » Weiterlesen

1 2