„Nicht akzeptabel“: Sagan kritisiert Rennjury und lobt Kittel

Hält seinen Ausschluss von der 104. Tour de France für zu hart: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Rund zehn Tage nach seinem Ausschluss von der 104. Tour de France nach der 4. Etappe hat Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall die Entscheidung der Rennjury hart kritisiert.

„Wenn man die Bilder anschaut und sie mit der heutigen Technik wie Zeitlupen und verschiedenen Perspektiven analysieren, dann finde ich schon, dass die Entscheidung der Jury überstürzt gefällt worden ist. Und das ist etwas, das nicht akzeptabel ist“, sagte der 27 Jahre alte Slowake in einem Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin in seiner Wahlheimat Monaco. » Weiterlesen

Tour-Rückkehr von Sagan: CAS schmettert Eilantrag von Bora-hansgrohe ab

Für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist die 104. Tour de France nach der 4. Etappe beendet - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Die Tour-Tür bleibt zu: Der deutsche Bora-hansgrohe-Rennstall ist mit einem Eilantrag gegen den Ausschluss von Weltmeister Peter Sagan von der 104. Tour de France beim Internationalen Sportgerichtshof CAS gescheitert.

Das teilte der CAS am späten Donnerstagnachmittag in einer kurzen Mitteilung mit. Das Team aus dem oberbayerischen Raubling hoffte vergeblich, noch vor dem gestrigen Etappenstart ein Urteil der höchsten Sportinstanz erreichen zu können und den 27 Jahre alten Slowaken wieder bei der Frankreich-Rundfahrt 2017 mitfahren zu lassen. » Weiterlesen

Schulterbruch und Tour-Aus für Cavendish – Bora-hansgrohe legt Protest ein

Der deutsche Bora-hansgrohe-Rennstall kämpft nach der Disqualifikation von Peter Sagan um die Fortsetzung der 104. Tour de France für den slowakischen Weltmeister. Für den Briten Mark Cavendish (Dimension Data) ist das Rennen definitiv beendet.

„Mark erlitt einen Bruch des rechten Schulterblatts. Glücklicherweise ist in diesem Stadium kein Eingriff erforderlich – und vor allem sind keine Nerven geschädigt“, erklärte Dimension-Data-Teamarzt Adrian Rotunno in einer Mitteilung des südafrikanischen Rennstalls.
» Weiterlesen

„Entscheidung zu hart“: Tour-Aus für Weltmeister Sagan, Greipel rudert zurück

 

Für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist die 104. Tour de France nach der 4. Etappe beendet - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Tour-Aus für den Weltmeister: Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ist nach der 4. Etappe von der 104. Tour de France ausgeschlossen worden.

„Wir haben uns dazu entschieden, Peter Sagan von der Tour de France 2017 zu disqualifizieren. Er hat auf den letzten Metern des Sprints Kollegen ernsthaft gefährdet“, teilte Jury-Präsident Philippe rund eineinhalb Stunden nach dem Ende der 207,5 Kilometer langen Etappe vom luxemburgischen Mondorf-les-Bains nach Vittel mit. » Weiterlesen

Unsportlichkeit von Sagan überschattet ersten französischen Etappensieg

Erster französischer Etappensieger der 104. Tour de France: Arnaud Démare (FDJ) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Eine grobe Unsportlichkeit von Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat den ersten französischen Tagessieg der 104. Tour de France durch Arnaud Démare (FDJ) im Finale der 4. Etappe überschattet und für heftige Diskussionen gesorgt.

Durch einen Ellbogencheck gegen Mark Cavendish (Dimension Data) rund 400 Meter vor dem Ziel in Vittel brachte Vortagessieger Sagan erst den Briten und in folgedessen auch den Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) zu Fall. » Weiterlesen

Ewan noch abgefangen: Kittel surft in Abu Dhabi Tour noch zum Sieg

Marcel Kittel gewinnt die zweite Etappe der Abu Dhabi Tour 2017

Abgerechnet wird am Schluss: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat dank einer Energieleistung die 2. Etappe der dritten Auflage der Abu Dhabi Tour gewonnen.

Der 28 Jahre alte Arnstädter konnte sich nach 153 Kilometern im Massensprint im Foto-Finish gegen den Australier Caleb Ewan (Orica-Scott) durchsetzen, der bereits über den Tagessieg gejubelt hatte. » Weiterlesen

Kittel startet in Dubai erneut mit Sieg in die Saison

Marcel Kittel bejubelt seinen Etappensieg auf der ersten Etappe der Dubai Tour 2017

Wie im Vorjahr ist Marcel Kittel (Quick-Step-Floors) mit einem Sieg auf der ersten Etappe der Dubai Tour in die Saison gestartet.

Der 28 Jahre alte Arnstädter konnte sich nach 181 Kilometern rund um Dubai im Massensprint souverän gegen den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) und den Briten Mark Cavendish (Dimension Data) durchsetzen. » Weiterlesen

Cavendish siegt in Angers im Fotofinish vor Greipel

André Greipel Nur um einen Wimpernschlag hat André Greipel (Lotto Soudal) den ersten deutschen Etappensieg bei der 103. Tour de France verpasst.

Nach 223,5 Kilometer lange Etappe von Granville nach Angers musste sich der 33 Jahre alte Rostocker im Fotofinish dem britischen Auftaktsieger Mark Cavendish (Dimension Data) geschlagen geben. » Weiterlesen

Nizzolo noch abgefangen: Marcel Kittel gewinnt 3. Dubai Tour

Marcel Kittel gewinnt die 4. Etappe der Dubai Tour 2016

Mit seinem zweiten Tagessieg hat sich Marcel Kittel (Etixx – Quick-Step) den Gesamtsieg bei der 3. Dubai Tour gesichert.

Der 27-jährige Arnstädter gewann die abschließende 137 Kilometer lange vierte Etappe durch Dubai vom International Marine Club zum Business Bay im Massensprint souverän vor dem Italiener Elia Viviani (Sky) und dem Briten Mark Cavendish (Dimension Data). » Weiterlesen

Cavendish zu Dimension Data – Kittel zu Etixx – Quick-Step?

Marcel Kittel bei Rund um Köln 2015Bewegung auf dem Transfer-Karussell: Top-Sprinter Marcel Kittel steht scheinbar vor einem Wechsel von der deutschen Giant-Alpecin- zur belgischen Etixx-Quick-Step-Mannschaft.

Kurz vor Saisonende hat das Transfer-Karussell mächtig Fahrt aufgenommen. So wechselt Ex-Weltmeister Mark Cavendish von Etixx – Quick-Step zum südafrikanischen MTN-Qhubeka-Team, das in der nächsten Saison unter dem Namen Dimension Data firmiert. » Weiterlesen

Britische Siege in Belgien: Stannard jubelt in Gent, Cavendish in Kuurne

Mark Cavendish (Etixx - Quick-Step) bei Kuurne-Brüssel-Kuurne 2015Mit den Siegen der beiden Briten Ian Stannard (Sky) und Mark Cavendish (Etixx – QuickStep) ist am Wochenende die belgische Klassikersaison gestartet.

Stannard konnte am Samstag die 70. Auflage von Omloop Het Nieuwsblad gewinnen und damit seinen Vorjahressieg wiederholen. » Weiterlesen

Omega Pharma-Quick Step benennt Kader für die 101. Tour de France

Das Team Omega Pharma-Quick Step beim TrainingMit den drei Sperrspitzen Tony Martin, Mark Cavendisch und Michal Kwiatkowski nimmt Omega Pharma-Quick Step die 101. Tour de France (5. bis 27. Juli) in Angriff.

Der belgische Rennstall gab am Montag seinen finalen neunköpfigen Kader für die Frankreich-Rundfahrt 2014 in einer Video-Botschaft offiziell bekannt. » Weiterlesen

1 2