Performance Manager: Erik Zabel will Kittel & Co. bei Katusha-Alpecin besser machen

Das Team Katusha-Alpecin für die Saison 2019 - Foto: © TKA / Kathrin Schafbauer

Nach einer äußerst bescheidenen Saison 2018 will das Team Katusha-Alpecin im Jahr 2019 wieder für mehr Siege sorgen. Den prominentesten Neuzugang gibt es im Staff.

So wurde Erik Zabel bei der Team-Präsentation in der Zentrale von Radsponsor Canyon in Koblenz als neuer Performance Manager vorgestellt. Der ehemalige Weltklassesprinter war bereits 2013 für das Team als Sportdirektor tätig, hatte sich aber nach seinem Dopinggeständnis aus dem Profiradsport zurückgezogen. » Weiterlesen

Greipel und Sieberg verlassen Lotto Soudal – Kittel bleibt bei Katusha-Alpecin

Sagt Lotto Soudal nach acht Jahren Goodbye: Sprinter André Greipel - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Was sich schon seit mehreren Wochen andeutete, ist nun offiziell: Nach acht erfolgreichen Jahren verlässt André Greipel gemeinsam mit seinem Anfahrer Marcel Sieberg den belgischen Lotto-Soudal-Rennstall.

„Lotto Soudal und André Greipel informieren darüber, dass die Zusammenarbeit nach acht erfolgreichen Jahren beendet wird“, heißt in einer kurzen Mitteilung des Teams. » Weiterlesen

Tour-Aus für Kittel, Glück für Zabel – Sky mit Machdemonstration in den Alpen

Darf die 105. Tour de France fortsetzen - Rick Zabel (Katusha-Alpecin) - Foto: Christoph Sicars

Sky mit einer Machtdemonstration, Aus für Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) – die 11. Etappe der 105. Tour de France krempelte die Spitze der Gesamtwertung ordentlich um und bedeutete für einige prominente Protagonisten das vorzeitige Ende.

So überschritt Kittel nach der mit 108 Kilometern zwar recht kurzen, aber mit mehr als 4.000 Höhenmeter garnierten zweiten Alpenetappe von Albertville zur Bergankunft nach La Rosière das Zeitlimit um rund zwölf Minuten und muss das Rennen zum dritten Mal nach 2012 und 2017 beenden. » Weiterlesen

105. Tour de France: Gaviria und Sagan sorgen für gelbe Premieren

Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bejubelt seinen neunten Tour-Etappensieg - Foto: © BORA-hansgrohe / Bettiniphoto

Doppelte Premiere in der Vendée: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) und Peter Sagan (Bora-hansgrohe) haben beim Auftaktwochenende der 105. Tour de France für gelbe Momente gesorgt.

So konnte sich der 23 Jahre alte Kolumbianer beim Auftakt am Samstag bei seinem Tour-Debüt gleich den Etappensieg und damit das erste Gelbe Trikot der Frankreich-Rundfahrt 2018 sichern. » Weiterlesen

Geheimtipp Ackermann sprintet in Einhausen ins Meistertrikot

Pascal Ackermann (3.v.li.) feiert in Einhausen den Meistertiel mit seinen Bora-hansgrohe-Teamkollegen - Foto: Christoph Sicars

Geheimtipp Pascal Ackermann hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall bei der Straßenrad-DM in Einhausen den dritten deutschen Meistertitel der Team-Geschichte nach 2015 und 2017 beschert.

Nach 228 Kilometern auf dem 19 mal zu durchfahrenden Rundkurs (12 km) konnte sich der 24 Jahre alte Pfälzer im Massensprint gegen John Degenkolb (Trek-Segafredo) und Max Walscheid (Sunweb) durchsetzen. » Weiterlesen

Bora-hansgrohe mit Doppelspitze Sagan/Majka – Katusha-Alpecin mit vier Deutschen zur Tour de France

Soll wieder für Bora-hansgrohe-Etappensiege bei der Tour de France sorgen: Weltmeister Peter Sagan -Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Erneut mit der Doppelspitze Peter Sagan und Rafal Majka, diesmal aber nur einem deutschen Profi, geht der Bora-hansgrohe-Rennstall bei der 105. Tour de France (7. bis 29. Juli) an den Start.

So soll der 28 Jahre alte Slowake Sagan, der von 2012 bis 2016 insgesamt fünfmal das Grüne Trikot des Punktbesten gewann, für Etappensiege sorgen. Hingegen soll der gleichaltrige Pole Majka. 2014 und 2016 Gewinner des Bergtrikots, für eine Top-5-Platzierung im Gesamtklassement der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt sorgen. » Weiterlesen

Sagan, Bennett und Buchmann sorgen für erfolgreichen Bora-hansgrohe-Sonntag

Zum 16. Mal erfolgreich in der Schweiz: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) -Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Weltmeister Peter Sagan, Sprinterkollege Sam Bennett und Bergspezialist Emanuel Buchmann haben dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall einen erfolgreichen Sonntag beschert.

So konnte sich Sagan auf der 2. Etappe der 82. Tour de Suisse nach 155 Kilometern mit Start und Ziel in Frauenfeld im im Massensprint gegen den Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) und den Australier Nathan Haas (Katusha-Alpecin) durchsetzen. » Weiterlesen

13. Kalifornien-Rundfahrt: Gaviria auch in Elk Grove nicht zu schlagen

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg bei der Kalifornien-Rundfahrt 2018 - Foto: Getty Images

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) ist bei den Massensprints der 13. Kalifornien-Rundfahrt im gleichnamigen US-Bundesstaat einfach nicht zu bezwingen.

Der 23 Jahre alte Kolumbianer konnte die 176,5 Kilometer lange 5. Etappe von Stockton nach Elk Grove souverän vor dem Australier Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) und dem slowakischen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) für sich entscheiden. » Weiterlesen

Michael Goolaerts verstirbt nach Herzstillstand bei Paris-Roubaix

Verstarb im Alter von 23 Jahren an den Folgen eines Herzstillstandes: Michael Goolaerts - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Die Radsportwelt trauert um Michael Goolaerts: Der 23 Jahre alte Belgier erlag am späten Sonntagabend den Folgen seines Unfalls bei der 116. Auflage von Paris-Roubaix.

„Mit unvorstellbarer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Fahrer und Freund Michael Goolaerts verstorben ist. Er starb am Sonntagabend um 22.40 Uhr im Krankenhaus von Lille im Beisein seiner Familie und geliebten Menschen, die ihn in unseren Gedanken behalten werden. Er starb an einem Herzstillstand, alle medizinische Hilfe war vergebens“, teilte Goolaerts‘ belgischer Verandas Willems-Crelan-Rennstall via Twitter und Facebook mit. » Weiterlesen

Jakobsen gewinnt 106. Scheldeprijs vor Ackermann – Plattfuß stoppt Kittel

 Fabio Jakobsen (QuickStep - Floors) jubelt über seinen Sieg beim 106. Scheldeprijs - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Fabio Jakobsen hat die 106. Auflage des belgischen Eintagesrennen Scheldeprijs gewonnen und mit dem 24. Saisonsieg die Erfolgsserie des belgischen QuickStep-Floors-Rennstalls weiter ausgebaut.

Der 21 Jahre alte Niederländer setzte sich nach 200,4 Kilometern vom niederländischen Terneuzen nach Schoten im Sprint gegen den Pfälzer Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) und den Briten Christopher Lawless (Sky) durch. » Weiterlesen

Greipel landet nach Mailand-Sanremo auf dem OP-Tisch – Debütant Kittel gehen die Lichter aus

Brachte ein gebrochenes Schlüsselbein von Mailand-Sanremo mit nach Hause: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

In Abwesenheit von 2015er-Sieger John Degenkolb (Trek-Segafredo) konnten die deutschen Protagonisten bei der 109. Auflage von Mailand-Sanremo sportlich nicht groß in Erscheinung treten.

So endete für André Greipel die „Primavera“ 2018 in einem gebrochenen Schlüsselbein und auf dem OP-Tisch. Rund vier Kilometer vor dem Ziel stürzte der 35 Jahre alte Rostocker bei der Abfahrt vom Poggio folgenschwer. » Weiterlesen

109. Mailand-Sanremo: Nibali jubelt auf der Via Roma – Greipel bricht sich das Schlüsselbein

Geschafft: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) bejubelt seinen Sieg auf der Via Roma in Sanremo - Foto: © Team Bahrain-Merida / @ BettiniPhoto

Ausreißersieg auf der Via Roma: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat die von zahlreichen Stürzen überschattete 109. Auflage des italienischen Frühjahresklassikers Mailand-Sanremo gewonnen.

Der 33 Jahre alte Italiener konnte nach 294 Kilometern von Mailand nach Sanremo einen Mini-Vorsprung vor dem heransprintenden Feld über den Zielstrich retten und seinen dritten Sieg bei einem Radsport-Monument nach der Lombardai-Rundfahrt (2017/2015) einfahren. » Weiterlesen

1 2 3 11