Jungels krönt bei Lüttich-Bastogne-Lüttich Klassikersaison von Quick-Step Floors

Dritter luxemburgischer Sieger von Lüttich-Bastogne-Lüttich: Bob Jungels (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images

Bob Jungels hat mit seinem Sieg bei der 104. Auflage des belgischen Ardennenklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich für einen krönenden Abschluss der Klassikersaion seines belgischen Quick-Step-Floors-Rennstall gesorgt.

Nach 258,5 Kilometern konnte sich der 25 Jahre alte Jungels in Ans als Solist behaupten und sich als dritter Luxemburger nach Marcel Ernzer (1954) und Andy Schleck (2009) in der Siegerliste der „La Doyenne“ verewigen. » Weiterlesen

81. Flèche Wallonne: Alaphilippe beendet Valverdes Serie an der Mur de Huy

Sieger des 81. Flèche Wallonne: Julian Alaphilippe (Quick-Ste Floors) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Phalanx gebrochen: Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) hat die Siegesserie von Alejandro Valverde (Movistar) beendet und die 81. Auflage des belgischen Ardennenklassikers Flèche Wallone gewonnen.

Der 25 Jahre alte Franzose Alaphilippe konnte sich nach 198,5 Kilometern von Seraing hinauf zu Mur von Huy mit vier Sekunden Vorsprung vor dem zwölf Jahre älteren Valverde behaupten. » Weiterlesen

109. Mailand-Sanremo: Degenkolb muss passen, Kittel und „Video-Schiedsrichter“ debütieren – Sagan Topfavorit

Mit seinem Angriff am Poggio leitete Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) das Finale von Mailand-Sanremo 2017 ein - Foto: © BORA - hansgrohe / Stiehl Photography

Ohne die beiden Mitfavoriten John Degenkolb (Trek-Segafredo) und Fernando Gaviria (QuickStep-Floors), dafür mit „Primavera“-Debütant Marcel Kittel (Kuatsha-Alpecin) und dem neu eingeführten „Video-Schiedsrichter“ wartet am Samstag die 109. Austragung von Mailand-Sanremo auf.

So musste Degenkolb, Sieger im Jahre 2015, seinen Start beim traditionsreichen italienischen Frühjahrsklassiker aufgrund einer Nasennebenhöhlenentzündung absagen. » Weiterlesen

Solosieger in Como: Nibali gewinnt zum zweiten Mal Il Lombardia

Zum zweiten Mal Sieger von Il Lombardia: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) - Foto: © Team Bahrain-Merida/ @ BettiniPhoto

Erneuter Erfolg beim „Rennen der fallenden Blätter“: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat zum zweiten Mal nach 2015 den italienischen Herbstklassiker Il Lombardia gewonnen.

Nach 247 Kilometern von Bergamo nach Como konnte der 32 Jahre Italiener als Solist die 111. Auflage des Radsport-Monuments durch Norditalien mit 28 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) für sich entscheiden. » Weiterlesen

Uno, due, tre: Trentin sprintet zum dritten Vuelta-Etappensieg

Nach 13. Tagesabschnitten der erfolgreichste Etappenjäger der 72. Spanien-Rundfahrt: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Uno, due, Tre(ntin): Matteo Trentin (Quick-Step Floors) hat auf der 13. Etappen seinen bereits dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingetütet.

Der 28 Jahre alte Italiener konnte sich nach 198,4 Kilometern von Coín nach Tomares im Sprint souverän vor seinem Landsmann Gianni Moscon (Sky) und dem Dänen Sörgen Kragh Andersen (Sunweb) durchsetzen und seine Führung in der Punktewertung weiter ausbauen. » Weiterlesen

Alaphilippe feiert Tagessieg – Froome baut Führung weiter aus

Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) bejubelt seinen Etappensieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt- Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/Tim De Waele

Julian Alaphilippe hat für sein belgisches Team Quick-Step Floors auf der 8. Etappe den dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingefahren.

Nach 199,5 Kilometern von Hellín nach Xorret de Catí konnte sich der 25 Jahre ale Franzose im Sprint dreier Ausreißer gegen den Slowenen Jan Polanc (UAE Team Emirates) und den Polen Rafal Majka aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall behaupten. » Weiterlesen

Kwiatkowski schnappt Sagan Mailand-San-Remo-Sieg noch weg

Zieleinlauf bei der 108. Auflage von Mailand - San Remo - Quelle: Twitter / @milanosanremoEx-Weltmeister Michal Kwiatkowski (Team Sky) hat die 108. Auflage des italienischen Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo gewonnen.

Der 26 Jahre alte Pole konnte sich nach 291 Kilometern von Mailand nach San Remo auf der Via Roma im Foto-Finish gegen den amtierenden Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall durchsetzen. » Weiterlesen

Greipel sprintet bei Paris-Nizza zu drittem Saisonsieg

André GreipelAuf der 5. Etappe hat André Greipel (Lotto Soudal) den ersten deutschen Tageserfolg bei der 75. Auflage von Paris-Nizza eingefahren.

Nach 199,5 Kilometern von Quincié-en-Beaujolais nach Bourg-de-Péage gab der Deutsche Meister im Massensprint mit deutlichem Abstand dem Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und dem Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) das Nachsehen. » Weiterlesen

Alaphlippe fährt über den Berg in Gelb bei Paris-Nizza

Tagessieger und neuer Mann in Gelb bei Paris-Nizza: Julian Alaphlippe - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/ Tim De Waele Über den Berg in Gelb: Julian Alaphlippe (Quick-Step Floors) hat bei der 75. Auflage von Paris-Nizza das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernommen.

Der 24 Jahre alte Franzose gewann das Einzelzeitfahren der 4. Etappe und konnte damit das Leadertrikot von seinem Landsmann Arnaud Démare (FDJ) bei der achttägigen französischen Fernfahrt übernehmen. » Weiterlesen

Tagessieg für Démare, Aus für Buchmann bei Paris-Nizza

Für Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) ist Paris-Nizza bereits nach der 1. Etappe beendeDie deutschen Topsprinter haben einen Tageserfolg zum Auftakt der 75. Auflage der französischen Fernfahrt Paris-Nizza verpasst. Für Bora-hansgrohe-Kapitän Emanuel Buchmann ist das Rennen bereits beendet.

Den Tagessieg der 1. Etappe sicherte sich nach 148,5 Kilometern rund um Bois-d’Arcy der Franzose Arnaud Démare (FDJ) im Sprint vor seinem Landsmann Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors). » Weiterlesen

Martin in Alaphilippe im Doppelpack in die Tour-Geschichtsbücher

Auf der Flucht: Tony Martin und sein Etixx-Quick-Step-Teamkollege Julian Alaphilippe

Im Doppelpack in die Geschichtsbücher: Tony Martin und sein Etixx-Quick-Step Teamkollege Julian Alaphilippe haben mit einem Ausreisversuch auf der 16. Etappe der 103. Tour de France für ein Stück Tour-Historie gesorgt.

Der 31 Jahre alte Cottbuser Martin und der acht Jahre jüngere Franzose Alaphilippe bekamen bei der Siegerehrung gemeinsam die Rote Startnummer für den kämpferischsten Fahrer der Etappe verliehen – ein Novum in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. » Weiterlesen