Kurz, knackig und spektakulär: Tour de France 2018 vorgestellt

Tour-Direktor Christian Prudhomme stellt in Paris den Kurs der Tour de France 2018 vor - Foto: A.S.O.

Kurz, knackig und spektakulär: Tour-Direktor Christian Prudhomme hat im Palais des Congrès in Paris den Kurs der 105. Tour de France (7. bis 29. Juli 2018) vorgestellt.

Der Grand Départ ist am 7. Juli auf der Atlantikinsel Noirmoutier-En-L’Ile. Enden wird die Frankreich-Rundfahrt 2018 nach 21 Etappen mit insgesamt 3329 Kilometern am 29. Juli traditionell auf den Champs Elysées in Paris. » Weiterlesen

„Bereit für 2018: Genesener Degenkolb plant Trainingsstart in zwei Wochen

Will 2018 wieder neu angreifen: Klassikerspezialist John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Auf zu neuen Taten: Nach seinen seit dem Vuelta-Aus anhaltenden gesundheitlichen Problemen ist John Degenkolb (Trek-Segafredo) wieder auf dem Weg der Besserung und will in zwei Wochen das Training für die Saison 2018 aufnehmen.

„Nachdem ich das Krankenhaus verlassen habe, war nicht mehr genügend Zeit, um für die letzten Saisonrennen in Form zu kommen. Also haben wir entschieden, dass ich etwas früher eine Pause einlege und in zwei Wochen wieder ins Training einsteige und freue mich schon darauf“, erklärte der 28 Jahre alte Geraer in einer Mitteilung seines Rennstalls. » Weiterlesen

„Zustand nicht verbessert“: Degenkolb zu Untersuchungen im Krankenhaus

Fällt bei der WM im norwegischen Bergen aus: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Der Gesundheitszustand von John Degenkolb scheint ernstzunehmender als zuerst angenommen – der eigentlich als WM-Kapitän vorgesehene Thüringer befindet sich derzeit zu Untersuchungen im Krankenhaus.

Das teilte Degenkolbs Trek-Segafredo-Rennstall am Freitag mit. „Ja, es ist wahr. Ich bin im Moment im Krankenhaus für einige Untersuchungen“, twitterte der 28 Jahre alte in Oberursel bei Frankfurt lebende Geraer wenig später. » Weiterlesen

WM-Aus für BDR-Kapitän Degenkolb – Fröhlinger rückt nach

Fällt bei der WM im norwegischen Bergen aus: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Käpitänslos: John Degenkolb (Trek-Segafredo) wird den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) nicht wie ursprünglich angedacht am Sonntag in einer Woche beim WM-Straßenrennen im norwegischen Bergen anführen.

Wie der BDR kurz vor dem Start der Wettkämpfe mitteilte, hat der 28 Jahre alte Geraer noch immer mit den Folgen einer Bronchitis zu kämpfen, die ihn bereits im August zum frühen Ausstieg der 72. Spanien-Rundfahrt zwangen. » Weiterlesen

Team-Zeitfahren eröffnen Straßen-WM in Bergen, Eurosport überträgt live

Sieger des WM-Mannschaftszeitfahren un Doha 2016: Das Team Etixx - Quick-Step mit Marcel Kittel (re.) und Tony Martin (3.v.li.) - Foto: © Etixx - Quick-Step / Tim de Waele

Mit den 42,5 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren der Frauen und Männer werden am Sonntag im norwegischen Bergen die 84. Straßen-Weltmeisterschaften (17. bis 24. September) gestartet.

Insgesamt zwölf Entscheidungen stehen für Elite-Frauen und -Männer, die U23 der Männer sowie für die Juniorinnen und Junioren in der Woche in Norwegen auf dem Programm. » Weiterlesen

Bauhaus Dritter bei Dänemark-Rundfahrt-Auftakt – Degenkolb Zehnter

Dritter zum Auftakt der 27. Dänemark-Rundfahrt: Phil Bauhaus (Sunweb) - Foto: Wouter Roosenboom / Team Sunweb

Phil Bauhaus (Team Sunweb), im Juni Etappensieger beim Critérium du Dauphiné, ist beim Auftakt der 27. Dänemark-Rundfahrt auf das Podium gesprintet.

Der 23 Jahre Bochholter wurde am Montag nach 176,6 Kilometern von Frederiksberg nach Kalundborg im Sprint der Verfolger hinter dem Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) Dritter der Tageswertung. » Weiterlesen

Degenkolb und Martin führen BDR bei Straßen-WM in Bergen an

Führt den BDR bei der WM im norwegischen Bergen an: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Trotz seiner krankheitsbedingten Aufgabe bei der Spanien-Rundfahrt soll John Degenkolb (Trek-Segafredo) den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) im Straßenrennn bei der WM im norwegischen Bergen (17. bis 24. September) anführen.

„Er ist auf gutem Weg und es ist ja noch Zeit. Wir sehen im Moment keine Veranlassung, unser Konzept mit ihm an der Spitze zu ändern“, sagte Sportdirektor Patrick Moster zum finalen Aufgebot, das der BDR zehn Tage vor Beginn der WM bekanntgab. » Weiterlesen

Matthews schlägt Boasson Hagen und Degenkolb nach Fotofinish

Michael Matthews (2.v.li./Sunweb) sprintet zu seinem zweiten Tour-Etappensieg 2017 - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Boden gut gemacht im Kampf um Grün: Michael Matthews (Sunweb) hat auf der 16. Etappe seinen zweiten Tageserfolg bei der 104. Tour de France eingefahren und den Abstand auf Marcel Kittel (Quick-Step Floors) in der Punktewertung verkürzt.

Zwei Etappen nach seinem Sieg auf dem 14. Abschnitt konnte sich Matthews nach 165 Kilometern von Le Puy-en-Velay nach Romans-sur-Isère im Sprint einer 22-köpfigen Spitzengruppe nach Fotofinish-Entscheid gegen den Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) und den Geraer John Degenkolb durchsetzen. » Weiterlesen

Matthews sprintet in Rodez zum Sieg, Froome nimmt Aru Gelb wieder ab

Sieger der 14. Etappe der Tour de France 2017: Michael Matthews (Sunweb) siegt vor Greg Van Avermaet (li./BMC) - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Doppelt hält besser: Michael Matthews hat die 14. Etappe der 104. Tour de France gewonnen und damit dem deutschen Team Sunweb den zweiten Tageserfolg der Frankreich-Rundfahrt 2017 nacheinander beschert.

Einen Tag nach dem Sieg seines französischen Teamkollegens Warren Barguil konnte sich der 26 Jahre alte Australier nach 181,5 Kilometern von Blagnac nach Rodez im Bergaufsprint gegen den belgischen Olympiasieger Greg Van Avermaet (BMC) und den Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) durchsetzen. » Weiterlesen

Sprint in die Rekordbücher: Kittel siegt vor Degenkolb, Selig Vierter

Nun alleiniger deutscher Rekordhalter der Tour de France: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) gewinnt die 10. Etappe vor John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

In die Rekordbücher gesprintet: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat die 10. Etappe der 104. Tour de France gewonnen und ist mit nun insgesamt 13 Tageserfolgen alleiniger deutscher Rekordhalter bei der „Großen Schleife“.

Nach 178 Kilometern von Périgueux nach Bergerac konnte sich der 29 Jahre alte Arnstädter im Massensprint souverän gegen den Geraer John Degenkolb und den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) durchsetzen und damit seinen vierten Etappensieg der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt perfekt machen. » Weiterlesen

Nach Foto-Finish: Kittel sprintet mit Rekordhalter Zabel gleich

 

Marcel Kittel (2.v.l. / Quick-Step Floors) gewinnt den Zielsprint in Nuits-Saint-Georges - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

Knapper geht es nicht: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) bleibt bei den Sprintankünften das Maß aller Dinge und ist auf der 7. Etappe zu seinem dritten Tagessieg bei der 104. Tour de France und zugleich ins Grüne Trikot gesprintet.

Der 29 Jahre alte Arnstädter konnte sich nach 213,5 Kilometern von Troyes nach Nuits-Saint-Georges nach Auswertung des Zielfotos mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen den Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) durchsetzen. » Weiterlesen

„Entscheidung zu hart“: Tour-Aus für Weltmeister Sagan, Greipel rudert zurück

 

Für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist die 104. Tour de France nach der 4. Etappe beendet - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Tour-Aus für den Weltmeister: Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ist nach der 4. Etappe von der 104. Tour de France ausgeschlossen worden.

„Wir haben uns dazu entschieden, Peter Sagan von der Tour de France 2017 zu disqualifizieren. Er hat auf den letzten Metern des Sprints Kollegen ernsthaft gefährdet“, teilte Jury-Präsident Philippe rund eineinhalb Stunden nach dem Ende der 207,5 Kilometer langen Etappe vom luxemburgischen Mondorf-les-Bains nach Vittel mit. » Weiterlesen

1 2 3 9