Wellens feiert Tagessieg, Dumoulin übernimmt Grün bei 13. BinckBank Tour

Steht kurz vor dem Gesamtsieg bei der 13. BinckBank Tour: Tom Dumoulin (Sunweb) - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Giro-Sieger Tom Dumoulin aus dem deutschen Sunweb-Rennstall hat auf der vorletzten Etappe das Grüne Trikot des Gesamtführenden bei der 13. Auflage der BinckBank Tour übernommen und steht kurz vor dem Gesamtsieg bei der siebentägigen Rundfahrt durch die Niederlande und Belgien.

Dem 26 Jahre alten Niederländer reichte auf der 196,9 Kilometer langen 6. Etappe von Riemst nach Houffalize ein zweiter Platz hinter dem Belgier Tim Wellens (Lotto Soudal), um das Leadertrikot von seinem niederländischen Landsmann und Vortagessieger Lars Boom (LottoNL-Jumbo) zu übernehmen. » Weiterlesen

Boom holt sich Grün im „Tom Dumoulin Bike Park“ bei der BinckBank Tour

Etappensieger in Sittard-Geleen: Lars Boom (LottoNL-Jumbo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Führungswechsel im „Tom Dumoulin Bike Park“: Lars Boom (LottoNL-Jumbo) hat auf der 5. Etappe der 13. BinckBank Tour seinen ersten Saisonsieg eingefahren und gleichzeitig das Grüne Trikot des Gesamtführenden übernommen.

Der 30 Jahre alte Niederländer konnte sich nach 164,9 Kilometern mit Start und Ziel in Sittard-Geleen als Solist durchsetzen und damit den Schweizer Stefan Küng (BMC) an der Spitze der Gesamtwertung ablösen. » Weiterlesen

Von Arndt bis Zabel: Die 16 Deutschen der 104. Tour de France

Bestreitet seine erste Tour de France: Rick Zabel (Katusha-Alpecin) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Insgesamt 16 Deutsche und damit soviel wie seit zehn Jahren nicht mehr werden am Samstag beim Grand Départ in Düsseldorf die 104. Tour de France in Angriff nehmen. Beim 14 Kilometer langen Auftaktzeitfahren durch die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt werden die Augen der deutschen Radsportfans vor allem auf Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin) gerichtet sein, der sich mit einem Sieg im Kampf gegen die Uhr sein zweites Gelbes Trikot bei einer Frankreich-Rundfahrt nach 2015 sichern möchte. » Weiterlesen

Voll im Plan Richtung Tour: Martin zum siebten Mal Deutscher Zeitfahr-Meister

Zum siebten Mal Deutscher Meister im Einzelzeitfahren: Tony Martin (Katusha- Alpecin) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Tony Martin (Katusha-Alpecin) hat sich bei den deutschen Straßenradmeisterschaften in Chemnitz zum siebten Mal Titel als Deutscher Meister im Einzelzeitfahren gesichert.

Der 32 Jahre alte Cottbuser abslovierte den 47 Kilometer langen Kurs mit Start und Ziel in Chemnitz am Freitag in einer Zeit von  54:16 Minuten und war damit 15 Sekunden schneller als der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar). » Weiterlesen

Porte gibt Weltmeister Martin im Kampf gegen die Uhr das Nachsehen

Wartet weiter auf seinen ersten Saisonerfolg im Zeitfahren: Tony Martin (Katusha-Alpecin)

Der amtierende und insgesamt viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin) muss weiterhin auf seinen ersten Saisonsieg im Kampf gegen die Uhr warten.

Beim 23,5 Kilometer langen Einzelzeitfahren der 4. Etappe beim 69. Critérium du Dauphiné von La Tour-du-Pin nach Bourgoin-Jallieu musste sich der 32 Jahre alte Cottbuser mit zwölf Sekunden Rückstand auf den australischen Sieger Richie Porte (BMC/28:07 Minuten) zufrieden geben. » Weiterlesen

Sechster DM-Titel: Martin gibt sich in Streufdorf keine Blöße

Tony Martin beim EInzelzeitfahren der Detschen Meisterschaften 2016 in Streufdorf

Fit für die „Große Schleife“: Acht Tage vor Beginn der 103. Tour de France hat sich Tony Martin (Etixx – Quick-Step) zum fünften Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren gesichert.

Der 31 Jahre alte Cottbuser setzte sich bei den Titelkämpfen im thüringischen Streufdorf bei hochsommerlichen Temperaturen von 35 Grad über 41 Kilometer in einer Zeit von 49:14 Minuten problemlos gegen die Konkurrenz durch. » Weiterlesen