Landa feiert Tagessieg, Quintana nimmt Dumoulin Rosa ab

Neuer Gesamtführender des 100. Giro d'Italia: Nairo Quintana (Movistar)Nairo Quintana (Movistar) ist nach der 19. Etappe ins Rosa Trikot des Gesamtführenden des 100. Giro d’Italia geschlüpft.

Der 27 Jahre alte Kolumbianer erreichte nach 191 Kilometern von Innichen nach Piancavallo als 16. das Ziel und damit 1:09 Minuten vor dem bis dato führenden Niederländer Tom Dumoulin (Sunweb). » Weiterlesen

US-Erfolg in Südtirol: Van Garderen feiert ersten Grand-Tour-Sieg

Tejay Van Garderen (BMC) hat auf der 18. Etappe des 100. Giro d’Italia seinen ersten Tageserfolg bei einer großen Landesrundfahrt eingefahren.

Nach 137 Kilometern von Ortisei nach St. Urlich in Südtirol konnte sich der 28 Jahre alte US-Amerikaner im Sprint zweier Ausreißer gegen den Spanier Mikel Landa (Sky) durchsetzen. » Weiterlesen

Rolland jubelt als Solist, Dumoulin verteidigt Rosa diesmal problemlos

Pierre Roland (Cannondale-Drapac) beim 100. Giro d'Italia

Erster Saisonsieg unter Dach und Fach: Pierre Roland (Cannondale-Drapac) hat einen erfolgreichen Ausreißversuch gekrönt und die 17. Etappe des 100. Giro d’Italia gewonnen.

Der 30 Jahre alte Franzose konnte sich nach 219 Kilometern von Tirano nach Canazei als Solist durchsetzen. Acht Kilometer vor dem Ziel hatte sich Rolland aus einer 14-köpfigen Ausreißergruppe absetzen können. » Weiterlesen

Dumoulin jubelt in Oropa und baut Giro-Führung weiter aus

Fährt beim 100. Giro d'Italia weiterhin Rosa: Tom Dumoulin (Sunweb) - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Ambitionen auf den Gesamtsieg untermauert: Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb hat mit seinem zweiten Tageserfolg seine Führung in der Gesamtwertung beim 100. Giro d’Italia ausgebaut.

Der 26-jährige Niederländer konnte die 14. Etappe nach 131 Kilometern von Castellania zur Bergankunft in Oropa mit einem Vorsprung von drei Sekunden auf den Russen Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) und neun auf den Spanier Mikel Landa (Sky) für sich entscheiden. » Weiterlesen

Bennett nach viertem Giro-Podiumsplatz enttäuscht und zufrieden zugleich

Bora-hansgrohe-Sprinter Sam Bennett (re.) muss sich hauchdünn Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben

Enttäuscht und freudig zugleich: Trotz des erneut nur knapp verpassten Tageserfolg auf der 13. Etappe zog Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ein positives Fazit nach zwei Wochen Italien-Rundfahrt 2017.

„Wir sind perfekt bis ins Ziel gefahren, ich weiß nicht, was dann genau passiert ist, es gab starken Gegenwind und ich habe dann den Sieg um eine Radlänge verpasst. Gaviria kam von hinten und somit konnte ich nicht mehr reagieren“, konstatierte der 26 Jahre alte Ire nach seinem zweiten Platz hinter dem nun vierfachen Etappensieger Fernando Gaviria (Quick-Step Floors). » Weiterlesen

Sprint in die Geschichtsbücher: Gaviria auch in Tortona nicht zu bezwingen

Der Kolumbianer mit den meisten Etappensiegen beim Giro d'Italia: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)

Einfach nicht zu stoppen: Einen Tag nach seinem dritten Streich hat Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) auf der 13. Etappe seinen vierten Tageserfolg beim 100. Giro d’Italia unter Dach und Fach gebracht.

Der 22 Jahre alte Kolumbianer konnte sich nach 167 Kilometern von Reggio Emilia nach Tortona im Massensprint gegen den Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) und den Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) durchsetzen. » Weiterlesen

Gaviria sprintet in Reggio Emilia zum dritten Etappensieg

Behielt auch auf der 12. Etappe beim 100. Giro d'Italia im Massensprint die Oberhand: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Alle guten Dinge sind drei: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bleibt bei den Sprintankünften beim 100. Giro d’Italia das Maß aller Dinge und hat auf der 12. Etappe seinen bereits dritten Tageserfolg eingefahren.

Nach 229 Kilometern von Forlì nach Reggio Emilia setzte sich der 22 Jahre alte Kolumbianer im Sprint souverän vor dem Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und dem Iren Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall durch. » Weiterlesen

Tom Dumoulin stürmt mit Gala-Zeitfahren ins Maglia Rosa

Stürmte mit einem Gala-Auftritt im Kampf gegen die Uhr ins Rosa Trikot beim 100. Giro d'Italia: Tom Dumoulin - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Mit einem Gala-Auftritt beim Einzelzeitfahren der 10. Etappe ist Tom Dumoulin aus dem deutschen Sunweb-Rennstall beim 100. Giro d’Italia ins Rosa Trikot des Gesamtführenden gestürmt.

Der 26 Jahre alte Niederländer absolvierte den 39,8 Kilometer langen Kurs von Foligno nach Montefalco in einer Zeit von 50:37 Minuten und war damit 49 Sekunden schneller als der zweitplazierte Brite Geraint Thomas (Sky). » Weiterlesen

Fotofinish: Bennett verpasst hauchdünn zweiten Bora-hansgrohe-Etappensieg

Fotofinish: Das Finale der 7. Etappe beim 100. Giro d'Italia

Nur um einen Wimpernschlag hat Sam Bennett auf der 7. Etappe einen zweiten Tageserfolg für das deutsche Bora-hansgrohe-Team beim 100. Giro d’Italia verpasst.

Nach 224 Kilometern von Castrovillari nach Alberobello musste sich der 26 Jahre alte Ire im Sprintfinale nach Fotofinish-Entscheid nur dem australischen Tagessieger Caleb Ewan (Orica-Scott) und dem bis dato zweimal erfolgreichen Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick Step Floors) geschlagen geben. » Weiterlesen

Schweizer Dillier beendet eidgenössische Durststrecke beim Giro d’Italia

Eidgenössische Durststrecke beendet: Silvan Dillier (BMC Racing) hat nach sieben Jahren wieder für einen Tageserfolg eines Schweizers beim Giro d’Italia gesorgt.

Nach 217 Kilometern von Reggio Calabria nach Terme Luigiane konnte sich der 26-Jährige auf der 6. Etappe der 100. Italien-Rundfahrt im Sprint einer Ausreißergruppe gegen den Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) und den österreichischen Auftaktsieger Lukas Pöstlberger aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Team durchsetzen. » Weiterlesen

Zweiter Tagessieg: Gaviria sprintet in Messina ins Maglia Ciclamino

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg beim 100. Giro d'Italia

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat beim 100. Giro d’Italia seinen zweiten Etappensieg eingefahren und dadurch André Greipel (Lotto Soudal) das Maglia Ciclamino des Punktbesten abgenommen.

Der 22 Jahre alte Kolumbianer konnte das 159 Kilometer lange fünfte Teilstück von Pedara nach Messina im Massensprint vor dem Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und dem Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) souverän für sich entscheiden. » Weiterlesen

Polanc siegt als Solist, Jungels übernimmt Rosa auf dem Ätna

Vierter Gesamtführender des Giro d'Italia 2017: Bob Jungels (Quick-Step Floors)

Erneuter Führungswechsel beim Jubiläums-Giro: Bob Jungels (Quick-Step Floors) hat nach der ersten Bergankunft des 100. Giro d’Italia das Rosa Trikot des Gesamführenden von seinem kolumbianischen Teamkollegen Fernando Gaviria übernommen.

Dem 24 Jahre alten Luxemburger reichte auf der 4. Etappe nach 181 Kilometern von Cefalù hinauf zum Ätna ein siebter Platz, um sich bei der anschließenden Siegerehrung als vierter Fahrer der Italien-Rundfahrt 2017 das Leadertrikot überstreifen zu dürfen. » Weiterlesen

1 2 3