Bennett nach viertem Giro-Podiumsplatz enttäuscht und zufrieden zugleich

Bora-hansgrohe-Sprinter Sam Bennett (re.) muss sich hauchdünn Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben

Enttäuscht und freudig zugleich: Trotz des erneut nur knapp verpassten Tageserfolg auf der 13. Etappe zog Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ein positives Fazit nach zwei Wochen Italien-Rundfahrt 2017.

„Wir sind perfekt bis ins Ziel gefahren, ich weiß nicht, was dann genau passiert ist, es gab starken Gegenwind und ich habe dann den Sieg um eine Radlänge verpasst. Gaviria kam von hinten und somit konnte ich nicht mehr reagieren“, konstatierte der 26 Jahre alte Ire nach seinem zweiten Platz hinter dem nun vierfachen Etappensieger Fernando Gaviria (Quick-Step Floors). » Weiterlesen

Sprint in die Geschichtsbücher: Gaviria auch in Tortona nicht zu bezwingen

Der Kolumbianer mit den meisten Etappensiegen beim Giro d'Italia: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)

Einfach nicht zu stoppen: Einen Tag nach seinem dritten Streich hat Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) auf der 13. Etappe seinen vierten Tageserfolg beim 100. Giro d’Italia unter Dach und Fach gebracht.

Der 22 Jahre alte Kolumbianer konnte sich nach 167 Kilometern von Reggio Emilia nach Tortona im Massensprint gegen den Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) und den Belgier Jasper Stuyven (Trek-Segafredo) durchsetzen. » Weiterlesen

Gaviria sprintet in Reggio Emilia zum dritten Etappensieg

Behielt auch auf der 12. Etappe beim 100. Giro d'Italia im Massensprint die Oberhand: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Alle guten Dinge sind drei: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bleibt bei den Sprintankünften beim 100. Giro d’Italia das Maß aller Dinge und hat auf der 12. Etappe seinen bereits dritten Tageserfolg eingefahren.

Nach 229 Kilometern von Forlì nach Reggio Emilia setzte sich der 22 Jahre alte Kolumbianer im Sprint souverän vor dem Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und dem Iren Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall durch. » Weiterlesen

Fotofinish: Bennett verpasst hauchdünn zweiten Bora-hansgrohe-Etappensieg

Fotofinish: Das Finale der 7. Etappe beim 100. Giro d'Italia

Nur um einen Wimpernschlag hat Sam Bennett auf der 7. Etappe einen zweiten Tageserfolg für das deutsche Bora-hansgrohe-Team beim 100. Giro d’Italia verpasst.

Nach 224 Kilometern von Castrovillari nach Alberobello musste sich der 26 Jahre alte Ire im Sprintfinale nach Fotofinish-Entscheid nur dem australischen Tagessieger Caleb Ewan (Orica-Scott) und dem bis dato zweimal erfolgreichen Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick Step Floors) geschlagen geben. » Weiterlesen

Zweiter Tagessieg: Gaviria sprintet in Messina ins Maglia Ciclamino

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg beim 100. Giro d'Italia

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat beim 100. Giro d’Italia seinen zweiten Etappensieg eingefahren und dadurch André Greipel (Lotto Soudal) das Maglia Ciclamino des Punktbesten abgenommen.

Der 22 Jahre alte Kolumbianer konnte das 159 Kilometer lange fünfte Teilstück von Pedara nach Messina im Massensprint vor dem Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und dem Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) souverän für sich entscheiden. » Weiterlesen

Selig Zweiter hinter Gaviria in Cagliari – Greipel muss Rosa ausziehen

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) gewinnt die 3. Etappe des 100. Giro d'Italia

Erneuter Führungswechsel auf Sardinien: Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat sich durch den Sieg der 3. Etappe das Rosa Trikot des Gesamtführenden des 100. Giro d’Italia von André Greipel (Lotto Soudal) gesichert.

Nach einer starken taktischen Leistung seines Teams konnte sich der 22 Jahre alte Kolumbianer beim letzten Teilstück auf Sardinien nach 148 Kilometern von Tortoli nach Cagliari im Sprint einer siebenköpfigen Spitzengruppe vor dem Zwenkauer Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) und dem Italiener Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) durchsetzen. » Weiterlesen

Doppel-Premiere: Marcel Kittel gibt Debüt bei Eschborn-Frankfurt

Marcel Kittel feiert sein Debüt beim hessischen Radklassiker "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt"

Thüringer-hessische Doppelpremiere: Nach einer rund einmonatigen Rennpause kehrt Marcel Kittel (Quick-Step Floors) beim WorldTour-Debüt von „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ und seinem ersten Start beim hessischen Radklassiker am 1. Mai ins Renngeschehen zurück.

„Ich bin glücklich, nach meiner Pause, die ich nach meinem Sieg beim Scheldepreis eingelegt, habe, wieder zurück zu sein. Dass ich in Frankfurt, wo ich erstmals in meiner Karriere starten werde, ins Peloton zurückkehre, macht es zu noch spezieller“, sagte der gebürtige Arnstädter Kittel vor seinem ersten Start in bei der 56. Auflage des Frühjahrsklassikers. » Weiterlesen

Sagan muss in Civitanova Kolumbianer Gaviria den Vortritt lassen

Peter Sagan (li./Bora-hansgrohe) muss sich Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben

Straßen-Weltmeister Peter Sagan hat auf der 6. Etappe seinen dritten Tagessieg für den deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall bei der 52. Austragung von Tirreno-Adriatico nur knapp verpasst.

Der 27-jährige Slowake musste nach 168 Kilometern von Ascoli Piceno nach Civitanova Marche im Sprint einer zehnköpfigen Spitzengruppe hauchdünn dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) den Vortritt lassen. » Weiterlesen

Auftakt Algarve-Rundfahrt: Greipel verpasst zweiten Saisonsieg nur knapp

André GreipelAndré Greipel (Lotto Soudal) hat beim Auftakt der 43. Algarve-Rundfahrt in Portugal seinen zweiten Saisonsieg nur knapp verpasst.

Der 34 Jahre alte Rockstocker musste sich nach 180,3 Kilometern von Albufeira nach Lagos im Massensprint lediglich dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben. » Weiterlesen