UCI-Präsident Lappartient: Urteil im Fall Froome vor Tour-Start unwahrscheinlich

Muss sich erklären: Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Die Salbutamol-Affäre um den frischgebackenen Giro-Sieger Chris Froome (Sky) wird den Radsport-Weltverband UCI und seinen Präsidenten David Lappartient womöglich länger beschäftigen als ursprünglich angenommen.

„Mein Wunsch war es immer, dass es vor der Italien-Rundfahrt entschieden ist. Jetzt möchte ich, dass das vor der Tour de France geklärt ist. Aber wir müssen realistisch sein: Ich glaube nicht, dass das der Fall sein wird“, sagte Lappartient in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Parisien. » Weiterlesen

Bennett sprintet in Rom zum dritten Etappensieg – Froome Giro-Gesamtsieger

Sam Bennett feiert in Rom seinen dritten Etappensieg beim 101. Giro d'Italia - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Alle guten Dinge sind drei: Sam Bennett hat sich und dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall zum Abschluss den dritten Etappensieg beim 101. Giro d’Italia beschert. Den Gesamtsieg sicherte sich zum ersten Mal Chris Froome (Sky).

Nach 115 Kilometern auf einem Rundkurs durch die italienische Hauptstadt konnte sich der 27 Jahre alte Ire Bennett auf dem 21. und letzten Teilstück im Sprint vor dem zuvor viermal siegreichen Italiener Elia Viviani (Quick-Step Floors) und dem Luxemburger Jempy Drucker (BMC) durchsetzen. » Weiterlesen

Froome in Rosa nach Rom – Großschartner Dritter bei Nieve-Etappensieg

Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) im Ziel der 20. Etappe beim 101. Giro d'Italia - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Felix Großschartner hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall auf der letzten Bergetappe einen weiteren Podiumsplatz beim 101. Giro d’Italia beschert.

Der 24 Jahre alte Österreicher wurde beim 20. und damit vorletzten Tagesabschnitt nach 214 Kilometer von Susa nach Cervinia Dritter hinter dem spanischen Tagessieger Mikel Nieve (Mitchelton-Scott) und dem Niederländer Robert Gesink (LottoNL-Jumbo). » Weiterlesen

Froome fährt nach 80-Kilometer-Soloritt beim Giro d’Italia ins Maglia Rosa

Feierte seinen zweiten Giro-Etappensieg: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Förmlich mit einem Husarenritt hat sich der immer noch unter Dopingverdacht stehende Chris Froome (Sky) auf der 19. Etappe seinen zweiten Tageserfolg und zwei Tage vor Schluss zugleich das Rosa Trikot des Gesamtführenden beim 101. Giro d’Italia gesichert.

Sechs Tage nach seinem Etappensieg auf dem Zoncolan konnte sich der 33 Jahre alte Brite nach 184 Kilometern von Venaria Reale zur Bergankunft nach Bardonecchia als Solist durchsetzen und seinen Landsmann Simon Yates (Mitchelton-Scott) als Rundfahrt-Leader ablösen. » Weiterlesen

Giro d’Italia: Schachmann triumphiert in Prato Nevoso – Pfingsten Vierter

Sieger der 18. Etappe beim 101. Giro d'Italia: Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) - Foto: © Sigfrid Eggers

GrandTour-Debüt veredelt: Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) hat seine bis dato hervorragenden Leistungen beim 101 Giro d’Italia mit dem Sieg der 18. Etappe gekrönt.

Der 24 Jahre alte Berliner konnte sich nach 196 Kilometer von Abbiategrasso zur Bergankunft nach Prato Nevoso auf 1.607 Metern Höhe mit zehn Sekunden Vorsprung souverän vor dem Spanier Ruben Plaza (Israel Cycling Academy) durchsetzen. » Weiterlesen

Giro d’Italia: Viviani gibt Bennett auch im Regen von Iseo das Nachsehen

Sam Bennett (Bora-hansgrohe / li.) muss sich Elia Viviani (Quick-Step Floors / Mi.) geschlagen geben - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Vormachtstellung ausgebaut: Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat auf der 17. Etappe seinen vierten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia eingefahren.

Nach 155 Kilometern konnte sich der 29-jährige Italiener nach 155 Kilometern von Riva del Garda nach Iseo bei strömenden Regen im Massensprint souverän gegen den zweimal erfolgreichen Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) behaupten. » Weiterlesen

Martin verpasst Etappensieg beim Giro d’Italia um 14 Sekunden

Verpasste um 14 Sekunden den Tagessieg der 16. Giro-Etappe 2018: Tony Martin (Katusha-Alpecin) - Foto: Tim De Waele / Getty Images

Um 14 Sekunden hat Tony Martin (Katusha-Alpecin) beim Einzelzeitfahren der 16. Etappe den ersten deutschen Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia verpasst.

Mit diesem Rückstand musste sich der 33 Jahre alte Cottbuser beim 34,2 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr von Trento nach Rovereto dem australischen Sieger Rohan Dennis (BMC) geschlagen geben. » Weiterlesen

Froome siegt auf dem Zoncolan – Yates baut Giro-Führung aus

Feierte auf dem Monte Zoncolan seinen ersten Giro-Etappensieg: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Britischer Jubel auf dem Zoncolan: Chris Froome (Sky) hat die 14. Etappe gewonnen – Landsmann Simon Yates (Mitchelton-Scott) baute am Tag der königlichen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan seine Führung beim 101. Giro d’Italia weiter aus.

Nach 186 Kilometern von San Vito al Tagliamento zur 1.730 Meter hochgelegenen Bergankunft konnte sich Froome mit sechs Sekunden Vorsprung auf Yates behaupten. » Weiterlesen

Froome startet bei Ruta del Sol unauffällig in die Saison – Verfahren steht kurz bevor

Nimmt bei der WM in Bergen den Titel als Zeitfahrweltmeister ins Visier: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Mit einem Platz im Hauptfeld hat der unter Dopingverdacht stehende Christopher Froome (Sky) seinen Saisoneinstand bei der 64. Ruta del Sol (Andalusien-Rundfahrt) im Süden Spaniens gegeben.

Als 57. rollte der 32 Jahre alte Brite nach 197,6 Kilometern von Mijas nach Granada zeitgleich mit dem französischen Tagessieger Thomas Boudat (Direct Energie), der sich nach Fotofinish-Entscheid gegen den Italiener Sacha Modolo (Team EF Education First-Drapac p/b Cannondale) durchsetzen konnte, über den Zielstrich. » Weiterlesen

Start bei Ruta del Sol: Froome gibt Saisoneinstand bei Andalusien-Rundfahrt

Muss sich erklären: Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Ungeachtet der über ihm schwebenen Salbutamol-Affäre wird Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome bei der 64. Andalusien-Rundfahrt (14. bis 18. Februar) im Süden Spaniens sein Wettkampfdebüt 2018 geben.

Froomes Teilnahme bei der sogenannten Ruta del Sol gab dessen Team Sky neun Tage vor Beginn der Rundfahrt offiziell bekannt. » Weiterlesen

„Komplett unwahr“: Froome dementiert angebliches Schuldeingeständnis

Will von einem Schuldeingeständnis in der Salbutamol-Affäre nichts wissen: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Entscheidung weiter offen: Tour-de-France- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky) hat einen Bericht der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera zu einem angeblichen freiwilligen Schuldeingeständnis in der Salbutamol-Affäre dementiert.

„Ich habe den Bericht in der Corriere della Sera heute Morgen gesehen – er ist komplett unwahr», schrieb der 32 Jahre alte Brite am Dienstag auf Twitter. » Weiterlesen

UCI-Präsident Lappartient: „Keine Sonderbehandlung für Froome“

Vorgänger und Nachfolger: Der scheidende UCI-Präsident Brian Cookson (li.) und der neue Amtsinhaber David Lappartient - Foto: SWpix / UCI

Im Salbutamol-Fall um Tour-de-France- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky) hat sich nun auch David Lappartient, Präsident des Radsport-Weltverbandes UCI, zur Wort gemeldet und Position bezogen.

„Es gibt keine Spezialbehandlung für ihn, selbst wenn das manche Fahrer behaupten. Salbutamol gehört zu den Mitteln, die in begrenzter Dosis erlaubt sind. Eine sofortige Suspendierung würde den geltenden Regeln widersprechen“, sagte der 44 Jahre alte Franzose in einem Interview mit der „Neue Zürcher Zeitung. » Weiterlesen

1 2