Nachfolge von Galionsfigur Vogel: BDR will „Last auf mehrere Schultern verteilen“

Fuhr beim Bahnrad-Weltcup gleich zweimal zu Silber: Emma Hinze - Foto: Christoph Sicars

Trotz des schmerzhaften Karriereendes von Galionsfigur Kristina Vogel ist dem Bund Deutscher Radfahrer nicht Bange im Hinblick auf die Bahnrad-WM 2019 im polnischen Pruszków und auf Olympia 2020 in Tokio.

Vollends zu ersetzen ist die seit ihrem schweren Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmte und im Rollstuhl sitzende zweimalige Olympiasiegerin und elfmalige Weltmeisterin Vogel beim BDR jedoch nicht. » Weiterlesen

Schachmann fürchtet sich nicht vor „Quick-Step-Fluch“ – Ziel Tour de France

Fährt ab 2019 im Bora-hansgrohe-Trikot: Giro-Etappensieger Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images / Tim de Waele

Nach zwei erfolgreichen Jahren bei Quick-Step Floors sucht Maximilian Schachmann bei Bora-hansgrohe eine neue Herausforderung. Einen Leistungseinbruch fürchtet er deswegen nicht.

„Die Statistik legt das nahe. Natürlich habe ich daran auch denken müssen. Aber ich werde versuchen, meinen Stiefel weiterzufahren, dann kommt alles andere von selbst“, sagte Schachmann am Rande des Bahnrad-Weltcups in seiner Heimatstadt Berlin. » Weiterlesen

Bahnrad-Weltcup in Berlin: BDR mit ordentlicher Bilanz – Emotionale Vogel-Rückkehr

Sorgte für das sportliche Highlight in Berlin: Joachim Eilers (Mitte) - Foto: Christoph Sicars

Sechs Medaillen, aber Luft nach oben: Die deutschen Bahnrad-Asse haben sich beim Heim-Weltcup in Berlin ordentlich präsentiert. Die große Manege gehörte aber Kristina Vogel.

Für das sportliche Highlight aus Sicht des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) sorgte im Hauptstadt-Velodrom Joachim Eilers, der sich am zweiten Tag Gold im 1000-Meter-Zeitfahren sichern konnte. » Weiterlesen

WM-reif: Top-Fahrerfeld bei Bahn-Weltcup in Berlin

Beim Bahnweltcup in Berlin am Start: Roger Kluge und Theo Reinhardt - Foto: Arne Mill/Frontalvision.de

Erlesenes Feld in der Hauptstadt: 40 Nationen und elf Track-Teams haben für den dritten Bahn-Weltcup der Saison vom 30. November bis 2. Dezember im Berliner Velodrom gemeldet.

Neben zahlreichen Welt- und Europameistern sind mit Miriam Welte (Kaiserslautern), Tianshi Zhong (China), Katie Archibald, Laura Kenny (beide Großbritannien), Elis Ligtlee (Niederlande), Lasse Norman Hansen (Dänemark), Ed Clancy, Philip Hindes, Jason Kenny (alle Großbritannien) sowie Straßen-Topsprinter Elia Viviani (Italien) zehn Olympiasieger am Start. » Weiterlesen

„8bar crit“: Starrer Gang am Tempelhofer Flughafen

Über 150 Fixie-Fahrer zog es 2017 auf das Tempelhofer Feld - Foto: 8bar BIKES / Stefan Haehnel

Mit starrerm Gang am Tempelhofer Feld: Bereits zum vierten Mal findet am 14. April 2018 auf dem Vorfeld des Flughafens im Rahmen der VELOBerlin in Berlin das Fixie-Rennen „8bar crit“ statt.

Mehr als 150, teils aus dem Ausland angereiste Fixie-Fahrer/innen fanden im Vorjahr ihren Weg zu Deutschlands größtem Fixie-Rennen im Vorfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof im gleichnamigen Berliner Stadtteil. » Weiterlesen

Kämna: „Lieblingsrennen? Lüttich-Bastogne-Lüttich finde ich ziemlich cool“

Geht beim deutschen Team Sunweb in sein zweites Profijahr: U23-Vizeweltmeister Lennard Kämna - Foto: © Team Sunweb

Sein erstes Profi- und zugleich WorldTour-Jahr hat Lennard Kämna im Team Sunweb erfolgreich hinter sich gebracht – mit dem WM-Titel im Mannschaftszeitfahren und der Silbermedaille im U23-Straßenrennen im norwegischen Bergen als Krönung.

„Er ist ein großes Talent“, sagte Teamchef Iwan Spekenbrink entsprechend angetan bei der Sunweb-Teampräsentation im Umspannwerk am Berliner Alexanderplatz über den aus dem schleswig-holsteinischen Wedel bei Hamburg stammenden Kämna. » Weiterlesen

Fall Froome: Dumoulin hofft auf schnelle UCI-Entscheidung – Möglicher Tour-Start davon unberührt

Wünscht sich eine schnelle Entscheidung der UCI in der Doping-Causa "Froome": Sunweb-Kapitän Tom Dumoulin - Foto: © Team Sunweb

Giro d’Italia-Sieger und Zeitfahr-Weltmeister Tom Dumoulin hofft auf eine baldige Entscheidung des Radsport-Weltverbands UCI in der Doping-Causa um Tour-de-France- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky).

„Es wäre hilfreich für jeden von uns, wenn die UCI eine schnelle Entscheidung treffen würde. Aber wer weiß, wie lang es dauert“, sagte der 27 Jahre alte Niederländer Dumoulin auf Nachfrage von radsportkompakt.de am Rande der Vorstellung seines deutschen Team Sunweb im Umstellwerk am Berliner Alexanderplatz. » Weiterlesen

Sunweb-Teamvorstellung in Berlin: Dumoulin lässt Tour-Start offen – Kämna winkt Debüt

Das Team Sunweb bei der Präsentation im Umstellwerk in Berlin - Foto: Christoph Sicars

Fast schon traditionell in Berlin hat sich das mit einer deutschen Lizenz und niederländischen Wurzeln ausgestattete Team Sunweb der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bereits zum vierten Mal präsentierte der Rennstall von Team-Manager Iwan Spekenbrink seine Aufgebote in der deutschen Hauptstadt – diesmal im Kreuzberger Umspannwerk Nahe des Alexanderplatzes. » Weiterlesen

Jedermann-Serie „German Cycling-Cup“ auch 2018 mit neun Rennen

Jedermänner beim Circuit Cycling 2017 auf dem Hockenheimring - Foto: www.circuit-cycling.de

Bei erneut neun Rennen können Hobbyradsportler/innen auch im Jahr 2018 im Rahmen des „German Cycling-Cup“ (GCC) Punkte für die beliebte Jedermann-Serie sammeln.

Wie die Veranstalter auf der Webseite mitteilten, sind dabei bis auf das Circuit Cycling Hockenheimring alle Termine bekannt. Bei dem Vorjahr am 12. Mai ausgetragenen Rennen gestaltet sich die Terminfindung für das kommende Jahr wegen der Belegung des Geländes mit Motorsportterminen noch schwierig. » Weiterlesen

Fasziniert von Strasser: Auch Voigt dachte an 24-Stunden-Bahn-Weltrekordversuch

Fühlt sich nicht nur auf der Straße wohl: Ex-Profi Jens Voigt - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Zu spät geweckter Ehrgeiz: Mit großer Bewunderung hat der einstige Stundenweltrekordler Jens Voigt den 24-Stunden-Bahn-Weltrekord des Österreichers Christoph Strasser verfolgt – und kurzzeitig selber Gefallen an einem Rekordversuch gefunden.

„Tatsächlich verfolge ich das mit Interesse. Ich finde das ist eine absolut faszinierende Herausforderung. Der Gedanke kam mir auch schon ein-, zweimal“, sagte der 46 Jahre alte Ex-Profi radsportkompakt.de am Rande einer Presserunde zum 107. Berliner Sechstagerennen (25. bis 30. Januar 2018). » Weiterlesen

24-Stunden-Weltrekord auf der Bahn: Martin, Eisel & Co. glauben an Strasser

Will mehr als 903,73 Kilometer in 24 Stunden auf der Bahn zurücklegen: Christoph Strasser - Foto: © Tana Hell (tana-hell.com) / Instagram: @bytanahell

In vier Tagen möchte der österreichische Extrem-Radsportler Christoph Strasser im Velodrom im schweizerischen Grenchen einen neuen 24-Stunden-Weltrekord auf der Bahn aufstellen. Bekannte Straßenprofis glauben an eine neue Bestmarke durch den 34-Jährigen aus der Steiermark.

Bei 903,76 Kilometer steht der aktuelle Weltrekord, den der Slowene Marko Baloh im Jahr 2010 in Italien aufstellte. Dieser Marke will der vierfache Race-Across-America-Gewinner Strasser, der am letzten September-Wochenende beim „King of the Lake“ rund um den Attersee auf Platz drei fuhr, ab Samstag (13 Uhr / Livestream auf: www.christophstrasser.at) überbieten. » Weiterlesen

„John ist unsere DNA“: Degenkolb bei Giant-Alpecin-Teamvorstellung im Fokus

Das Team Giant-Alpecin 2016 in der italienischen Botschaft in BerlinMit einer imposanten Präsentation hat sich das Team Giant-Alpecin in der italienischen Botschaft in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.

Vor den Augen von 150 geladenen Journalisten und Gästen, darunter wie im Vorjahr auch Bundesjustizminister Heiko Maas, stand nach dem Abgang von Marcel Kittel zu Etixx-Quick-Step vor allem John Degenkolb an seinem 27. Geburtstag im Mittelpunkt des Geschehens. » Weiterlesen

1 2