Cross-Meister Meisen will bei WM in die Top-10, Brandau dabei sein

Will nach seinem souveränen Sieg bei der Cross-DM in Bensheim auch bei der WM ein gutes Resultat einfahren: Marcel Meisen - Foto: © Tana Hell / Instagram: @bytanahell

Letztlich souverän fuhren Marcel Meisen (Steylaerts-Betfirst) und Elisabeth Brandau (EBE Racing Team) bei den deutschen Cross-Meisterschaften im südhessischen Bensheim in das Meistertrikot. Ihre Ambitionen für die WM in Valkenburg (3. und 4. Februar) sind jedoch ziemlich unterschiedlich.

„Ich werde mit dem Bundestrainer sprechen, aber ich denke schon, dass ich die WM fahren werde“, sagte Brandau im Hinblick auf die Titelkämpfe in der niederländischen Provinz Limburg. » Weiterlesen

Suche beendet: Straßenradsport-DM 2018 findet in Einhausen statt

 Einhausens Bürgermeister Glanzner, Organisator Oleknavicius, BDR-Sportdirektor Patrick Moster, und Generalsekretär Martin Wolf (v.li.n.re.) - Foto: BDR

Südhessen ist 2018 Nabel der deutschen Radsport-Elite: Nach der gerade zu Ende gegangenen Cross-Meisterschaft in Bensheim werden im Sommer in Einhausen auch die Titelträger auf der Straße ermittelt.

Das teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) zwei Tage nach den Querfeldein-Meisterschaften und Absagen anderer potentieller Austragungsorten offiziell mit. » Weiterlesen

WM-Aus für BDR-Kapitän Degenkolb – Fröhlinger rückt nach

Fällt bei der WM im norwegischen Bergen aus: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Käpitänslos: John Degenkolb (Trek-Segafredo) wird den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) nicht wie ursprünglich angedacht am Sonntag in einer Woche beim WM-Straßenrennen im norwegischen Bergen anführen.

Wie der BDR kurz vor dem Start der Wettkämpfe mitteilte, hat der 28 Jahre alte Geraer noch immer mit den Folgen einer Bronchitis zu kämpfen, die ihn bereits im August zum frühen Ausstieg der 72. Spanien-Rundfahrt zwangen. » Weiterlesen

Degenkolb und Martin führen BDR bei Straßen-WM in Bergen an

Führt den BDR bei der WM im norwegischen Bergen an: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Trotz seiner krankheitsbedingten Aufgabe bei der Spanien-Rundfahrt soll John Degenkolb (Trek-Segafredo) den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) im Straßenrennn bei der WM im norwegischen Bergen (17. bis 24. September) anführen.

„Er ist auf gutem Weg und es ist ja noch Zeit. Wir sehen im Moment keine Veranlassung, unser Konzept mit ihm an der Spitze zu ändern“, sagte Sportdirektor Patrick Moster zum finalen Aufgebot, das der BDR zehn Tage vor Beginn der WM bekanntgab. » Weiterlesen

Scharping: „NADA fehlen die Möglichkeiten“

Foto: Bernd SchweickardRudolf Scharping, Präsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR), hat sich nach den Enthüllungen der US-Anti-Doping-Agentur USADA für ein Umdenken im deutschen Anti-Doping-Kampf ausgesprochen.

„Das Zusammenwirken staatlicher Ermittlungsbehörden und der Sportgerichtsbarkeit ist in Deutschland verbesserungsfähig und auch verbesserungsbedürftig“, sagte der 67-Jährige in einem Interview mit dem Tagesspiegel (Mittwoch). » Weiterlesen

BDR nur mit sieben Männern beim WM-Straßenrennen am Start

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird bei den Weltmeisterschaften in der niederländischen Region Limburg nur mit sieben Fahrern im Straßenrennen der Männer an den Start gehen.

Aufgrund von Platz zwölf in der Nationenwertung der UCI-WorldTour, stehen dem BDR lediglich sieben statt maximal neun Startplätze zu. » Weiterlesen

DOSB bremst BDR bei Olympia-Nominierung: „Mountainbiker“ Förstemann muss warten

Eine Lücke im Regelwerk sollte Bahnsprinter Robert Förstemann einen Start bei den Olympischen Spielen bescheren – der Deutsche Olympische Sport Bund (DOSB) schob diesem Ansinnen vorerst einen Riegel vor.

Der 26-jährige Förstemann war zunächst nur als Ersatzmann der Teamsprinter vorgeschlagen worden, sollte aber nun den dritten Mountainbike-Startplatz der Herren erhalten, um in London letztlich im Oval an den Start zu gehen. » Weiterlesen

London 2012: BDR benennt vorläufigen Olympia-Kader

Drei Monate vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in London (27. Juli bis 12. August) hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) seinen erweiterten 24-köpfigen Kader für die Straßenrennen benannt.

Die aus neun Fahrerinnen und fünfzehn Fahrern bestehende Vorauswahl gab der BDR am Freitag auf seiner Webseite bekannt. Mit dem Cottbuser Tony Martin sowie der Leipzigerin Judith Arndt bietet der BDR dabei die zwei amtierenden Weltmeister im Zeitfahren auf. » Weiterlesen