Viviani sprintet in Hamburg mit voller Power zum Sieg auf der Mönckebergstraße

Italienischer Sieger der 22. Hamburger EuroEyes Cyclassics: Elia Viviani (Sky) -Foto: © Alexander Koerner / Getty Images für CYCLASSICS

Vormachtstellung ausgebaut: Elia Viviani (Sky) hat die 22. Ausgabe der Hamburger EuroEyes Cyclassics gewonnen und sich damit als sechster Italianer insgesamt in der Siegerliste des Rennen durch und um die Hansestadt verewigt.

Der 28-Jährige konnte am Sonntag nach 220,9 Kilometern im Massensprint auf der Mönckebergstraße souverän den Franzosen Arnaud Demare (FDJ) und den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hinter sich lassen. » Weiterlesen

Kittel sprintet in Troyes zum elften Tour-Etappensieg – Greipel Dritter

Etappensieger der 6. Etappe der Tour de France: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

Zweiter Tagessieg perfekt: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat auf der 6. Etappe seinen zweiten Erfolg bei der 104. Tour de France eingefahren und sich wichtige Punkt im Kampf um das Grüne Trikot gesichert.

Nach 216 Kilometern von Vesoul nach Troyes konnte sich der 29 Jahre alte Arnstädter im Massensprint gegen den französischen Meister Arnaud Démare (FDJ) und den Rostocker André Greipel (Lotto Soudal) durchsetzen und seinen insgesamt elften Etappensieg bei einer Frankreich-Rundfahrt perfekt machen. » Weiterlesen

„Entscheidung zu hart“: Tour-Aus für Weltmeister Sagan, Greipel rudert zurück

 

Für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist die 104. Tour de France nach der 4. Etappe beendet - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Tour-Aus für den Weltmeister: Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ist nach der 4. Etappe von der 104. Tour de France ausgeschlossen worden.

„Wir haben uns dazu entschieden, Peter Sagan von der Tour de France 2017 zu disqualifizieren. Er hat auf den letzten Metern des Sprints Kollegen ernsthaft gefährdet“, teilte Jury-Präsident Philippe rund eineinhalb Stunden nach dem Ende der 207,5 Kilometer langen Etappe vom luxemburgischen Mondorf-les-Bains nach Vittel mit. » Weiterlesen

Unsportlichkeit von Sagan überschattet ersten französischen Etappensieg

Erster französischer Etappensieger der 104. Tour de France: Arnaud Démare (FDJ) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Eine grobe Unsportlichkeit von Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat den ersten französischen Tagessieg der 104. Tour de France durch Arnaud Démare (FDJ) im Finale der 4. Etappe überschattet und für heftige Diskussionen gesorgt.

Durch einen Ellbogencheck gegen Mark Cavendish (Dimension Data) rund 400 Meter vor dem Ziel in Vittel brachte Vortagessieger Sagan erst den Briten und in folgedessen auch den Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) zu Fall. » Weiterlesen

Sprint in Grün: Kittel holt sich in Lüttich zehnten Tour-Etappensieg

Schnellster in Lüttich: Marcl Kittel (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zehnten Tour-Etappensieg - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Ziel erreicht, Grün gesichert: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat auf der 2. Etappe der 104. Tour de France seinen insgesamt zehnten Tageserfolg bei einer Frankreich-Rundfahrt eingefahren.

Nach 203,5 Kilometern von Düsseldorf nach Lüttich konnte sich der 29 Jahre alte Erfurter im Massensprint gegen den Französischen Meister Arnaud Démare (FDJ) und den Rostocker André Greipel (Lotto Soudal) durchsetzen und sich zugleich das Grüne Trikot des Punktbesten sichern. » Weiterlesen

Phil Bauhaus sprintet bei der Dauphiné zu seinem größten Sieg

Dauphiné-Etappensieger 2017: Phil Bauhaus (Sunweb)

Erster WorldTour-Sieg perfekt: Phil Bauhaus (Sunweb) hat die 5. Etappe beim 69. Critérium du Dauphiné gewonnen und damit seinen bis dato größten Erfolg als Profi eingefahren.

Der 22 Jahre alte Bochholter konnte sich 175 Kilometer von La Tour de Salvagny nach Mâcon im Massensprint gegen den Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und Bryan Coquard (Direct Energie) durchsetzen. » Weiterlesen

Bauhaus sprintet in Arlanc auf Platz fünf, Welle bremst Ackermann

Zieleinlauf auf der zweiten Etappe beim 69. Critérium du Dauphiné

Nach dem fünften Platz von Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) zum Auftakt haben diesmal die deutschen Sprinter auf der 2. Etappe des 69. Critérium du Dauphiné nur knapp das Podium verpasst.

Nach 171 Kilometern von Saint-Champond nach Arlanc wurde der Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb) Tagesfünfter, während der Pfälzer Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) Achter wurde. » Weiterlesen

Greipel sprintet bei Paris-Nizza zu drittem Saisonsieg

André GreipelAuf der 5. Etappe hat André Greipel (Lotto Soudal) den ersten deutschen Tageserfolg bei der 75. Auflage von Paris-Nizza eingefahren.

Nach 199,5 Kilometern von Quincié-en-Beaujolais nach Bourg-de-Péage gab der Deutsche Meister im Massensprint mit deutlichem Abstand dem Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und dem Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) das Nachsehen. » Weiterlesen

Bennett sprintet zu historischem Sieg – Degenkolb Dritter

Sam Bennett gewinnt die dritte Etappe von Paris-Nizza 2017Jubel bei Team Bora-hansgrohe: Sam Bennett hat dem Rennstall aus dem oberbayerischen Raubling auf der 3. Etappe der 75. Auflage von Paris-Nizza den ersten WorldTour-Sieg der Team-Geschichte beschert.

Der 26 Jahre alte Ire konnte sich nach 190 Kilometer von Chablis nach Chalon-sur-Saone bei erneut winterlichen Temperaturen im Massensprint überlegen vor dem Norweger Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) und dem Geraer und Vortageszweiten John Degenkolb (Trek-Segafredo) durchsetzen. » Weiterlesen

Degenkolb verpasst Etappensieg bei Paris-Nizza nur knapp

John Degenkolb vom Team Trek-SegafredoJohn Degenkolb (Trek-Segafredo) hat einen deutschen Tagessieg bei der 75. Auflage der französischen Fernfahrt nur knapp verpasst.

Nach einem lang gezogenen Sprint nach 195 Kilometern von Rochefort-en-Yvelines nach Amilly musste sich der 28-jährige Thüringer nur dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) geschlagen geben. » Weiterlesen

Tagessieg für Démare, Aus für Buchmann bei Paris-Nizza

Für Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) ist Paris-Nizza bereits nach der 1. Etappe beendeDie deutschen Topsprinter haben einen Tageserfolg zum Auftakt der 75. Auflage der französischen Fernfahrt Paris-Nizza verpasst. Für Bora-hansgrohe-Kapitän Emanuel Buchmann ist das Rennen bereits beendet.

Den Tagessieg der 1. Etappe sicherte sich nach 148,5 Kilometern rund um Bois-d’Arcy der Franzose Arnaud Démare (FDJ) im Sprint vor seinem Landsmann Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors). » Weiterlesen

1 2