„Gibt keinen besseren Abschied“: Contador steigt nach der Vuelta vom Rad

Steigt nach der Vuelta 2017 vom Rad: Alberto Contador (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Karriereende in der Heimat: Der zweifache Tour-Sieger Alberto Contador (Trek-Segafredo) wird seine Laufbahn im Anschluss an die 72. Spanien-Rundfahrt (19. August bis 11. September 2017) beenden.

„Ich möchte über zwei Dinge informieren. Erstens werde ich die Vuelta ab dem 19. August fahren. Und zweitens wird es das letzte Rennen meiner Profikarriere sein“, teilte der 34 Jahre Spanier via Video über seinen Instagram-Account mit. » Weiterlesen

Barguil jubelt am französischen Nationalfeiertag, Aru bleibt in Gelb

Vieter französischer Etappensieger der Tour de France 2017: Warren Barguil (Sunweb) - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Französischer Sieg am Nationalfeiertag: Warren Barguil aus dem deutschen Sunweb-Team hat die packende 13. Etappe der 104. Tour de France gewonnen und damit für den bereits vierten Tageserfolg eines Einheimischen der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt gesorgt.

Der 25 Jahre alte Franzose konnte sich nach 101 Kilometern von Saint-Girons nach Foix im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe gegen den Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) sowie die beiden Spanier Alberto Contador (Trek-Segafredo) und Mikel Landa (Sky) durchsetzen und damit für den ersten Sieg eines Franzosen am 14. Juli seit zwölf Jahren sorgen. » Weiterlesen

Vier Tage vor Tour-Start: Trek-Segafredo-Profi Cardoso positiv auf EPO getestet

Wurde vier Tage vor der Tour de France wegen Dopings suspendiert: André Cardoso (Trek-Segafredo) - Foto: Trek-Segafredo

Vier Tage vor dem Start der 104. Tour de France in Düsseldorf muss das Team Trek-Segafredo bereits den ersten Ausfall beklagen: Der Portugiese André Cardoso wurde positiv auf EPO getestet und suspendiert.

Das teilten der Radsport-Weltverband UCI und der Rennstall der beiden Tour-Kapitäne Alberto Contador und John Degenkolb am Dienstag mit. » Weiterlesen

Jens Zemkes Paris-Nizza-Tagebuch: Zufrieden weiter nach Belgien

Jens Zemke vom Team Bora-hansgroheSpannung bis zum Schluss: Irgendwie war abzusehen, dass es wieder eine erbitterte Jagd um Sekunden auf der 115 Kilometer langen Schlussetappe von Paris-Nizza 2017 werden würde – und so kam es auch.

Wir suchten unser Glück auf der mit fünf Bergen gespickten Etappe in der Flucht, denn wenn Alberto Contador attakiert, wird es schwer dran zu bleiben. » Weiterlesen

Jens Zemkes Paris-Nizza-Tagebuch: Punkte hamstern für die UCI

Jens Zemke vom Team Bora-hansgroheNachdem die UCI die WorldTour neu geordnet hat, geht es nicht nur darum Radrennen zu gewinnen, sondern fleißig Punkte zu sammeln, um in den Statistiken vorne aufzutauchen und den Marktwert eines Teams dazustellen.

Das verändert auch die Zielsetzung bei einer Team-Besprechung, denn ab diesem Jahr gilt es Punkte zu hamstern, die es für die ersten 60 Fahrer gibt. » Weiterlesen

Alaphlippe fährt über den Berg in Gelb bei Paris-Nizza

Tagessieger und neuer Mann in Gelb bei Paris-Nizza: Julian Alaphlippe - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/ Tim De Waele Über den Berg in Gelb: Julian Alaphlippe (Quick-Step Floors) hat bei der 75. Auflage von Paris-Nizza das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernommen.

Der 24 Jahre alte Franzose gewann das Einzelzeitfahren der 4. Etappe und konnte damit das Leadertrikot von seinem Landsmann Arnaud Démare (FDJ) bei der achttägigen französischen Fernfahrt übernehmen. » Weiterlesen

Vittorio Brumotti und Peter Sagan tanzen den „Doppel-Wheelie“

Der italienische Trial-Star Vittorio Brumotti hat dem Team Tinkoff-Saxo einen Besuch im Trainingslager auf Gran Canaria abgestattet – vor allem Neuzugang Peter Sagan hatte seine helle Freude.

Mit dem Slowakischen Meister – ein erwiesener Freund von fahrerischen Kunststücken auf dem Rennvelo – legte Brumotti den „doppelt-eingesprungegen Wheelie“ auf den Asphalt der Kanaren-Insel. » Weiterlesen

Dritter Etappensieg und Grün verteidigt: Degenkolb siegt vor Boonen in Logroño

John Degenkolb jubelt in LogroñoAlle guten Dinge sind drei: John Degenkolb (Giant-Shimano) hat seinen dritten Tagessieg bei der 69. Spanien-Rundfahrt eingefahren und sein Grünes Trikot erfolgreich verteidigt.

Der 25 Jahre alte Geraer entschied den Sprint der 12. Etappe nach 166,4 Kilometern mit Start und Ziel in Logroño vor dem Belgier Tom Boonen (Omega Pharma – Quick-Step) und dem Italiener Jacopo Guarnieri (Astana) deutlich für sich. » Weiterlesen

Vuelta-Zeitfahren: Tony Martin in WM-Form, Contador in Rot

Tony Martin bei der Vuelta 2014In WM-Form: Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) hat das anspruchsvolle Einzelzeitfahren der 10. Etappe bei der Vuelta a España gewonnen.

Der 29 Jahre alte Cottbuser absolvierte den 36,7 Kilometer langen Kurs von Real Monasterio de Santa María de Veruela nach Borja in 47:02 Minuten und war damit 15 Sekunden schneller als sein kolumbianischer Teamkollege Rigoberto Uran. » Weiterlesen

Dauphiné-Etappensieg im Foto-Finish: Nikias Arndt siegt in Le Teil

Nikias Arndt gewinnt 3. Etappe beim Criterium Dauphine Libere 2014  Überraschungs-Coup im Foto-Finish: Nikias Arndt (Giant-Shimano) hat die 3. Etappe des 66. Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der 22 Jahre alte Buchholzer konnte nach 194 Kilometer von Ambert nach Le Teil hauchdünn gegen den Belgier Kris Boeckmans (Lotto Belisol) durchsetzen. » Weiterlesen

Tinkov übernimmt Saxo-Tinkoff von Riis

Bjarne RiisAus Riis Cycling wird Tinkov Sport: Der russische Milliardär Oleg Tinkov hat Bjarne Riis die Lizenz für dessen Saxo-Tinkoff-Rennstall abgekauft – das Team heißt künftig Tinkoff-Saxo.

Das teilte Riis am Montag auf einer Pressekonferenz in London im Hauptquartier der Internet-Suchmaschine Google mit. » Weiterlesen

1 2 3