Paris-Nizza: Steegmans zum Zweiten – Pereiro steigt aus

Der Belgier Gert Steegmans hat auch die zweite Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen.

Der 27-jährige Vortagssieger aus dem Team Quick.Step setzte sich auf dem 201 Kilometer langen Teilstück von Nevers nach Belleville vor dem Gesamtführenden Thor Hushovd (Credit Agricole) aus Norwegen durch. Dritter auf der anspruchsvollen Etappe wurde der Franzose Sylvain Chavanel (Cofidis) vor dem Schweizer Michael Albasini (Liquigas). » Weiterlesen

CPA fordert UCI zu einem Treffen auf

Die Vereinigung der Radprofis CPA hat den Radsportweltverband UCI zu einem Treffen nach der Fernfahrt Paris-Nizza aufgefordet.

Die CPA möchte bei dem Treffen über die disziplinarischen Folgen der UCI informiert werden, die der Verband den an Paris-Nizza startenden Fahrern angedroht hatte. Die UCI hatte den Fahren bei Teilnahme an der von der ASO organisierten Fernfahrt mit einer Sperre von bis zu sechs Monaten gedroht. » Weiterlesen

Epstein-Barr-Virus legt Michael Rogers lahm

Michael Rogers (Team High Road) - Foto: highroadsports.com

Der Kapitän des Team High Road Michael Rogers wird aufgrund einer Viruserkrankung für mehrere Wochen pausieren müssen.

Wie das Team High Road auf seiner Webseite bekanntgab, ist der 28-jährige Australier am Epstein-Barr-Virus (EBV) erkrankt. Der dreifache Zeitfahrweltmeister hatte bereits im Jahre 2001 mit dem gleichen Virus zu kämpfen. Rogers wird rund acht Wochen pausieren müssen, um wieder zu Kräften zu kommen. » Weiterlesen

Zabel und Petacchi gemeinsam bei Tirreno-Adriatico

Eric Zabel und Alessandro Petacchi  - Foto von Team Milram: http://www.team-milram.de
Am morgigen Mittwoch fällt in Civitavecchia der Startschuss zur 43. Auflage der Fernfahrt Tirreno-Adriatico (12 – 18. März)in Italien.

Bei der „Fahrt zwischen den Meeren“ warten auf sieben Etappen 1123 abwechslungsreiche Kilometer, die vor allem den Sprintern und Allroundfahrern viele Möglichkeiten bieten sich auszuzeichnen. Im Vorjahr konnte der zweimalige Tour de France-Zweite Andreas Klöden » Weiterlesen

Glomser kritisiert Österreichischen Verband

Der Österreicher Gerrit Glomser aus dem Team Volkbank hat den Österreichischen Verband stark kritisiert.

Der 32-jährige Salzburger, nach Saison-Debüt in Italien (Bergpreis-Sieger beim Giro di Grosetto) durch einen „hartnäckigen Virus mit Fieber“ ans Bett gefesselt, bereitet sich in Ronda, einer Kleinstadt in der andalusischen Provinz Malaga, auf die nächsten Einsätze vor. » Weiterlesen

Paris-Nizza: Steegmans gewinnt erste Etappe

Gert Steegmans (Quick.Step-Innergetic) - Foto: qsi-cyling.com

Der Belgier Gert Steegmans hat die erste Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen.

Der 27-jährige Belgier setzte sich nach nur 93,5 Kilometern von La Chapelotte nach Nevers im Sprint gegen den Franzosen Jerome Pineau (Bouygues Telecom) und den Prologsieger Thor Hushovd (Credit Agricole) aus Norwegen durch. Die Etappe musste wegen heftigen Sturmböen und starken Regens um fast 90 Kilometer verkürzt werden. » Weiterlesen

Dominic Klemme gewinnt Grand Prix de Lillers in Frankreich

Dominic Klemme (Team 3C-Gruppe) - Foto: www.team-3cgruppe.de

Dominic Klemme vom Team 3C Gruppe hat beim „Grand Prix de Lillers“ in Frankreich am heutigen Sonntag seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Der 21-jährige deutsche U23-Meister siegte nach 171 Kilometern im Sprint vor dem Vorjahressieger Benoît Daeninck (CC Nogent sur Oise) und seinem Teamkollegen Matthias Friedemann. Es war die 44. Auflage des Rennens der UCI-Kategorie 1.2. » Weiterlesen

Drei Tage von Westflanden: Traksel gewinnt dritte Etappe und Gesamwertung

Der Niederländer Bobbie Traksel hat die dritte und damit abschliessende der ‚Drei Tage von Westflandern‘ gewonnen.

Der Profi aus der drittklassigen P3Transfer-Batavus-Mannschaft setzte sich nach 185,7 Kilometern von Ardennen nach Ichtegem im Sprint gegen den Belgier Nico Eeckhout (Topsport Vlaanderen) und den Russen Serguei Ivanov (Astana) durch.

Trakesl sicherte sich auch den Sieg der Gesamtwertung der dreitägigen Rundfahrt. » Weiterlesen

Klöden bezieht Stellung zu den Vorwürfen von Sinkewitz

Andreas Klöden (Team Astana) - Foto: © Edward A. Madden / dotcycling.com

Andreas Klöden hat auf seiner Hompage Stellung zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen bezogen und die angeblichen Anschuldigen seines ehemaligen Team-Kollegens Parik Sinkewitz von sich gewiesen.

In einer Pressemitteilung wehrt sich der 32-jährige Astana-Profi gegen die in der ‚Süddeutschen Zeitung‘ erhobenen Vorwürfe gegen ihn. Diese hatte in ihrer Samstag-Ausgabe bereichtet, der ehemalige Teamkollege Klödens und geständige Doping-Sünder Patrik Sinkewitz aus Künzell habe in einer weiteren Befragung durch das Bundeskriminalamt (BKA) Namen andere Fahrer genannt haben. » Weiterlesen

Drei Tage von Westflanden: Hutarovich diesmal vor Clerc

Bei der zweiten Etappe von ‚Drei Tage von Westflandern‘ haben der Weissrusse Yauheni Hutarovich und der Schweizer Aurélien Clerc Plätze getauscht.

Konnte bei der gestrigen ersten Etappe Clerc (Bouygues Telecom) sich über den Sieg freuen, so war er diesmal Hutarovich aus der französischen Francaise des Jeux-Mannschaft, der als Erster die Ziellinie überquerte. Der Weissrusse konnte den Sprint einer ca. 50 Mann großen Spitzengruppe nach 180,5 Kilometern » Weiterlesen

1 353 354 355 356 357 362