Gerdemann kann OP eventuell vermeiden

Linus Gerdemann (Team High Road) - Foto: highroadsports.com

Linus Gerdemann muss aufgrund seiner Sturzverletzungen bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico womöglich doch nicht operiert werden.

Dies meldet zumindest das Internetportal ‚Radsportnews.com‘. Gerdemann hatte sich beim Zeitfahren der italienischen Fernfahrt einen doppelten Bruch im linken Bein zugezogen. Trotz der Verletzungen fuhr der 25-jährige Münsteraner das Zeitfahren bis zum Ziel fertig. Zum Zeitpunkt des Sturzes war er dabei dem späteren Sieger der Rundfahrt Fabian Cancellara den Sieg streitig zu machen und die Rundfahrt zu gewinnen. » Weiterlesen

„The International Cycling Cup Bahrain 2009“ für Jedermänner in Bahrain als Vorlauf zu Tour de France in Katar

Voraussichtlich im Jahr 2014 soll erstmalig im Nachbarstaat Katar ein Prolog der Tour de France stattfinden. Damit wurde ein Wettrennen um den besten Standort für Radsportveranstaltungen in den Golfstaaten entfacht. In Vorbereitung dessen wird am 28. November 2009 ein Radsport-Event für Jedermann im kleinen Inselstaat Bahrain stattfinden.

Beim „The International Cycling Cup Bahrain 2009“ wird unter dem Motto „Race the fastest Lap your Life“ Amateurradsportlern aus aller Welt die Möglichkeit geboten auf dem rund 5,4 km langen Rundkurs des Bahrain Grand Prix Circuit zu sportlicher Höchstform aufzufahren. Da wo sonst nur McLaren, Ferrari und Co. Ihren Gummiabrieb hinterlassen wird in 2 Kategorien gefahren. » Weiterlesen

Mailand – San Remo: Cancellara triumphiert bei der 99. „Classicissima“

Fabian Cancellare (Team CSC)  - Foto: Team CSC
Fabian Cancellara hat die 99. Auflage des Frühjahrsklassikers Mailand – San Remo gewonnen und seine überragende Frühform 2008 erneut unterstrichen.

Der 27-jährige Schweizer aus der dänischen Mannschaft CSC setzte sich nach langen 298 Kilometern auf der Uferpromenade „Lungomare delle Nazioni“ in San Remo nach einem Ausreißversuch knapp 1,5 Kilometer vor dem Ziel gegen die Konkurrenten aus den Sprinterteams im Alleingang durch. Damit krönte der zweimalige Zeitfahrweltmeister den Gewinn der Fernfahrt Tirreno-Adricatico aus der vergangenen Wochen und beschenkte sich vier Tage nach seinem 27. Geburtstags nochmals selbst. Es war bereits der fünfte Saisonerfolg im Jahre 2008 für Cancellara. » Weiterlesen

Team Volksbank setzt bei „Rund um Köln“ auf Ausreißer

Mit einem siebenköpfigen Aufgebot geht das österreichische Team Volksbank in die Jubliäumsausgabe der deutschen Saisoneröffnung „Rund um Köln“ (UCI Kat. 1.HC).

„Ein Rennen, dessen Verlauf so schwer vorherzusagen ist, wie bei keinem anderen“, weiß Patrick Vetsch. Der Schweizer ist der Sportliche Leiter des Teams. „Sprint oder Gruppe – hier ist immer alles möglich. Das Wetter wird eine große Rolle spielen.“ Wird es wie angekündigt kalt, könnte der Klassiker zum beinharten Ausscheidungsrennen mutieren. » Weiterlesen

Allan Davis zu Mitsubishi-Jartazi

Der Australier Allan Davis hat nach doch noch ein Team für die Saison 2008 gefunden.

Der Zweite von Mailand-San Remo 2007 schliesst sich dem Pro Continental-Rennstall Mitsubishi-Jartazi an. Der 28-jährige Sprinter stand in der vergangenen Saison bei dem mittlerweile aufgelösten Discovery-Channel-Team unter Vertrag. AuchDavis soll auf der berüchtigten Liste des Madrider Dopingarztes Eufemiano Fuentes stehen. » Weiterlesen

ASO gibt Teams für die Tour de France 2008 bekannt

Der Tour de France-Veranstalter Amaury Sport Organisation (ASO) hat am Donnerstag die teilnehmenden Mannschaften für die Tour de France 2008 (5. – 27. Juli)bekanntgegeben

Große Überraschungen gab es bei der Bekanntgabe der Teams nicht. Eingeladen wurde alle Pro Tour-Teams bis auf das Team Astana. Dazu kommen die drei Pro Continental Teams Agritubel, Slipstream und Barloworld.

Die Nichtberücksichtigung des Teams Astana hatte die ASO bereits vor einigen Wochen verkündet. Somit wird die Tour 2008 ohne den spanische Titelverteidiger Alberto Contador am 5. Juli in Brest beginnen. Fehlen wird auch der zweimalige Gesamtzweite Andreas Klöden. » Weiterlesen

Rund um Köln: Sprinterfestival beim Ritt durch das Bergische Land

Robert Förster (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner
Für die 93. Auflage des rheinischen Klassikers „Rund um Köln“ haben die beiden deutschen Pro Tour-Mannschaften Milram und Gerolsteiner ihre Aufgebote bekanntgegeben.

Das Team Gerolsteiner wird am Ostermontag von den beiden Sprintern Robert Förster und Heinrich Hussler angeführt. Die Mannschaft Milram schickt zwei Tage nach derm Frühjahrklassiker Mailand-San Remo erneut ihre beiden Sprintstars Erik Zabel und Alessandro Petacchi ins Rennen. Das dänische Team CSC wird beim Ritt durch das Bergische Land vom zweimaligen Deutschland Tour-Sieger Jens Voigt angeführt. » Weiterlesen

Mailand-San Remo: Letzte Wildcard geht an Miche-Silver Cross – Milram mit Zabel und Petacchi, High Road mit Ciolek

Eric Zabel und Alessandro Petacchi  - Foto von Team Milram: http://www.team-milram.de
Erst zwei Tage vor Rennbeginn ist das Teilnehmerfeld der 99. Auflage des Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo komplett.

Als letztes und 25. Team wurde die Continental-Mannschaft Miche-Silver Cross vom Veranstalter RCS Sport mit der letzten Wildcard ausgestattet. Aus Deutschland sind die beiden Pro Tour-Teams Gerolsteiner und Milram bei der 298 Kilometer langen`Fahrt in den Frühling`entlang der ligurischen Küste dabei. Auch T-Mobile-Nachfolger High Road startet in Mailand. » Weiterlesen

Cancellara gewinnt Tirreno-Adriatico – Fothen Vierter

Fabian Cancellare (Team CSC)  - Foto: Team CSC

Der Schweizer Fabian Cancellara hat die italienische Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen und dadurch seine Topform für die anstehenden Frühjahrsklassiker unter Beweis gestellt.

Dem zweimaligen Zeitfahrweltmeister aus dem dänischen Team CSC reichte an seinem 27. Geburtstag ein Platz im Hauptfeld, um seinen Vorsprung vor dem Italiener Enrico Gasparotto (Barloworld) und dem Schweden Thomas Lövkvist (High Road) zu behaupten. Hervorragender Vierter wurde Gerolsteiner-Profi Markus Fothen aus Kaarst. » Weiterlesen

Startet Cipollini bei Mailand-San Remo ?

Startet Mario Cipollini im Alter von fast 41 Jahren nochmals beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo?

Nach einer Meldung der Gazzetta dello Sport will der Veranstalter Angelo Zomegnan dem Sieger von 2002 eine Tür offen halten, damit dieser am Samstag bei der „Classicissima“ starten kann.

Cipollini hat sein derzeitiges Team Rock Racing bereits um eine Vertragsauflösung gebeten, da dieses nicht bei der 99. Auflage des Rennens eingeladen ist. » Weiterlesen

Mailand – San Remo: Freire heisser Favorit bei der 99. „Classicissima“

Mit der 99. Auflage von Mailand – San Remo wartet am Samstag der erste Frühjahrsklassiker der Saison auf die Radprofis.

Die 298 Kilometer lange ‚Mutter aller Klassiker‘ entlang der ligurischen Küste endet in diesem Jahr jedoch nicht auf der berühmten Zielgeraden Via Roma, sondern auf der Uferpromenade Lungomare Italo Calvino. Straßenbauarbeiten an der 2,4 Kilometer langen einstigen Zielgeraden machen die Verlegung des Zieles nötig. » Weiterlesen

1 345 346 347 348 349 357