Di Luca erscheint nicht vor dem CONI

Giro-Gewinner Danilo di Luca ist am Dienstag nicht zum Doping-Prozess vor dem italienischen Olympischen Komitee CONI in Rom erschienen.

Dort sollte sich der 32-jährigen Italiener eigentlich wegen unnatürlich niedriger Hormonwerte erklären, die Di Luca bei einem Test nach der 17. Etappe des Giro d`Italia am 30. Mai 2007 nachgewiesen wurden. Stattdessen startete Di Luca mit seinem Team LPR Brakes bei der Rundfahrt Settimana Ciclista Lombarda » Weiterlesen

38. Settimana Ciclista Lombarda: Tinkoff gewinnt Mannschaftszeitfahren vor LPR

Das italienisch-russische Tinkoff Credit Systems-Team hat das Auftaktzeitfahren der Settimana Ciclista Lombarda (UCI-Kat. 2.1) in Italien gewonnen.

Die Mannschaft um die beiden Italiener Alberto Loddo und Daniele Contrini benötigte für den 18,3 Kilometer langen Kurs um Brignano 19:35 Minuten. Zweiter wurde mit einem Rückstand von neun Sekunden das Team LPR Brakes mit Girosieger Danilo Di Luca zeitgleich mit dem Rabobank Continental Team. » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: Gasparotto gewinnt 1. Etappe – Eisel Fünfter

Bernhard Eisel (Team High Road) - Foto: highroadsports.com
Der Italiener Enrico Gasparotto hat die Auftaktetappe der Drei Tage von de Panne in Belgien gewonnen.

Der 26-jährige Profi aus der britischen Barloworld-Mannschaft setzte sich nach 192 Kilometern von Middelkerke nach Zottegem im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe vor seinen Landsmännern Luca Paolini (Acqua e Sapone)und Manuel Quinziato (Liquigas) durch. Der Niederländer Niki Terpstra aus dem deutschen Team Milram verpasste als Vierter knapp das Podium. Der Österreicher » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: Klier führt High Road an, Kopp und Wesemann Cycle Collstrop

David Kopp (Cycle Collstrop) - Foto: www.cycle-collstrop.euVorjahressieger Alessandro Ballan führt die italienische Lampre-Mannschaft bei der 32- Auflage der belgischen Rundfahrt ‚Drei Tage von de Panne‘.Das Team High Road wird von Andreas Klier angeführt.

Der Italiener gilt auch in diesem Jahr als einer der großen Favoriten auf den Gesamtsieg. Wie Ballan will sich auch Andreas Klier aus dem Team High Road bei dem Rennen auf die am Sonntag (6. April) auf dem Programm stehende Flandern-Rundfahrt vorbereiten. Der 32-jährige Münchner wird dabei vom Österreicher Bernhard Eisel unterstützt. Das belgische Quick.Step-Team » Weiterlesen

Eichler und Grabsch führen Milram bei ‚Drei Tage von de Panne‘ an

Markus Eichler (Team Milram) - Foto: Team Milram
Das Team Milram wird bei den ‚Drei Tage von de Panne‘ (1.-3.April) von Markus Eichler und Ralf Grabsch angeführt.

Milram-Neuzugang Markus Eichler machte im vergangenen Jahr, damals noch für dasTeam Unibet.com, mit Platz acht in der Gesamtwertung auf sich aufmerksam. Auch die Milram-Equipe will sich bei der dreitägigen Rundfahrt den Feinschliff für die anstehenden Frühjahrsklassiker in Belgien, Frankreich und den Niederlanden. » Weiterlesen

FC Rheinland-Pfalz/Saar startet bei U23- Paris-Roubaix

Der neugegründete Bundesligist FC Rheinland-Pfalz/Saar darf beim U23-Rennen Paris-Roubaix (1. Juni 2008) starten.

Sportkoordinator Andreas Walzer freut sich sehr über die Einladung. „Viele meiner Kindheitsträume im Radsport habe ich mir erfüllt,“ sagt der Homburger Weltmeister und Olympiasieger, „aber die Ankunft auf der Radbahn in Roubaix hat trotz Teilnahme nie geklappt. Vielleicht kann ich jetzt einem unserer Fahrer helfen, das Velodrom zu erreichen.“ » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: Feinschliff für die Flandern-Rundfahrt

Ab Dienstag (1. April) holen sich die Klassikermannschaften bei der 32. Auflage des belgischen Etappenrennens ‚Drei Tage von de Panne‘ (UCI-Kategorie 2.HC/ 1.-3. April) den Feinschliff für die Flandern-Rundfahrt am 6. April.

Bei dem seit 1977 veranstalteten Etappenrennen werden drei Etappen sowie ein Einzelzeitfahren an drei aufeinander folgenden Tagen ausgetragen. Die einzelnen Tagesabschnitte führen das Fahrerfeld durch die belgische Region Westflandern, rund um die Städte De Panne und Koksijde. Titelverteidiger ist der Italiener Alessandro Ballan aus dem Team Lampre. » Weiterlesen

Köln – Schuld – Frechen: Björn Glasner siegt bei den Herren, Hauser-Senn bei den Damen

Björn Glasner (Kuota-Senges) hat nach 2001 zum zweiten Mal Köln – Schuld – Frechen gewonnen.

Der 34-jährige Routinier erreichte bei der 57. Auflage des rheinischen Frühjahrsklassikers mit über drei Minuten Vorsprung als Solist das Ziel. Zweiter wurde Ingmar Daßler (LKT Team Brandenburg) vor dem Niederländer Hans Bloks (Cycling Team Jo Piels ).

„Ich habe mich heute den ganzen Tag stark gefühlt und wusste, dass ich gewinnen kann“, so Glasner, der sich bereits für „Rund um Köln“ einiges vorgenommen hatte. Die Rennabsage wegen eines plötzlichen Wintereinbruchs hatte den Rheinländer mächtig geärgert. „Das war schon bitter, ich war gut vorbereitet“, so Glasner, » Weiterlesen

Silbermedalliengewinner Pollack führt Team Volksbank bei „Drei Tagen von De Panne“ an

Olaf Pollack (Team Volksbank) - Foto: www.team-volksbank.com

Nach zwei Nullnummern bei E3-Prijs Vlaanderen und Brabantse Pijl am Wochenende setzt das Team Volksbank seine Belgien-Tournee bei den Driedaagse De Panne – Koksijde (UCI Kat. 2.HC) am Dienstag (1. April) fort.

Neu an Bord ist der Cottbuser Olaf Pollack, der nach WM-Silber im Madison im Bahn-Oval von Manchester direkt zur Mannschaft stößt und das finale Zeitfahren der Halbetappe über 13,7 Kilometer am dritten Tag auf der Rechnung hat.

„Olaf führt unser Team an. Dank seiner Erfahrung und Form könnte hier ein gutes Ergebnis möglich sein, mit ihm haben wir in den Sprints und im Zeitfahren eine starke Waffe“, sagt Gregor Gut, der Sportliche Leiter in Belgien. » Weiterlesen

77. Critérium International: Voigt macht den vierten Sieg perfekt – Hagen gewinnt Zeitfahren

Jens Voigt hat zum vierten Mal nach 1999, 2004 und 2007 das Critérium International in Frankreich gewonnen.

Der 36-jährige Berliner ließ sich seinen vierten Erfolg bei der „Mini-Tour“ beim abschließenden Zeitfahren über 8,3 Kilometer rund um Charleville-Mézières nicht mehr nehmen. Den Sieg im Kampf gegen die Uhr sicherte sich der erst 20-jährige Norweger Edvald Boasson Hagen aus dem Team High Road. Auch der zweite Platz ging mit dem Cottbuser Tony Martin an einen Fahrer aus dem Team High Road. Dritter wurde Voigts Teamkollege Gustav Erik Larsson aus Schweden. » Weiterlesen

77. Critérium International: Voigt vor viertem Gesamtsieg – Gerrans gewinnt Bergetappe


Jens Voigt steht kurz vor seinem vierten Erfolg beim Critérium International in Frankreich.

Der 36-jährige Berliner aus der dänischen Mannschaft CSC ließ sich auch vom Regen und einer Rennunterbrechung auf der ersten Teiletappe des heutigen Tages nicht stoppen lassen. Am Vormittag belegte Voigt auf dem hügeligen zweiten Teilstück in den französischen Ardennen über 98,5 Kilometer von Les Vieilles Forges (Les Mazures) nach Monthermé hinter dem Australier Simons Gerrans (Crédit Agricole) » Weiterlesen

8. Settimana Coppi e Bartali: Evans sichert sich Gesamtsieg

Cadel Evans (Silence-Lotto) - Photo Copyright: Silence-Lotto
Der Australier Cadel Evans hat sich den Gesamtsieg bei der 8. Austragung der Settimana Coppi e Bartali nicht mehr nehmen lassen.

Auf der abschliessenden fünften Etappe über 169 Kilometer von Castellarano nach Sassuolo siegte der Italiener Emanuele Sella (CSF Group Navigare) vor seinen beiden Landsmännern Stefano Garzelli (Acqua e Sapone) und Vincenzo Nibali (Liquigas). Der Gesamtsieg des Australiers Cadel Evans (Silence-Lotto), der zum Abschluss den sechsten Platz belegte, geriet aber am Abschlusstag der Rundfahrt der UCI-Kategorie 2.1 nicht mehr in Gefahr. » Weiterlesen

1 343 344 345 346 347 359