AIGCP schliesst Liquigas aus

Die Vereinigung der Profi-Mannschaften AIGCP hat das italenische Team Liquigas aus ihrem Verband ausgeschlossen.

Damit reagtierte die AIGCP auf die Verpflichtung von Ivan Basso durch das italienische ProTour-Team. Der 30-jährige Italiener sitzt noch bis zum 24. Oktober 2008 eine Dopingsperre ab. Basso hatte am Donnerstga für zwei Tage bei Liquigas unterschrieben. Mit der Verpflichtung verstößt das Team gegen den Ethik-Kodex (Code de conduit), in dem sich die ProTour-Teams unter anderem verpflichten, wegen Dopings verurteilte Fahrer erst zwei Jahre nach Ablauf ihrer Sperre wieder unter Vertrag zu nehmen. » Weiterlesen

6. Tour de Georgia: Australier England siegt in Dahlonega – Hincapie Dritter

George Hincapie (High Road) - Foto: highroadsports.com

Richard England hat die fünfte Etappe der Tour of Georgia für sich entschieden.

Der 26-jährige Australier aus dem US-Team Bissell Pro Cycling konnte sich auf dem mit 214.7 Kilometer längsten Teilstück von Suwanee nach Dahlonega kurz vor dem Ziel aus der ersten großen Gruppe absetzen und die Etappe gewinnen. Der US-Amerikaner George Hincapie vom Team High Road belegte hinter dem Australier Rory Sutherland (Health Net) den dritten Platz, Rundfahrt-Favorit Levi Leipheimer aus dem Team Astana wurde hinter dem Spanier Oscar Sevilla (Rock Racing) Sechster. » Weiterlesen

48. Vuelta Ciclista a la Rioja: Hondo Dritter zum Auftakt

Danilo Hondo aus Cottbus hat zum Auftakt der spanischen Rioja-Rundfahrt (Kat. 2.1) nur knapp seinen zweiten Saisonsieg verpasst.

Der 34-Jährige Profi aus de italienisch-kolumbischen PVC Serramenti-Mannschaft musste sich auf der ersten Etappe der Rundfahrt aus der UCI-Kategorie 2.1 im Massensprint nur dem Spanier Francisco José Ventoso (Andalusia) und dem Franzosen Anthony Geslin (Bouygues Telecom) geschlagen geben. » Weiterlesen

32. Giro del Trentino: Nibali gewinnt Rundfahrt – Garzelli die letzte Etappe

Vincenzo Nibali hat die 32. Auflage des Giro del Trentino in Italien (UCI-Kat. 2.1) gewonnen gewonnen.

Der 23-jährige Italiener ließ sich auf der abschließenden Bergetappe die Führung in der Gesamtwertung nicht mehr nehmen. Das vierte und letzte Teilstück über 178,6km von Lavarone nach Peio Terme entschied Nibalis Landsmann Stefano Garzelli (Acqua&Sapone) im Sprint einer neun Fahrer starken Spitzengruppe für sich. Fortunato Baliani und Emanuele Sella (beide CSF Group Navigare) wurden Zweiter und Dritter. » Weiterlesen

Gerolsteiner mit drei Schweizern und Fothen bei der Tour de Romandie

Markus Fothen (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner
Mit den drei Schweizern Oliver Zaugg, Markus Zberg und Mathias Frank geht das Team Gerolsteiner in die am Dienstag beginnende Tour de Romandie (29.- April-4. Mai).

Mit Markus Fothen, der im Vorjahr die Auftaktetappe in der Westschweiz gewonnen hatte, und dem Österreicher Bernhard Kohl werden zwei weitere ambitioniete Fahrer bei dem ProTour-Rennen an den Start gehen, das am Dienstag in Genf mit einem Prolog beginnt und nach rund 660 Kilometern am Sonntag in Lausanne endet. Für Entscheidungen bei den Sprintankünften bietet das Team den Deutsch-Australier Heinrich Haussler aus Freiburg auf. » Weiterlesen

Vorschau 94. Lüttich-Bastogne-Lüttich: Ende der Ardennenklassiker

Die 94. Auflage von Lüttich-Bastogne-Lüttich bildet den Abschluss der Ardennen-Trilogie durch Belgien und die Niederlande.

Das 261 Kilometern lange Rennen durch die belgischen Ardennen ist das älteste Rennen im Radsportkalender. Im Jahre 1892 fand die ‚Doyenne‘ das erste Mal statt und zeichnet sich seitdem durch das hüglige Streckenprofil durch die Ardennen aus. Insgesamt zwölf „Côtes“ – die gefürchteten giften Anstiegen- warten auf die Rennfahrer. Nach dem Start in Lüttich rollen die Fahrer durch die flache Ebene, ehe nach 57 Kilometer mit der Côte de Ny der erste Anstieg des Tages auf das Peloton wartet. » Weiterlesen

Milram ohne Zabel bei der ‚Doyenne‘ – Auch Petacchi angeschlagen

Erik Zabel (Team Milram) - Foto: Team Milram
Ohne Erik Zabel wird das Team Milram am Sonntag bei der 94. Auflage von Lüttich-Bastogne-Lüttich an den Start gehen.

Der 37-jährige Sprinter leidet nach seinem Sturz beim Fléche Wallone am vergangenen Mittwoch unter schmerzhaften Blutergüssen im rechten Knie sowie im linken Ellbogen und kann nur leichte Trainingseinheiten absolvieren. Neben Zabel stehen der Milram-Mannschaft bei dem belgischen Klassiker auch die beiden angeschlagenen Profis Martin Velits und Ralf Grabsch nicht zur Verfügung. » Weiterlesen

6. Tour de Georgia: Slipstream gewinnt Mannschaftszeitfahren

Das Team Slipstream Chipotle hat das Mannschaftszeitfahren bei der 6. Georgia-Rundfahrt gewonnen.

Das ProContinental Team mit den starken Zeitfahrern David Zabriskie, Christian Vandevelde und Tom Danielson in seinen Reihen benötigte für den Rundkurz über insgesamt 16,1 Kilometer auf der Grand Prix-Strecke „Road Atlanta“ in Braselton 19:39 Minuten und war damit zwei Sekunden schneller als das Team Astana mit dem Top-Favoriten Levi Leipheimer. Das Team High Road mit dem Gesamtführenden Neuseeländer Gregory Henderson belegte vier Sekunden hinter Slipstream und Astana Platz 3. » Weiterlesen

Aufgebote 94. Lüttich-Bastogne-Lüttich: Gerolsteiner mit Rebellin – Rabobank mit Dekker und Gesink

Davide Rebellin (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner
Davide Rebellin aus Italien wird das Team Gerolsteiner bei der 94. Auflage des Frühjahrsklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich anführen.

Unterstützt wird der 36-Jährige dabei erneut von Stefan Schumacher und dem Deutschen Meister Fabian Wegmann. Rebellin siegte im Jahr 2004 bei dem Ardennenklassiker. Das belgische Team Quick.Step wird von Weltmeister Paolo Bettini wird sein belgisches Quick Step-Team bei der. Das niederländische Team Rabobank vertraut wieder auf seine beiden Jungstars Thomas Dekker und Robert Gesink. » Weiterlesen

32. Giro del Trentino: Nibali siegt vor Pelizotti und Simoni

Vincenzo Nibali hat die dritte Etappe beim Giro del Trentino gewonnen und sich zugleich die Führung in der Gesamtwertung gesichert.

Der 23-jährige Italiener aus der Mannschaft Liqugas siegte nach 173 Kilometern von Torri del Benaco nach Folgaria mit zwölf Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann und Teamkollegen Franco Pellizotti, der den Sprint der ersten Verfolgergruppe für sich entschied. Auf den Plätzen drei und vier folgten mit den beiden ehemaligen Giro-Gewinnern Gilberto Simoni (Serramenti PVC) und Stefano Garzelli (Acqua&Sapone) zwei weitere Italiener. Der Schweizer Florian Stalder » Weiterlesen

47. ‚Rund um den Henninger Turm‘ mit Neun-Punkte-Anti-Doping-Programm

Rund um den Henninger Turm 2008
Der Veranstalter des traditionsreichen deutschen Frühjahrsklassikers „Rund um den Henninger-Turm“ geht im Kampf für einen dopingfreien Radsport neue Wege.

„Wir haben ein eigenes Anti-Doping-Programm aufgelegt und unterstützen die Mannschaften, die sich offensiv einem sauberen Radsport verschrieben haben“, sagt Bernd Moos-Achenbach, der am 1. Mai wiederum 20 Mannschaften auf die 179 Kilometer lange Schleife durch den Taunus schicken wird. „Das Interesse an unserem Rennen war enorm groß. Wir konnten leider nicht alle Teams berücksichtigen, die gerne in Frankfurt gestartet wären.“ » Weiterlesen

6. Tour de Georgia: High Road-Doppelsieg durch Henderson und Greipel

André Greipel (Team High Road) - Foto: highroadsports.com
Das Team High Road eilt von Sieg zu Sieg. Neben dem heutigen Sieg von Kim Kirchen beim Fléche Wallone feierte das US-Team einen Doppelsieg bei der Geogia-Rundfahrt.

Der Neuseeländer Gregory Henderson gewann nach 174,1 Kilometern das dritte Teilstück von Washington nach Gainesville vor seinem Teamkameradern André Greipel aus Rostock. Dritter wurde der US-Amerikaner Tyler Farrar aus der Mannschaft Slipstream Chipotle. Bereits auf der gestrigen Etappe verpasste der 31-jährige Neuseeländer nur knapp den  Etappensieg. Durch den Tageserfolg übernahm Henderson auch die Führung in der Gesamtwertung. » Weiterlesen

1 334 335 336 337 338 359