Pollack und Hungerbühler beenden ‚Drei Tage von de Panne‘ nach Stürzen

Olaf Pollack (Team Volksbank) - Foto: www.team-volksbank.com

Für die beiden Team Volksbank-Profis Olaf Pollack und Pascal Hungerbühler endeten die „Drei Tage von De Panne“ (Kat. 2.HC) schmerzvoll. Beide mussten aus dem Rennen aussteigen.

Der 31-jährige Schweizer Hungerbühler erlitt auf der 2. Etappe eine Fraktur des linken Außenfußknochens. Noch im Krankenhaus in Ostende wurde ihm ein Gipsverband angelegt. Am Abend trat Hungerbühler die Heimreise in die Schweiz an, wo er am Donnerstag operiert werden soll. „Eine stablisierende Platte wird die Heilung beschleunigen, eine mehrwöchige Pause ist aber unumgänglich. Wir wollen kein Risiko eingehen“, erklärt Team-Manager Thomas Kofler. » Weiterlesen

Münsterland-Giro 2008 vorgestellt: Von Bocholt nach Münster

Die Veranstalter der Münsterland-Giros haben die Strecke für das Rennen 2008 vorgestellt.

Sowohl auf die Profis, als auch auf die Jedermänner warten am 3. Oktober spannende Runden durch den westlichen Teil der Münsterländer Parklandschaft. Start für die Profis wird am Tag der Deutschen Einheit in Bocholt sein, teilten die Organisatoren auf einer Pressekonferenz in Münster mit. Von dort führt die Strecke über Rhede nach Borken und auf einen Rundkurs über Reken, Velen, Gescher, Stadtlohn und Südlohn und anschließend via Ahaus, Schöppingen, Horstmar und Altenberge auf die Zielrunde in Münster. » Weiterlesen

Klöden startet bei Türkei-Rundfahrt – Nicht fit genug für Sarthe-Rundfahrt

Andreas Klöden (Team Astana) - Foto: © Edward A. Madden / dotcycling.com
Andreas Klöden hat nach Veranstalter-Angaben seine Teilnahme an der 44. Türkei-Rundfahrt (13.-20. April)bestätigt.

Der 32-jährige Wahlschweizer möchte trotz einer Erkrankung am 13. April in der Türkei am Start sein. Der Astana-Kapitän musste zuletzt pausieren und wegen eines grippalen Infektes mit Antibiotika behandelt werden. Der zweimalige Zweite der Tour de France hatte ursprünglich bei der Sarthe-Rundfahrt seinen Titel verteidigen wollen. » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: High Road-Sieg durch Cavendish auf 2. Etappe

Mark Cavendish (Team High Road) - Foto: highroadsports.com

Mark Cavendish aus dem Team High Road hat die 2. Etappe von den ‚Drei Tage von de Panne‘ gewonnen.

Der frisch gekürte Bahn-Weltmeister im 50 Kilometer Zweier-Mannschafts-Fahren gewann das 228 Kilometer lange Teilstück von Zottegem nach Koksijde vor dem Italiener Francesco Chicchi (Liquigas) und dem Franzossen Sébastien Chavanel (Francaise des Jeux). Vierter wurde Graeme Brown aus der niederländischen Mannschaft Rabobank. » Weiterlesen

38. Settimana Ciclista Lombarda: Gavazzi siegt vor Loddo

Alberto Loddo (Team Tinkoff Credit Systems) Foto: http://www.tinkoff.it
Mattia Gavazzi hat die zweite Etappe der Lombardischen Woche in Italien gewonnen.

Der 24-jährige Italiener aus dem Team Preti Mangimi setzte sich nach 163,8 Kilometern von Brignano nach Costa Volpino im Sprint gegen seinen Landsmann Alberto Loddo (Tinkoff Credit Systems) durch. Dieser behauptete seine Führung in der Gesamtwertung.
Dritter wurde der Argentinier Mauro Abel Richeze aus der italienischen Mannschaft CSF Group Navigare. » Weiterlesen

Di Luca erscheint nicht vor dem CONI

Giro-Gewinner Danilo di Luca ist am Dienstag nicht zum Doping-Prozess vor dem italienischen Olympischen Komitee CONI in Rom erschienen.

Dort sollte sich der 32-jährigen Italiener eigentlich wegen unnatürlich niedriger Hormonwerte erklären, die Di Luca bei einem Test nach der 17. Etappe des Giro d`Italia am 30. Mai 2007 nachgewiesen wurden. Stattdessen startete Di Luca mit seinem Team LPR Brakes bei der Rundfahrt Settimana Ciclista Lombarda » Weiterlesen

38. Settimana Ciclista Lombarda: Tinkoff gewinnt Mannschaftszeitfahren vor LPR

Das italienisch-russische Tinkoff Credit Systems-Team hat das Auftaktzeitfahren der Settimana Ciclista Lombarda (UCI-Kat. 2.1) in Italien gewonnen.

Die Mannschaft um die beiden Italiener Alberto Loddo und Daniele Contrini benötigte für den 18,3 Kilometer langen Kurs um Brignano 19:35 Minuten. Zweiter wurde mit einem Rückstand von neun Sekunden das Team LPR Brakes mit Girosieger Danilo Di Luca zeitgleich mit dem Rabobank Continental Team. » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: Gasparotto gewinnt 1. Etappe – Eisel Fünfter

Bernhard Eisel (Team High Road) - Foto: highroadsports.com
Der Italiener Enrico Gasparotto hat die Auftaktetappe der Drei Tage von de Panne in Belgien gewonnen.

Der 26-jährige Profi aus der britischen Barloworld-Mannschaft setzte sich nach 192 Kilometern von Middelkerke nach Zottegem im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe vor seinen Landsmännern Luca Paolini (Acqua e Sapone)und Manuel Quinziato (Liquigas) durch. Der Niederländer Niki Terpstra aus dem deutschen Team Milram verpasste als Vierter knapp das Podium. Der Österreicher » Weiterlesen

32. ‚Drei Tage von de Panne‘: Klier führt High Road an, Kopp und Wesemann Cycle Collstrop

David Kopp (Cycle Collstrop) - Foto: www.cycle-collstrop.euVorjahressieger Alessandro Ballan führt die italienische Lampre-Mannschaft bei der 32- Auflage der belgischen Rundfahrt ‚Drei Tage von de Panne‘.Das Team High Road wird von Andreas Klier angeführt.

Der Italiener gilt auch in diesem Jahr als einer der großen Favoriten auf den Gesamtsieg. Wie Ballan will sich auch Andreas Klier aus dem Team High Road bei dem Rennen auf die am Sonntag (6. April) auf dem Programm stehende Flandern-Rundfahrt vorbereiten. Der 32-jährige Münchner wird dabei vom Österreicher Bernhard Eisel unterstützt. Das belgische Quick.Step-Team » Weiterlesen

Eichler und Grabsch führen Milram bei ‚Drei Tage von de Panne‘ an

Markus Eichler (Team Milram) - Foto: Team Milram
Das Team Milram wird bei den ‚Drei Tage von de Panne‘ (1.-3.April) von Markus Eichler und Ralf Grabsch angeführt.

Milram-Neuzugang Markus Eichler machte im vergangenen Jahr, damals noch für dasTeam Unibet.com, mit Platz acht in der Gesamtwertung auf sich aufmerksam. Auch die Milram-Equipe will sich bei der dreitägigen Rundfahrt den Feinschliff für die anstehenden Frühjahrsklassiker in Belgien, Frankreich und den Niederlanden. » Weiterlesen

FC Rheinland-Pfalz/Saar startet bei U23- Paris-Roubaix

Der neugegründete Bundesligist FC Rheinland-Pfalz/Saar darf beim U23-Rennen Paris-Roubaix (1. Juni 2008) starten.

Sportkoordinator Andreas Walzer freut sich sehr über die Einladung. „Viele meiner Kindheitsträume im Radsport habe ich mir erfüllt,“ sagt der Homburger Weltmeister und Olympiasieger, „aber die Ankunft auf der Radbahn in Roubaix hat trotz Teilnahme nie geklappt. Vielleicht kann ich jetzt einem unserer Fahrer helfen, das Velodrom zu erreichen.“ » Weiterlesen

1 334 335 336 337 338 350