Strasser feiert fünften Sieg beim Race Across America

Zum fünften Mal Sieger beim Race Across America: Christoph Strasser - Foto: © Tana Hell (tana-hell.com) / Instagram: @bytanahell

He did it again: Extrem-Radradsportler Christoph Strasser hat zum fünften Mal das prestigeträchtige Langstreckenrennen Race Across America (RAAM) gewonnen.

Für die 4.940 Kilometer von Oceanside an der US-Westküste bis Annapolis an der Ostküste benötigte der 35 Jahre alte Österreicher exakt 8 Tage, 1 Stunde und 23 Minuten und machte damit seinen fünften Erfolg nach 2011, 2013, 2014 und 2017 perfekt. Damit zog Strasser mit dem bereits verstorbenen Rekordhalter Jure Robic aus Slowenien gleich.

Nur knapp an anvisiertem Ziel vorbei

„Es ist einfach unglaublich, dass ich mit Jure Robic gleichziehen konnte. Für mich war es mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25,56 km/h das zweitschnellste RAAM aller Zeiten. Ich bin jetzt nur happy und froh, dass ich nach einem kurzen Erholungsschläfchen dann mit meiner tollen Mannschaft feiern kann“, bilanzierte Strasser im Anschluss.

Nur knapp verpasste Strasser damit das anvisierte Ziel von unter acht Tagen, was ihm bereits bei seinen Erfolgen 2013 und 2014 gelang – allerdings bei einer 140 Kilometer kürzeren Strecke. „Wenn man als Sportler seiner gesteckten Ziele so knapp verpasst, ist man natürlich ein kleines bisschen enttäuscht – aber natürlich bin ich trotzdem sehr glücklich“, sagte Strasser, der sowohl der 24-Stunden-Weltrekord auf der Bahn (2017 in Grenchen/Schweiz) und im Freien (2015 in Berlin) hält.

Mauerhofer-Unfall überschattet

Überschattet wurde Strassers Sieg durch den schweren Unfall seines Landsmannes Thomas Mauerhofer, der an dritter Stelle liegend an einer Kreuzung von einem Auto angefahren worden. Der 40-Jährige wurde laut der „Kleinen Zeitung“ durch die Luft geschleudert und erlitt beim Aufprall einen Bruch des sechsten Halswirbels und eine Absplitterung. Nach der anschließenden Operation teilte Mauerhofer über seine Facebook-Seite mit, es gehe ihm den „Umständen entsprechend wieder besser“.

Foto Aufmacher: © Tana Hell / Instagram: @bytanahell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .