Deutschand Tour 2018 mit elf WorldTour-Mannschaften

Johannes Fröhlinger (Sunweb), André Greipel ( Lotto Soudal), Rick Zabel (Katusha-Alpecin). Marcel Sieberg (Lotto Soudal) und Max Walscheid (Sunweb/v.li.n.re.) präsentieren die Strecke der Deutschland Tour 2018 - Foto: Weitsprung / Isaak Papadopoulus

Elf an den Start gehende WorldTour-Rennställe werden der Wiederauflage der Deutschland Tour (23. bis 26. August) ein hochkrarätiges Fahrerfeld bescheren.

Angeführt wird die Startliste nach Mitteilung der Veranstalter von den beiden deutschen Teams Bora-hansgrohe und Sunweb. Zudem stehen aus der Straßenradsport-Beletage noch das Schweizer Team Katusha-Alpecin, Quick-Step Floors, AG2R La Mondiale, Lotto Soudal, Movistar, Sky, Bahrain-Merida, BMC und Dimension Data jeweils sechs Fahrer für die viertägige Rundfahrt abstellen.

Insgesamt 22 Mannschaften

Insgesamt werden 22 Teams das Rennen in Angriff nehmen. Neben den elf Erstligisten werden zudem sieben ProContinental- sowie vier deutsche Kontinental-Rennstalle dabei sein. Einladungen erhalten die beiden in der UCI Europe Tour und der nationalen Rad-Bundesliga jeweils bestplatzierten deutschen Mannschaften. Nach Abschluss der Deutschen Meisterschaften in Einhausen (29. Juni bis 1. Juli) erhalten die zwei besten Mannschaften im jeweiligen Ranking ihre Einladung.

Die Strecke der zuletzt im 2008 ausgetragene Rundfahrt führt bei ihrer Neuauflage über 743 Kilometer von Koblenz nach Stuttgart im Südwesten Deutschlands. Weitere Etappenorte sind Trier, Bonn, Merzig und das südhessische Lorsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .