3:2 im Giro-Sprinterduell: Viviani schlägt Bennett in Nervesa della Battaglia

Durfte sich über seinen dritten Etappensieg beim 101. Giro d'Italia freuen: Elia Viviani (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images

Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat auf der 12. Etappe seinen dritten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia eingefahren und hat damit die Führung im inoffziellen Sprinterduell mit Sam Bennett (Bora-hansgrohe) übernommen.

Nach 180 Kilometern von Ferrara nach Nervesa della Battaglia konnte sich der 29 Jahre alte Italiener im Massensprint souverän gegen den zwei Jahre jüngeren Iren durchsetzen. Rang drei belegte der Niederländer Danny van Poppel (Team LottoNL-Jumbo), dem Bennett bei seinem zweiten Etappensieg am Vortag in Imola das Nachsehen gab.

Viviani: „Es ist unglaublich“

„Es ist unglaublich, nach ein paar schwierigen Tagen wieder da zu sein. Das ist es, was ich brauchte und was mein Team für die großartige Arbeit, die es geleistet hat, verdient hat“, bilanzierte Viviani, der zugleich seine Führung in der Punktewertung auf 40 Zähler gegenüber Bennett ausbauen konnte. Die zwei vorherigen Etappensiege konnte Viviani auf dem zweiten und dritten Teilstück in Israel einfahren.

„Ich hatte zwei oder drei schlechte Tage, aber ich wollte das Maglia Ciclamino behalten“, ergänzte der Italiener. „Im Finale war ich etwas zu weit hinten und konnte nicht mehr ganz nach vorne fahren, um Viviani zu überholen aber ich bin glücklich mit meinem zweiten Platz“, sagte indes Bennett.

Yates in Rosa auf den Zoncolan

Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Gesamtwertung im Kampf um das Rosa Trikot. Vor der schweren 14. Etappe mit der Bergankunft am berüchtigten Monte Zoncolan in 1.730 Metern Höhe führt der Brite Simon Yates (Mitchelton-Scott) mit 47 Sekunden vor Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb). Rang drei hinter dem Niederländer belegt mit 64 Sekunden Rückstand auf Yates der Franzose Thibaut Pinot (Groupama – FDJ). Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome (Sky) liegt mit bereits 3:20 Minuten Rückstand auf Yates auf Platz zwölf.

Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .