13. Kalifornien-Rundfahrt: Gaviria auch in Elk Grove nicht zu schlagen

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg bei der Kalifornien-Rundfahrt 2018 - Foto: Getty Images

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) ist bei den Massensprints der 13. Kalifornien-Rundfahrt im gleichnamigen US-Bundesstaat einfach nicht zu bezwingen.

Der 23 Jahre alte Kolumbianer konnte die 176,5 Kilometer lange 5. Etappe von Stockton nach Elk Grove souverän vor dem Australier Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) und dem slowakischen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) für sich entscheiden. In der selben Reihenfolge waren die drei schon bei der Auftaktetappe über den Zielstrich gesprintet. Hinter dem Trio wurde Rick Zabel (Katusha-Alpecin) als Vierter bester Deutscher.

„Es war ein schnelles Rennen mit viel Rückenwind. Im Finale gab es viele Stürze aber da konnte ich mich problemlos raushalten. Ich freue mich, denn mein Team hat mich sehr gut unterstützt“, kommentierte Gaviria seinen sechsten Saisonsieg.

Schlagloch bremst Kittel

Pech hatte indes Marcel Kittel (Katusha-Alpecin), der aufgrund eines Defektes knapp sechs Kilometer vor dem Ziel nicht in den Sprint eingreifen. „Ich habe ein Schlagloch getroffen und mir dabei den Reifen beschädigt. Ich musste das Hinterrad wechseln. Ärgerlich, denn ich hatte gute Beine und wollte gewinnen“, sagte Kittel nach Etappenende. „Klar sind wir enttäuscht. Rick ist aber gut eingesprungen und im Sprint Vierter geworden. Da hat die Kommunikation perfekt funktioniert“, bilanzierte indes atusha-Alpecin-Sportdirektor Torsten Schmidt.

Die Gesamtwertung führt vor der Königsetappe der US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC) mit 23 Sekunden vor dem Kolumbianer Egan Bernal (Sky) und dessen Landsmann Daniel Martinez (EF-Drapac/+0:37) an.

Foto: Getty Images

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .