Kristoff sprintet zum vierten Sieg bei Eschborn-Frankfurt

Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) bejubelt seinen vierten Erfolg bei Eschborn-Frankfurt - Foto: © Roth&Roth

Sprint in die Geschichtsbücher: Europameister Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) hat die 57. Auflage von Eschborn-Frankfurt gewonnen und damit seinen vierten Sieg in Serie beim hessischen Radklassiker eingefahren.

Der 30 Jahre alte Norweger konnte sich am Tag der Arbeit nach 212,5 Kilometern durch den Taunus und die Bankenmetropole im Sprint einer 20-köpfigen Spitzengruppe vor dem Australier Michael Matthews (Sunweb) und dem Belgier Oliver Naesen (AG2R) durchsetzen. Bester Deutscher an der Alten Oper wurde Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) als 18.

Kristoff: „Ich habe Geschichte geschrieben“

„Ich habe Geschichte geschrieben und bin super glücklich darüber. Mein Team hat sein Bestes gegeben, um mich in Position zu bringen“, kommentierte Kristoff seinen vierten Sieg im Anschluss und ergänzte: „Allein schon deswegen ist es mein Lieblingsrennen.“ Kristoff ist damit nun alleinige Rekordsieger, bis dato lagen er und der dreimal siegreiche Erik Zabel gleich auf.

Foto: © Roth&Roth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .