Ackermann sprintet in Abu Dhabi knapp am ersten Profisieg vorbei

Elia Viviani (Quick-Step Floors/re.) bejubelt seinen Etappensieg, Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe/li.) wird Dritter - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Pascal Ackermann aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 2. Etappe der 4. Abu Dhabi Tour am Persischen Golf seinen ersten Profisieg nur knapp verpasst.

Der 24 Jahre alte Pfälzer musste sich nach 154 Kilometern von Yas Mall nach Yas Beach lediglich dem italienischen Tagessieger Elia Viviani (Quick-Step Floors) und dem Niederländer Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo). Phil Bauhaus (Sunweb) sprintete als zweitbester Deutscher auf Platz sechs, André Greipel (Lotto Soudal) wurde Elfter. Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) spielte im Etappenfinale keine Rolle und wurde letztlich 82.

Ackermann: „Probiere es morgen wieder“

„In der letzte Kurve war ich leider etwas weit hinten und musste mich dann vorarbeiten. Nach gestern wollte ich es heute einfach besser machen und es freut mich, dass ich diese Etappe auf den dritten Platz beenden konnte. Morgen ist noch einmal eine Chance, wo ich es wieder probieren will“, bilanzierte Ackermann im Anschluss.

Indes konnte Tagessieger Viviani durch seinen vierten Saisonsieg das Rote Trikot des Gesamtführenden von Auftaktsieger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) übernehmen. Der Norweger rangiert zeitgleich auf Platz zwei, gefolgt von van Poppel mit vier Sekunden Rückstand. Ackermann belegt sechs Sekunden hinter Viviani auf Platz sechs.

Die 2. Etappe im Highlight-Video

Foto: © BORA – hansgrohe / Bettiniphoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .