Tour Down Under: Porte und Impey jubeln auf dem Willunga Hill

Richie Porte lässt sich für seinen Etappensieg auf dem Willunga Hill feiern - Foto: © Santos Tour Down Under / Regallo

Lokalmatador Richie Porte (BMC) hat die 5. Etappe und damit vorletzte der 20. Tour Down Under gewonnen – der Südafrikaner Daryl Impey (Mitchelton-Scott) übernahm das ockerfarbene Trikot des Gesamtführenden.

Porte konnte sich nach 151,5 Kilometern von McLaren Vale zur Bergankunft auf Willunga Hill mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf Impey durchsetzen und seinen ersten Saisonerfolg einfahren. Der Niederländer Tom-Jelte Slagter (Dimension Data) führte zwei Sekunden später die nächste Verfolgergruppe ins Tagesziel. Der Österreicher Georg Preidler (FDJ/+1:16 Min.) belege Plaz 33. Bester Deutscher wurde erneut der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar/+2:33) auf Platz 48.

Porte zum Fünften am Willunga Hill

„Es ist ein fantastischer Tag für mein Team. Es ist mit Sicherheit die härteste Zeit, die ich an diesem Anstieg hatte. Es tat wirklich weh“, sagte Porte im Anschluss an seinen fünften Sieg am Willunga Hill in Folge. „Es kamen Seitenwinde auf dem Willunga, aber ich kann nicht behaupten, dass es unerwartet war. Das passiert jedes Jahr. Es ist zwar schade, dass ich das ockerfarbene Trikot so knapp verpasst habe, aber Daryl fährt eine fantastische Rundfahrt“, ergänzte der 32-Jährige.

„In einem australischen Team die Führung bei der Tour Down Under zu übernehmen, ist fantastisch. Ich habe viel Arbeit in dieses Rennen investiert, aber ich habe nicht erwartet, im Trikot des Führenden zu sein,“ konstatierte Impey und schob nach: „Ich wusste erst gar nicht, dass ich so knapp hinter Richie lag.“

Vor der Schlussetappe am Sonntag in Adelaide liegt Porte zeitgleich hinter Impey, der Vortagessieger und Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) als Leader ablösen konnte, auf Platz zwei der Gesamtwertung. Der Niederländer Slagter belegt mit 16 Sekunden Rückstand Platz drei.

Das Finale der 5. Etappe im Video

Foto: © Santos Tour Down Under / Regallo 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .