Trentin feiert zweiten Vuelta-Tagessieg, Froome weiter vor Chaves

Zweifacher Etappensieger der Spanien-Rundfahrt 2017: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Matteo Trentin (Quick-Step Floors) hat die 10. Etappe der Vuelta a Espana gewonnen und damit bereits seinen zweiten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España unter Dach und Fach gebracht.

Der 28 Jahre alte Italiener konnte sich nach 164,8 Kilometern von Caravaca nach ElPozo Alimentación im Sprint zweier Ausreißer gegen den Spanier José Joaquim Rojas (Movistar) behaupten. Dritter wurde nach dem ersten Ruhetag mit 19 Sekunden Rückstand der Spanier Jaime Roson (Caja Rural/+0:19).

„Wollte diesen Sieg unbedingt“

„Ich wollte diesen Sieg unbedingt. Ich habe über dieser Etappe schon seit längerem nachgedacht“, sagte Trentin im Anschluss an den vierten Tageserfolg seines Teams bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt und ergänzte: „Jetzt brauchen wir noch einen fünften Etappensieg.“

Seinen ersten Tagessieg hatte Trentin auf der 4. Etappe feiern können – und damit als 100. Fahrer der Geschichte Etappensiege bei der den drei großen Landsrundfahrten Giro d’Italia, Tour de France und Vuelta verbuchen. Trentin konnte zugleich die Führung in der Punktewertung übernehmen von Christopher Froome (Sky) übernehmen – und das Grüne Trikot auf der 11. Etappe nicht nur kommissarisch tragen.

Froome weiter vor Chaves

Der amtierende Tour-Sieger erreichte zusammen mit den anderen Anwärtern auf den Gesamtsieg 4:32 Minuten nach Trentin das Tagesziel und verteidigte dadurch sein Rotes Trikot des Gesamtführenden. Mit 36 Sekunden führt der 32 Jahre alte Brite weiter vor dem Kolumbianer Esteban Chaves (Orica-Scott) und dem zeitgleichen Iren Nicolas Roche (BMC).

Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*