Alaphilippe feiert Tagessieg – Froome baut Führung weiter aus

Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) bejubelt seinen Etappensieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt- Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/Tim De Waele

Julian Alaphilippe hat für sein belgisches Team Quick-Step Floors auf der 8. Etappe den dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingefahren.

Nach 199,5 Kilometern von Hellín nach Xorret de Catí konnte sich der 25 Jahre ale Franzose im Sprint dreier Ausreißer gegen den Slowenen Jan Polanc (UAE Team Emirates) und den Polen Rafal Majka aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall behaupten. Bester Deutscher wurde Majkas Teamkollege Emanuel Buchmann auf Platz zehn.

Alaphilippe: „Habe keine Worte“

„Es ist unglaublich, ich habe nicht erwartet das ich heute gewinnen würde. Ich habe keine Worte dafür“, sagte Alaphilippe im Anschluss. „Das Team hat heute einen tollen Job gemacht. Am Ende konnte ich Alaphilippe einfach nicht abhängen, und in der Abfahrt wusste ich schon, dass es wohl unmöglich wird zu gewinnen“, meinte indes Bora-hansgrohe-Kapitän Majka.

In der Gesamtwertung konnte Christopher Froome (Sky) seine Führung durch einen Angriff am letzten Anstieg des Tages drei Kilometer vor dem Ziel weiter ausbauen. Mit 28 Sekunden führt der britische Tour-de-France-Sieger nun auf den Kolumbianer Esteban Chaves (Orica-Scott) und 41 Sekunden auf den Iren Nicolas Roche (BMC).

Barguil von Sunweb ausgeschlossen

Für Schlagzeilen vor dem Start sorgte indes das Team Sunweb. Der mit einer deutschen Lizenz fahrende Rennstall schloss den Franzosen Warren Barguil am Samstagmorgen von der Rundfahrt aus. Der 25-jährige Bergkönig der diesjährigen Tour de France soll sich laut einer Teammitteilung nicht an die vereinbarte Teamstrategie gehalten haben. Genauere Angaben machte Sunweb jedoch nicht.

Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/Tim De Waele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*