Teuns jubelt in Szczyrk, Sagan holt sich Gelb in Polen zurück

Zurück im Gelben Trikot der Polen-Rundfahrt 2017: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) -Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Zurück im Leadertrikot: Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat sich das Gelbe Trikot des Gesamtführenden der 74. Polen-Rundfahrt zurückerobert.

Der 27 Jahre alte Slowake musste den Tagesieg des 161 Kilometer langen dritten Teilstücks von Jaworzno nach Szczyrk zwar dem Belgier Belgier Dylan Theuns (BMC) überlassen, durfte sich aber anschließend wieder das Führungstrikot der siebentägigen WorldTour-Rundfahrt überstreifen. Dritter der Tageswertung wurde Sagans polnischer Teamkollege Rafal Majka.

Sagan: „Fühlt sich gut an“

„Ich war in einer guten Position die ersten Anstiege und ich im finalen Anstieg habe ich alles gegeben. Es fühlt sich gut an wieder im Gelben Trikot zu sein“, sagte Sagan, der die Auftaktetappe am Samstag gewonnen hatte, das Trikot nach dem zweiten Teilstück beim Tagessieg des Italieners Sacha Modolo (UEA-Emirates) aber an den Niederländer Danny van Poppel (Sky) hatte abgeben müssen. Mit sechs Sekunden führt Sagan nun wieder vor dem 25 Jahre alten Theuns, Majka folgt mit weiteren sechs Sekunden Rückstand Platz drei der Gesamtwertung.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*