Weltmeister Sagan sprintet in Krakau zurück in die Erfolgsspur

Auftaktsieger in Krakau: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA - hansgrohe / Stiehl Photography

Zurück in der Erfolgsspur: Rund zwei Wochen nach seinem Zwangs-Aus bei der Tour de France hat Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgroge-Rennstall den Auftakt der 74. Polen-Rundfahrt gewonnen.

Nach 130 Kilometern mit Start und Ziel in Krakau konnte der 27 Jahre alte Slowake den Australier Caleb Ewan (Orica-Scott) und den Niederländer Danny van Poppel (Sky) im Sprint hinter sich lassen. Bester Deutscher der 1. Etappe der siebentägigen WorldTour-Rundfahrt wurde Max Walscheid (Sunweb) auf Platz elf.

Sagan: „Froh mit Sieg zurückzukommen“

„Ich bin froh mit einem Sieg zurückzukommen nach meinem letzten Etappensieg vor ein paar Wochen. Die Vergangenheit ist nun vorbei und wir fokussieren uns auf das Rennen, genießen die Polen-Rundfahrt, doch zuerst feiern wir den Etappensieg“, bilanzierte Sagan im Anschluss.

Seinen letzten seiner nunmehr acht Saisonsiege konnte der zweifache Weltmeister auf der 3. Etappe der Tour de France einfahren – und wurde einen Tag später wegen unsportlichen Verhaltens von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen.

Foto: © BORA – hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*