Ausreißer Warbasse holt Etappensieg, Caruso drittes BMC-Gelb in Villars-sur-Ollon

Solosieger der 4. Etappe bei der Tour de Suisse 2017: Larry Warbasse (Aqua Blue Sport) - Foto: Tour de Suisse / www.tourdesuisse.ch

Ausreißersieg und drittes Gelb für BMC: Nach der ersten Bergankunft der 81. Tour de Suisse hat es in der Schweiz einen neuerlichen Führungswechsel gegeben.

Den Tagessieg der 4. Etappe sicherte sich nach 143,2 Kilometern von Bern nach Villars-sur-Ollon als Solist der US-Amerikaner Larry Warbasse von Zweitdivisionär Aqua Blue Sport). Neuer Träger des Gelben Trikots ist indes der Italiener Damiano Caruso (BMC), der 40 Sekunden später den Sprint der Verfolger vor dem Niederländer Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) und dem Slowaken Simon Spilak (Katusha-Alpecin) gewann.

Warbasse: „Lebte wie ein Mönch“

„Für diesen Erfolg habe ich hart gearbeitet, unter anderem mit einem Höhentrainingslager in Isola 2000. Ich lebte wie ein Mönch, und diese vierte Etappe hatte ich mir schon lange notiert, weil sie mir vom Profil her zusagte“, bekannte der 26 Jahre alte Warbasse im Anschluss an seinen ersten Profisieg.

Caruso: „Traum geht in Erfüllung“

Groß auch die Freude beim BMC-Rennstall: Das US-Team mit eidgenössischen Wurzeln stellt nach dem australischen Prologsieger Rohan Dennis und dem Schweizer Stefan Küng mit Caruso bereits den dritten Gesamtführenden der Schweiz-Rundfahrt 2017.

„Für mich geht mit diesem Leadertrikot ein Traum in Erfüllung. Dass ich innerhalb des Teams als Kapitän für diese Rundfahrt nominiert wurde, setzt mich zwar einem gewissen Druck aus, den ich jedoch positiv sehe“, sagte der 29-jährige Italiener, der den australischen Vortagessieger Michael Matthews (Sunweb) als Gesamtführenden ablöste.

Mit 15 Sekunden führt Caruso vor der 5. Etappe, und zugleich längsten Etappe der diesjährigen Tour de Suisse, am Mittwoch über 222 Kilometer von Bex im Wallis nach Cevio im Tessin vor Kruijswijk und dem italienischen Tagesfünften Domenico Pozzovivo (Ag2r-La Mondiale).

Foto: Tour de Suisse / www.tourdesuisse.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*