Maloja Pushbikers mit neuen Trikots und Frauenteam zum nächsten Level

In Indigoblau auf zum nächsten Level: Mit altbekannten Leistungsträgern, international erfahrenen Zugängen, vielversprechenden Talenten in neuen Trikots und erstmals auch mit einem Damenteam starten die Maloja Pushbikers in die Bahnradsaison 2017/18.

So reiht sich das Team aus dem oberbayerischen Holzkirchen unter Führung des Sechstage-Routiniers Christian Grasmann ab dieser Saison ganz offiziell in die Auswahl der weltbesten Bahnrad-Mannschaften ein. Durch die Nominierung und Qualifikation als „Track Team“ des Radsport-Weltverbandes UCI besteht ab sofort eine Startberechtigung bei allen Weltcups, die ansonsten nur Nationalteams vorbehalten sind. Mit 15 Fahrern aus sechs Nationen kämpft das Männerteam im neuen indigoblauen Trikot auf dem runden Oval um Siege und Punkte.

„Projekt mit Leuchtturmcharakter“

In dieser Weiterentwicklung gipfelt ein jahrelang geplantes und auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Projekt mit Leuchtturmcharakter im deutschen Radsport. Denn die Basis für die großartigen Erfolge der Spitzensportler im Trikot der Maloja Pushbikers bildet seit jeher die vorbildliche Vereinsarbeit des RSV Irschenberg. Dessen Mitgliederzahl hat sich in den letzten zehn Jahren verzehnfacht und steht damit konträr zum derzeitigen Trend der heimischen Radsportlandschaft.

„Enge Verbindung zwischen Profis und Nachwuchs“

„Wir schaffen ganz bewusst eine enge Verbindung zwischen unseren Profis und der Nachwuchsarbeit“, erklärte Grasmann, der besonders stolz darauf ist, in diesem Jahr erstmals einen 18-jährigen Fahrer ins Eliteteam zu integrieren, der seit der Schülerklasse U11 jeden Entwicklungsschritt im eigenen Verein vollzogen hat.

Zudem werden 2017 zwei weitere Stipendien an einen jungen deutschen und einen jungen amerikanischen Fahrer vergeben.

„Maloja Pushbikers FEM“ feiert Premiere

Auch der steigenden Popularität des Frauenradsports tragen die Maloja Pushbikers erstmals ins ihrer siebenjährigen Geschichte Rechnung. Fünf Fahrerinnen werden unter dem Namen „Maloja Pushbikers FEM“ auf internationalem Parkett Rennen bestreiten.

„Ebenso wichtig wie das Ergebnis eines Rennens ist für uns die Geschichte dahinter, die unvergesslichen Erlebnisse und die Freundschaften, die dabei entstehen“, sagte Lena Vogl, die dem Irschenberger Verein seit langem verbunden ist und das Team gemeinsam mit Sofie Mangertseder initiiert hat.

Maloja Pushbikers 2017:

Christian Grasmann (D), Moritz Augenstein (D), Hannes Baumgarten (D), Joseph Berlin-Sémon (F), Maximilian Beyer (D), Ludwig Bichler (D), Jan Freuler (CH), Marcel Kalz (D), Arne Kenzler (D), Christian Lichtenberg (D), Stefan Mastaller (A), Alexander Müller (D), Matthew Rotherham (GB), Nick Stöpler (NL), Gael Suter (CH)

Maloja Pushbikers FEM 2017:

Lena Vogl, Sofie Mangertseder, Janine Döring, Sabina Ossyra, Marion Dziwnik

Fotos: Niculin Pitsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.