Berliner Alpen-König: Simon Geschke siegt als Ausreißer in Pra Loup

Simon Geschke (Giant-Alpecin)

Alle guten Dinge sind drei: Simon Geschke (Giant-Alpecin) hat auf der 17. Etappe für den fünften deutschen Tagessieg bei der 102. Tour de France gesorgt.

Der 29 Jahre alte Berliner konnte sich nach 161 Kilometern von Digne-les-Bains zur Bergankunft nach Pra Loup als Solist durchsetzen und damit den größten Erfolg seiner Karriere feiern. Geschke, der sich bereits in den beiden Etappen zuvor in Ausreißergruppen befand, konnte sich 48 Kilometer vor dem Ziel aus einer ehemals 23-köpfigen Spitzengruppe absetzen und dem Tagessieg der ersten Alpen-Etappe alleine entgegenfahren.

Geschkes Traum wird wahr

„Seit ich angefangen hab Rad zu fahren träume ich davon. Ich habe noch nicht so viel gewonnen in meiner Laufbahn – bisher waren es zwei Siege in sechs Jahren. Ich habe es einfach mit der Brechstange probiert, weil ich nicht noch einmal Vierter oder Fünfter werden wollte. Heute hat einfach alles gepasst“, kommentierte Geschke mit Tränen in den Augen den fünften Etappensieg eines deutschen Fahrers bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Er ist damit der 25. Deutsche insgesamt, der in der Tour-Geschichte eine Etappe der „Großen Schleife“ gewinnen kann.

Der US-Amerikaner Andrew Talansky (Cannondale-Garmin) wurde 32 Sekunden hinter dem in Freiburg lebenden Geschke Zweiter. Dritter wurde mit 61 Sekunden Rückstand der Kolumbianer Rigoberto Uran (Etixx-Quick-Step), gefolgt von dem Franzosen Thibaut Pinot (FDJ.fr/+1:36) und dem Schweizer Mathias Frank (IAM/+1:40).

Froome verteidigt Gelb – Van Garderen gibt auf

Der britische Gesamtführende Christopher Froome (Sky) wehrte indes alle Angriffe auf sein Gelbes Trikot und führt mit 3:10 Minuten vor dem Kolumbianr Nairo Quintana (Movistar). Der bis vor der Etappe auf Platz drei liegende US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC) musste das Rennen nach etwa der Hälfte der Etappe krankheitsbedingt beenden. Neuer Gesamtdritter ist mit 4:09 Minuten Rückstand auf Froome nun Quintanas spanischer Teamkollege Alejandro Valverde. Tagessieger Geschke konnte sich auf den 25. Gesamtrang verbessern und ist damit bester Deutscher.

Foto: © Cor Vos / Team Giant-Alpecin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*