Contador und Froome überholt: Talansky gewinnt 66. Critérium Dauphiné

Andrew Talansky (Garmin-Sharp)Zwei Tour-Sieger haben das Nachsehen: Nicht Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), nicht Chris Froome (Sky) – Andrew Talansky (Garmin-Sharp) heißt der Gesamtsieger des 66. Critérium du Dauphiné.

Mit Platz vier in der Tageswertung am Schlusstag der achttägigen Tour-Generalprobe konnte der 25 Jahre alte US-Amerikaner Contador noch das Gelbe Trikot entreißen, das der Spanier erst am Vortag von Froome übernommen hatte. Mit 27 Sekunden auf Contador konnte sich Talansky letztlich durchsetzen. Der Belgier Jurgen Van Den Broeck (Lotto-Belisol) wurde mit 35 Sekunden Rückstand Dritter der Endabrechnung.

Spanier Nieve siegt in Courchevel

Den Tagessieg sicherte sich nach 131 Kilometern von Megève nach Courchevel Froomes spanischer Teamkollege Mikel Nieve mit drei Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Romain-Bardet (Ag2R) und fünf auf den Briten Adam Yates (Orica-GreenEdge). Talansky belegte weitere vier Sekunden dahinter Platz vier, Contador wurde mit 75 Sekunden Rückstand auf Nieve Zehnter. Froome erreichte gar erst 5:05 Minuten nach seinem Teamkollegen als 20. das Tagesziel und fiel noch aus der Top-10 der Gesamtwertung.

„Du setzt dein ganzes Leben in etwas, die Opfer, das Training. Es sind Momente wie diese, die es lohnenswert machen“, kommmentierte der den Tränen naher Talansky den bist dato größten Erfolg seiner Laufbahn im Anschluss. Mit einem Rückstand von 39 Sekunden auf Contador und 31 auf Froome war der US-Amerikaner am Vormittag auf die Schlussetappe gegangen – am Ende stand er vor den beiden Top-Favoriten auf den Tour-de-France-Sieg 2014.

Foto: Natalie Muir / Lizenzbedingungen (CC BY-NC-ND 2.0)

Webseite des Rennens: www.letour.fr/criterium-du-dauphine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .