Olympia 2008 mit „Wino“ ?

Der des Dopings überführte Kasache Alexander Winokourov könnte theoretisch an den olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wieder teilnehmen.

Der kasachische Radsportverband sperrte den ehemaligen Fahrer des Teams Astana (früher auch Team T-Mobile) bis Ende Juli 2008. Die Sperre beläuft sich damit lediglich auf ein Jahr, da der kasachische Radsportverband auf die maximal mögliche Sperre von 2 Jahren verzichtete.

Funktionäre des kasachischen Verbandes verkündeteten stattdessen, einer Teilnahme Winokourovs an den olympischen Spielen in Peking stünde somit nichts mehr im Wege. Jedoch muss der Weltradsportverband UCI die Sperre noch bestättigen.

Winokourov war am 24.Juli 2007 von der Tour de France aufgrund von Eigenblutdoping ausgeschlossen und von seinem Team Astana entlassen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*